Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
581.164
Registrierte
Nutzer

Abilita GmbH Tipp24 Services Ltd.

 Von 
ichbins2014
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 7x hilfreich)
Abilita GmbH Tipp24 Services Ltd.

Guten Abend!

Zum Sachverhalt:

Ich habe letztes Jahr bei Tipp24.com Lotto gespielt. Immer per Lastschrift.
Wie ich erfuhr ist es illegal dort als deutscher von Deutschland aus zu tippen.
Daher schrieb ich an Tipp24.com eine E-Mail mit einem Widerruf der letzten Tippscheine, BEVOR die Ziehung der Zahlen war.

TIPP24 buchte trotzdem alle Beträge ab, welche ich dann zurück gebucht habe.
Bekam per E-Mail eine Nachricht das mein Tipp24 Konto nun 690€ im Minus sei.

Habe Tipp24 auf den Sachverhalt hingewiesen und nie wieder was von denen gehört, das Ganze war im September 2014.

Heute habe ich dann einen Brief von der Abilita GmbH im Postkasten, Forderung 843,94€!
Soll einem wohl Angst machen, 7 Tage Zahlungsfrist mit Androhung auf Schufa Eintragung, gerichtliches Mahnverfahren usw..

Mein verfasstes Antwortschreiben:

......
mit dem zugesandten Schreiben treten einige klarungsbedürftige Fragen auf. Folglich bitte ich um Stellungnahme zu folgenden Punkten:

1. Bitte senden Sie mir eine Kopie der ordnungsgemäßen Bevollmächtigung.
2. Bitte senden Sie mir den entstandenen Vertrag, durch den die Forderung rechtskräftig ist.
3. Laut ihrem Schreiben stammt die Forderung aus einer nicht eingelösten Lastschrift, daher bitte ich um Zusendung des Sepa-Mandats, welches seit dem 01.02.2015 verbindlich ist.
4. Mahnkosten; da ich vor Ihrem Schreiben keinerlei Mahnungen erhalten habe, weder per Post noch per E-Mail, bitte ich um Erklärung dieses Betrags.

Dieser Brief ist als vorläufiger Widerspruch anzusehen, somit dürfen Sie gemäß BDSG keine Daten an die Schufa Holding AG oder ähnliche Unternehmen übermitteln.

Ich bevorzuge ausschließlich den postalischen Weg, bitte keine Anrufe oder E-Mails.

Dieser Brief wurde im Beisein von 2 Zeugen kopiert und das Original per Einschreiben mit Rückschein an Sie versendet.

Bevor weitere Forderungen gestellt werden, erwarte ich eine Stellungnahme zu diesem Schreiben.

Mit freundlichen Grüßen

...........

Bin ich im Recht wenn ich diese Punkte anforder? Ist die Forderung rechtskräftig? Die Abilita GmbH wird bei der Nutzung von Google als unseriös dargestellt?! Wird ein gerichtliches Mahnverfahren voraussichtlich schlecht verlaufen?

Danke an alle Antwortgeber ;)

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Schufa Brief Forderung Mahnverfahren


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
alucard2005
Status:
Praktikant
(520 Beiträge, 316x hilfreich)

Spielt keine Rolle ob man Dir die eingeforderten Unterlagen zukommen lässt oder nicht denn diese Forderung ist nicht durchsetzungsfähig ! Es wird aus diesem Grund zu keiner Klage vor Gericht kommen



-- Editiert von alucard2005 am 21.05.2015 11:32

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ichbins2014
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 7x hilfreich)

Vielen Dank! Morgen habe ich noch einen Anwaltstermin um einen wasserdichten Widerspruch zu schreiben :)

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
ivaniog
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo zusammen habe diesen Thread aufmerksam gelesen da ich mich aktuell auch in der gleichen situation mit dem oben genannten Firmen befinde.

Meine Frage wäre dazu wie es ausgegangen ist?
Sind diese Forderrungen rechtskräftig?

Bei Tipp24 wurde mein Account gesperrt und gelöscht von daher kann ich mich leider nicht einloggen und alles einsehen.

Mfg

Danke im vorraus für die Hilfreichen informationen

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13870 Beiträge, 6330x hilfreich)

Diese Forderungen sind nicht durchsetzungsfähig
Dabei spielt es keine Rolle ob der Forderungseinzug an ein RA abgetreten wurde

Signatur:EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
ichbins2014
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 7x hilfreich)

Habe dem Inkasso schreiben fristgerecht widersprochen und deutlich gemacht das ich einem Mahnverfahren ebenfalls widersprechen werde. Zum Mahnverfahren ist es aber nicht gekommen. Den Widerspruch habe ich per Einschreiben rückschein versendet und mit 10 tägiger Frist eine Bestätigung verlangt, diese kam nach ein paar Tagen. Weitere Drohbriefe folgten vom Inkasso glaube Ca. 5 Stück, auf diese brauchst du nicht mehr reagieren! Seit Ca. 4 Wochen ist Ruhe!! Keinen Schufa Eintrag kein Mahnverfahren.. Machs ruhig auch so und lass es drauf ankommen, wenn ein Gericht darüber entscheiden muss (was nicht passiert) und würde dir Unrecht geben, kämen Ca. 200€ zusätzliche Kosten auf dich zu, erst dann musst du bezahlen, wird aber nicht passieren da dieser Anbieter gegen zahlreiche Gesetze verstößt, zB arglistige Täuschung..

lass dich nicht verrückt machen und bleib standhaft! Wichtig: ruf da nicht an und bezahl keinen Cent, sobald du etwas überweist verpflichtest du dich alles zu zahlen.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
ichbins2014
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 7x hilfreich)

Aber wichtig ist das du widersprichst, wenn du garnicht reagierst wird die Forderung rechtskräftig und du bekommst einen Schufa Eintrag!

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 211.156 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
87.972 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen