Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.208
Registrierte
Nutzer

Kunde weigert sich Rechnung zu zahlen

 Von 
Mausilein
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Kunde weigert sich Rechnung zu zahlen

Hallo,

ich habe mal eine Frage: Ein Kunde weigert sich die Rechnung zu zahlen. Und zwar aus dem Grunde, weil die Rechnung "angeblich" höher wäre, als der vorher erwähnte Betrag.
Ich muss dazu sagen, das zuvor nie ein "angeblicher" Rechnungsbetrag erwähnt wurde!
Der Kunde gab an, das es sich um ca. 23 qm handelt. Und wollte dementsprechend auch kein Angebot haben. (Ich muss dazu sagen, das es ein "alter" Kunde von der Firma ist, die früher meine Schwiegermutter geführt hat. Sie hat die Firma damals geschlossen, weil sie sich zur Ruhe gesetzt hat. Mein Mann hat eine neue Firma eröffnet und so hat sich dieser Kunde dann an uns gewandt.
Als jedoch dort gearbeitet wurde, stellte sich heraus, das es nicht 23 sonder 36 qm sind.
Nun will der Kunde die Rechnung nicht zahlen, weil es ja viel mehr qm sind.
Wie sieht die ganze rechtlich gesehen aus?
Es liegt ja kein Angebot vor, weil wir halt darauf vertraut haben, was ein "alter" Kunde angibt. Aber nun macht er solche Probleme.
Kann man rechtlich gesehen etwas unternehmen, das die Rechnung gezahlt werden muss, oder sieht es eher schlecht aus?

Hoffe, es kann jemand helfen!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Angebot Firma Kunde Rechnung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Bummler
Status:
Schüler
(206 Beiträge, 25x hilfreich)

Der Kunde hat die Leistung zu bezahlen die erbracht wurde. Man hätte ihn im Vorfeld davon in Kenntniss setzen können, dass es 36 qm sind.

Rein rechtlich gesehen ist er zur Zahlung verpflichtet da die Leistung ja erbracht wurde. Die Wege wären .. Mahnung (Verzugszins 5% über dem Basiszinssatz) ... gerichtlicher Mahnbescheid usw.

Da es sich aber um einen "alten" Kunden handelt sollte versucht werden sich auf dem gütlichen Weg zu einigen. Lassen sie sich aber nicht über den Tisch ziehen. Gerade im Handwerk versuchen die Kunden immer öfters um die Zahlung herum zu kommen.

Meine persönliche Meinung "Wer will Kunden die nicht zahlen"???

Und immer schriftliche Angebote machen ... alle Änderungen schriftlich fixieren und die getane Arbeit unterschreiben lassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.255 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.375 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen