Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.685
Registrierte
Nutzer

HWK - Gewerbeabmeldung

9.2.2017 Thema abonnieren
 Von 
go459497-29
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
HWK - Gewerbeabmeldung

Hallo,

eine allgemeine Frage.
Ich habe mein Gewerbe bei der Gemeinde abgemeldet. Meines Erachtens war es damit erledigt.
Anscheinend musste das Gewerbe aber auch bei der Handwerkskammer abgemeldet werden.
Jetzt fordert die Handwerkskammer Rhein Main Beiträge für Zeiträume in dem ich keine Firma besaß.
Kann ich da irgendwie vorgehen um die Beiträge nicht zu zahlen oder wenigstens zu mindern?


Vielen Dank

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(83442 Beiträge, 34341x hilfreich)

Zitat (von go459497-29):
Kann ich da irgendwie vorgehen um die Beiträge nicht zu zahlen oder wenigstens zu mindern?

Wenn das ein Beitragsbescheid war, dann pflegt auf diesen in der Regel drauf zu stehen, was man machen muss wenn man mit dem Inhalt nicht einverstanden ist. Meist ist es der Widerspruch, den sollte man dann auch mit entsprechenden Beweisen versehen.

Also, was genau steht bei Dir drauf?



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.756 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.467 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen