Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.242
Registrierte
Nutzer

Zahlungsfrist bei Handwerkerrechnungen

10.9.2008 Thema abonnieren
 Von 
Andrea K
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 1x hilfreich)
Zahlungsfrist bei Handwerkerrechnungen

Hallo!

Wir bauen zur Zeit ein Haus um und bekommen immer wieder Rechnungen mit Zahlungsbedingungen wie " 10 Tage netto" oder "Zahlbar innerhalb von 7 Werktagen".
Dazu meine Frage: Gibt es eigentlich eine gesetzliche Mindestfrist für Zahlungen oder sind alle diese Zahlungsbedingungen rechtens?

Gruß
Andrea K.

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3728 Beiträge, 1121x hilfreich)

Ohne gesetzliche oder vertragliche Sonderbestimmungen sind Leistungen – auch Zahlungen – SOFORT fällig; 271 Abs. 1 BGB. Es gilt der Grundsatz: Geld hat man zu haben (ansonsten sollte man keinen Vertrag schließen).
Praktisch, insbesondere wenn der Rechnungssteller zu erkennen gibt, dass er urbare Zahlungen akzeptier („Bitte überweisen Sie …. Euro auf Konto …“ ;) , haben Sie eine gewisse Zeit zur Erfüllung; 7 oder 10 Tage sind aber völlig okay. Einen Anspruch auf eine längere Zahlungsfrist hat der Rechnungsempfänger nicht.

39x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5341 Beiträge, 1900x hilfreich)

30 Tage ist doch üblich ?
Und erst nach 30 Tagen ist der Zahlungspflichtige im Verzug.

Der kurzen Zahlungsfrist kommt man nur wegen Skonto nach.

-- Editiert von icecycle am 24.09.2008 09:15:52

86x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.516 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.327 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen