Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.702
Registrierte
Nutzer

Abzocker? Proceed Collection

5. November 2007 Thema abonnieren
 Von 
Hyperion
Status:
Praktikant
(812 Beiträge, 208x hilfreich)
Abzocker? Proceed Collection

moin moin,

kennt einer von euch das inkasso unternehmen proceed collection?

habe von den spezialisten post bekommen, dass eine offene forderung in höhe von 1.800 eur bestehen würde.

in dem schreiben wurde keine abtreterfirma genannt etc etc.

lediglich das eine offene forderung bestehen würde und ich den betrag binnen 7 tagen zu zahlen habe. sonst nix. keine infos, keine vollmacht, kein nix.

heute bekam ich bzw. meine frau einen anruf. nummer wohl aus dem telefonbuch. sie hat mich verleugnet, gott sei dank. fa, gab ihr auch keine auskunft wer an dem anderen ende der stripe ist. habe dann unterdrück angerufen und da war es mir klar. proceed collection.

wäre nett wenn jemand mit dieser fa schonmal kontakt hatte.

dankööö paddy

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



34 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6382x hilfreich)

Ist Normale Inkassobude http://www.hansenundschucht.de/ die einen Call Agenten anrufen lässt
Besteht Deinerseits EV ?
Ist die Forderung strittig ?
falls ja - Tituliert ?
Lass Dir doch evtl mal die Gläubigervollmacht ( BGB 174) bzw die Abtretungserklärung (BGB 410) nebst einer ( wenn tituliert) Titelkopie zukommen um zu sehen was Sache ist !
Vollmacht und Abtretungserklärung müssen orginalunterschrieben sein.

lg

25x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Hyperion
Status:
Praktikant
(812 Beiträge, 208x hilfreich)

hallo thehellion,

nein habe ich nicht und ich habe keine ahnung wer dahintersteckt, wie gesagt, in dem schreiben von denen stand ja nur die forderung, mehr nicht!

werde deinem tip mal nachkommen und nachfragen schriftlich. mal schauen wer dahintersteckt.

lg
paddy

20x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6382x hilfreich)

Du kannst zusätzlich schreiben das Du Dich durch die Telefonanrufe des Call Agenten belästigt fühlst und die weitere Kontaktaufnahme per Telefon ausdrücklich untersagst

lg

4x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
bujanpon
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
ich habe ebenfalls mit dieser "Firma" zu kämpfen, die einen zu alles Tagenzeiten, selbst am Wochenende, anruft.
Was ist denn aus der Sache voworden???
(ist ja noch aus 2007)

Gruss

-----------------
"chhe"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
ichdawernoch
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 24x hilfreich)

ja ich habe jetzt auch mit denen zu tun lach.....
mit einer angeblichen forderung von 1994 lachhaft.
1 einruf wobei die die nr aus dem telefonbuch haben. der witz wir stehen nicht drin.
und dann ein schreiben mit ner ratenzahlungs vereinbarung........
aber wie hier schon geschrieben kein anhalt davon wofür oder für wen.

24x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
ronnN
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 22x hilfreich)

Hallo

Habe auch post bekommen wie andere sagten uraltforderung 1700 eu was ich nicht verstehe ist ich habe seit 6 Jahren private Inso. das komische ist in den letzten 12 Jahren habe ich weder post oder was gehört von denen soll ich warten bis der GV vor der Tür Steht oderdas meinen Anwald Übergeben fühle mich betroht von dieser schwuchtel Firma da die schreiben von ersatz Pfendung ?? habe ich auch nich nicht gehört ich möchte das die Knaller mich in ruhe lassen

-----------------
""

22x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
eragol
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 43x hilfreich)

hi

Ich habe gerade am letzten Samstag einen Brief von denen bekommen wo drinnesteht,das sie mehrfachversucht haben mit mir in Kontakt zu kommen.dabei habe ich nie etwas von denen bekommen.Habe dann Montag sofort angerufen und sagten mir dann,das es eine Uralt-Rechnung von den Versandhaus Quelle ist
Er wollte dann noch wissen ob ich es bezahlen kann und wo ich noch schulden habe aber ich habe dann natürlich nichts geäussert.
Ich habe noch nie was bei den Versandhaus Quelle bestellt und ausserdem gibt es Quelle auch garnicht mehr.Aber ich gehe deswegen trotzdem zum anwalt weil die sonst noch mit Zwangsvollstreckung und Austauschpfändung gedroht haben.Wenn ich mich nicht melde.
Der betrag ist bei 3287,20€.ich frag mich wie die darauf kommen.
Ich habe auch nachgefragt ob die mir sagen können für was es ist und eine liste angefordert.Daruf sagten die mir einfach,das sie nur den Auftag bekommen haben.
ich denke mal echt,das es betrüger sind.

-- Editiert am 13.04.2010 13:55

22x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6382x hilfreich)

Ist die angebliche Forderung lt Inkassobüro tituliert ?

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
eragol
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 43x hilfreich)

Es steht ganz genau: "Sollte auch auf dieses schreiben keine Reaktion ihrerseits folgen,sehen wir uns gezwungen,gerichtliche Maßnahmen zu ergreifen.Dies kann z.B. nach titulierung der forderung im wege der Zwangsvollstreckung auch eine Austauschpfändung sein."
Was können die mir denn anhaben?die müssen doch den nachweis haben,das Quelle den Auftrag gegeben hat oder?


-----------------
""

21x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
actrostom
Status:
Praktikant
(718 Beiträge, 246x hilfreich)

Hallo,

quote:
z.B. nach titulierung


hört sich stark nach verjährt an !

Einschreiben schicken und Forderung wegen Verjährung zurückweisen !

lg

-----------------
"Alle hier geschriebenen Worte sind frei gefunden und zufällig zusammengesetzt."

6x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Als estes ein Tip an alle wegen Inkasso Unternehmen.

Bis 2002 gab es auch ohne Titel eine 30 jährige Verjährungsfrist.
Diese wurde aber überarbeitet und beträgt ohne gerichtlichen Titel, also Amtsgericht.... AKZ......... nur noch 3 Jahre.
http://de.wikipedia.org/wiki/Verjährung_(Deutschland#Wirkungen_der_Verj.C3.A4hrung
Wer sich auf die plumpe Masche von Pooceed Collection einläßt, kan unter anderem seinen Verjährungsanspruch laut BGB verlieren. Das Vorgehen dieses Unternehmens ist darauf ausgerichtet, Personen zu verunsichern, um schließlich verjährte Forderungen wieder rechtskräftig zu machen, denn nur dann kann wieder gefändet werden.Also war ein Vollzugsbeamter die letzten 4 Jahre bei Ihnen, wenn nicht, warum nicht? (Titel fehlt)

-----------------
""

14x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest-12323.11.2010 15:34:36
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 20x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Nachtrag

Viele Fordrer sind Ihrer Anzeigepflicht gegenüber den Schuldner nicht nachgekommen, diese beinhaltet vor allem den Schuldbetrag (auch Rechnung genannt). (dieses ist im Gewerberecht nach zu lesen) Diese sollte regelmäßig, mindesten ein mal Jährlich dem Schuldner zugestellt werden. Damit sind auch Veränderung des Forderers hinsichtlich Anschrift, Firmenname, Geschäftsbedingungen und Überlassung der bestehenden Forderung u.s.w gemeint. Nicht das Inkasso Unternehmen hat den Schuldner von solchen Veränderungen in Kenntnis zu setzen. Der Forderer hat dieses vor diesem zu tuen. Na ja, auch als Forderer hat man ebend Pflichten, denn man kassiert dafür schließlich Gebühren. Klar ist, wer als Forderer seinen gesetzlichen Pflichten nachkommt, verliert selten den rechtlichen Anspruch.Warum sind wohl Vermieter heut zu Tage immer sehr genau mit Ihren Rechnungen. Wenn Sie 2 € Schulden haben, bekommen Sie diese prompt per Rechnung zu gestellt (plus Bearbeitungs und Mahngebühren)

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
guest-12324.11.2010 09:24:03
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 10x hilfreich)

--- editiert vom Admin

2x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Es gibt auch Schuldner, die bezahlen. Denen steht aber ein Nachweis über dessen Eingang beim Forderer zu. Da für bezahlt auch jeder Schuldner Gebühren. Viele Forderer stellen auch ohne die Leistung erbracht zu haben, den Schuldner diese Leistung in Rechnung.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Das viele Forderer bewußt die Zahlungseingänge den Schuldner nicht bestätigen ist schon kriminell. Damit werden von Anfang an die Schuldner Übervorteilt, weil der Forderer davon ausgeht, das der Schuldner seine Zahlungen beweisen soll. Das ist aber ein Irrtum, denn der Forderer hat die eingegangenen Zahlunge zu bestätigen. Das gilt vor allem, wenn der Forderer nicht nur ein Inkasso Unternehmen bezüglicher Angelegenheit beauftragt hat. Sollte also ein Inkasso Unternehmen Ihre Zahlungen bekommen haben, aber Ihre Angelegenheit nicht mehr bearbeitet, ist der Forderer verpflichtet, die Zahlungseingänge von dem bis dahin tätigen Inkasso Unternehmen zu bestätigen und Sie persönlich von dieser Veränderung in Kenntnis setzen.

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Also die Zeiten Anwalts Liebling sind vorbei für Forderer, wenn dieser Anwalt nicht rechtzeitig amtsgerechten Anspruch für seinen Mandanten beim Amtsgericht stellt.Einige Anwälte haben in den Neunzigern auch recht fragwürdige
Forderungen geltend gemacht, wie zum Beispiel Dispokredite, die einseitig vom Forderer erteilt wurden. Der Kontoinhaber war nur überrascht, das das Konto, weil dieses von der Familie genutzt wurde, eine zweistellige Zahl mit drei Nullen hinterm Punkt und einem Minus davor aufwies. So ergang es mir.Der vereinbarter Dispobetrag laut Kontovertrag war aber nur 1.000 DM.
Von dem da für verantwortlichen familieren Partner habe mich schnellsten getrennt.Laut Grundsatzurteil sind Forderungen, die aus nicht beidseitigen Einvernehmen, also schriftlich vereinbarten Vertrag, nicht einforderbar.Wegen der Einseitigkeit ist der Forderer bewußt ein Risiko eingegangen und ist daher ein Vetragsbruch. (Glleichberechtigung der Vertragspartner)

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(102810 Beiträge, 37438x hilfreich)

quote:
amtsgerechten Anspruch

Was soll das denn bitte sein?



quote:
weil der Forderer davon ausgeht, das der Schuldner seine Zahlungen beweisen soll. Das ist aber ein Irrtum, denn der Forderer hat die eingegangenen Zahlunge zu bestätigen.

Kleiner Denkfehler. Ohne Beweis oder zumindest substantierte Glaubhaftmachung der Zahlung keinen durchsetzbaren Anspruch auf eine Quittung die regelmäßig eine Empfangsbestätigung darstellt. Denn das Inkasso kann ja behaupten das kein Eingang verzeichnet wurde. Und auf Zuruf wird niemand eine Quittung ausstellen der keinen Eingang verzeichnet ...



quote:
Von dem da für verantwortlichen familieren Partner habe mich schnellsten getrennt.

Nur weil der Kontoinhaber nicht in der Lage ist mal die Kontoauszüge zu kontrollieren und dem Partner bei Bedarf den Kontozugang zu entziehen wird der Partner vor die Tür gesetzt?
Finde ich etwas überzogen die Reaktion ...



quote:
Laut Grundsatzurteil sind Forderungen, die aus nicht beidseitigen Einvernehmen, also schriftlich vereinbarten Vertrag, nicht einforderbar.

Das ist ja nur das Außenverhältnis. Wie aber sieht es im Innenverhältnis aus soweit es um Kosten der allgemeinen Lebensführung geht?




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Amtsgerechter Anspruch (Titel) seit 2003 grundsätzlich nur vom Amtsgericht ausgestellt
Bei Kosten der Lebensführung, hallo, gesamtes familieres Jahreseinkommen über 80.000 DM, noch Fragen dahin, oder lebt man algemein über sene Verhältnisse
Die Trennung hatte zu Folge, das ich alleinerziehender Vater war !!!!!
Also für mich schmerzhafter, als für......

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Das war 1993.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Kleiner Denkfehler. Ohne Beweis oder zumindest substantierte Glaubhaftmachung der Zahlung keinen durchsetzbaren Anspruch auf eine Quittung die regelmäßig eine Empfangsbestätigung darstellt. Denn das Inkasso kann ja behaupten das kein Eingang verzeichnet wurde. Und auf Zuruf wird niemand eine Quittung ausstellen der keinen Eingang verzeichnet ...

falsch, denn der Forderer hat eine Sorgfalltspflicht um die noch ausstehende Beträge geltend machen zu können. Kann dieser es nicht, führt dieses unweigerlich zu einem Versäumnisurteil.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Versäumnisurteile leiten meistens eine Strafverfolgung im öffendlichen Interesse ein (Staatsanwalt), weil es sich nicht nur um kleine Beträge bis zu 50 € handelt, die sich der Forderer auf betrügerische Weise rechtswiedrig in seinen Besitz bringen wollte..Es ist also schön, wenn man als Schuldner die Zahlungen beweisen kann.Es besteht keine Auskunftspflicht von gezahlten Beträgen des Schuldners gegen über dem Forderer. Dieser hat eine Sorgfaltspflicht und muß eigenständige Unterlagen und Nachweise führen. Proceed Collection versucht aber genau an diese Daten zu kommen. (Warum sich es schwer machen, wenn ich den Schuldner befragen kann). Also haltet euch zurrück und geht auf dieses Fragespiel nicht ein. Über das Telefon sollte man an fremden Personen niemals über persönliche Dinge, wie Geld, Familie, Freunde Telefonnummern u.s.w. Auskunft erteilen.Wer bei Proceed Collection anrufen möchte auf Grund eines Briefes, bitte daran denken die Nummer zu Unterdrücken. Laut einiger Aussagen hier, haben sich diese auf Telefonterror spezialisiert.

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

http://www.erfahrungsberichte.in/produkte/Proceed-Collection-Services.html
Ausser die vom 6. März, 2010 ,die wohl von der betroffenen Firma stammen, wird Proceed Collection in die Hölle gelobt.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Noch ein Tip, wenn jemand sich als Rechtsanwalt aus gibt, muß dieser nicht unbedingt Rechtsanwalt sein. Inkasso Unternehmen arbeiten gerne mit diesem kleinen Trick, um an Ihr Ziel, also Ihre Brieftasche zu kommen. Ausserdem werden rechtliche Ansprüche seit einigen Jahren nicht mehr von Inkasso Unternehmen bearbeitet. Wer rechtmäßige Forderungen hat beauftragt grundsätzlich von Anfang an einen Rechtsanwalt.Bei Verdacht falscher Angaben einfach mal die zuständige Anwaltskammer anrufen und die Daten abgleichen. Die Anwaltskammer möchte auch gerne wissen, ob angebliche Anwälte in Ihrem Teritorium wildern. Das gilt auch bei Internetabzocke.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Feststellung
Proceed Collection ist in erster Linie ein Finanzanbieter (Kredite)
Um Kunden zu bekommen werden potentielle Opfer angeschrieben und telefonisch belästig mit dem Auftrag eine Umschuldung vor zu nehmen.
Deshalb diese Fragen, bei wem haben Sie Schulden, in welcher Höhe etwa, von wan und bei wem.
Von wem die Daten stammen ist sehr fragwürdig, da werden wohl unrechtmäßig sich Daten von der Schufa verschafft. Viele lassen erloschene Ansprüche bei dieser nicht löschen. Der Verdacht liegt nahe, Da sollte sich doch mal die zu ständige Staatsanwalschaft mit beschäftigen.

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
guest-12323.11.2010 15:34:36
Status:
Beginner
(64 Beiträge, 20x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
MVPingo
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 31x hilfreich)

Meine letzten Recherchen ergaben, das Proceed Collection die gesamte Datenbank von Quelle übernommen hat. Ich hatte 2002 einen bestellten Sofortkauf mit Versand bei Quelle. Unweigerlich sind auch meine Daten bei Quelle gespeichert worden, trotz Bahrzahlung bei Lieferung.
Für mich ist das ein Fall für den Datenschutz (Staatsanwalt), da ich kein Dauerkunde bei Quelle war, sowie keine Ratehkäufe vorgenommen habe. Denn Proceed Collection hat auch mich belästigt, denn anderst kann man dieses nicht nennen, zeigt doch wieder mal, das Daten von Unternehmen gespeichert wurden, ohne Zustimmung der Betroffenen. Welcher Konkursverwallter hat diese Datenbank an Proceed Collection verkauft?
Ob bewußt oder unbewust, es liegt eine Straftat vor.Wo bleibt hier der Gesetzgeber.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


#29
 Von 
Steve35L
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 6x hilfreich)

Ich habe erst am Freitag, 03.01.2014 ein Schreiben (datiert vom 25.12.2013) von Proceed Collection Services GmbH erhalten. Darin behaupten sie, dass sie eine Forderung der Universum Inkasso Gmbh (Quelle) gekauft haben und ich jetzt meine Zahlungsverpflichtung in Höhe von 360,68 überweisen soll. ABER ich habe NACHWEISLICH alles im Juni 2009 bezahlt und sogar versehentlich zuviel. Mein Geld bekam ich nicht zurück, weil das irgendwie in die Isolvenzmasse unterging. Wie auch immer, ich habe der Firma per E-Mail geantwortet und eine Kopie an die Staatsanwaltschaft gesendet, weil ich ein versuchter Betrug vermute.

-----------------
""

6x Hilfreiche Antwort

#30
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16051x hilfreich)

quote:
Wie auch immer, ich habe der Firma per E-Mail geantwortet und eine Kopie an die Staatsanwaltschaft gesendet, weil ich ein versuchter Betrug vermute.

Das ist soweit auch die korrekte Reaktion, wenn du die vollständige Bezahlung nachweisen kannst.

Schiebe ggf. noch folgendes nach "Hallo Inkassobüro. Sie werden aufgefordert, mir binnen 7 Werktagen den entwerteten Titel im Original zuzusenden, da schon vor Jahren alles bezahlt wurde. Bei Weigerung werde ich einen Anwalt aufsuchen und sie gerichtlich zwingen. Strafanzeige wegen versuchten Betrugs ist bereits gestellt und wird nicht zurückgenommen."

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 233.081 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.862 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12