Amazon, Infoscore Forderungsmanagement

12. Oktober 2019 Thema abonnieren
 Von 
Frodohop
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Amazon, Infoscore Forderungsmanagement

Grüße!

Ich:
Es ist vieles dazwischen gekommen, aber soll keine Ausrede sein. Es geht um ca. 40€ + 5€ Mahngebühr. Wenn ich mich einlogge und auf "Meine Rechnungen" klicke, sehe ich unten den Betrag + Verwendungszweck.

Meine Frage: Ich möchte diesen Artikel behalten und bezahlen (40€ + 5€ ) , nur möchte ich nicht die Inkassogebühren tragen ... was soll ich als Verwendungszweck eingeben? Das was auf Amazon steht oder muss ich etwas anders eintragen, da ich nur die Mahngebühr übernehmen möchte?

Freund:
Sein Account wurde wegen zu vieler Rücksendungen gesperrt. Er hat sich etwas auf Rechnung gekauft und diese dann zurückgesendet ... 2-3 Monate später erhält er immer noch Post vom inkasso. Heute hat er bei Amazon angerufen und die haben bestätigt, dass diese Ware angekommen sei, aber noch nicht bearbeitet wurde. Er solle sich deshalb bei der "Lastscchriften-Abteilung melden".
Dort bekommt er die selbe Antwort: "Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice."

Der Mitarbeiter meinte dann, dass da nichts zu machen wäre, weil der Account gesperrt sei: " Sorry aber da haben Sie PECH gehabt. Wir würden ihnen gerne alles zurückerstatten, aber da ihr Account gesperrt ist, geht das nicht." Dann hat er beim Inkasso angerufen und die meinten:" Sie müssen bezahlen, weil Vertrag."

Mein Freund hat sich nun überlegt, diese 70€ zu Überweisen, aber ich habe ihn davon abgehalten, da er wahrscheinlich am Ende weder Ware noch Geld hat.

Nochmal: Eingang der Ware wurde bestätigt, aber noch nicht bearbeitet ... warum wissen wir selber nicht. Ich bezweifle das es am Account liegt, da davor eine die Bearbeitung kein Problem war.

Grund für die Rücksendung war, es fehlte 1 Akku (nicht so schlimm), statt 100m waren es nur 20m und es fehlte glaube ich noch eine Sache.


-- Editiert von Frodohop am 12.10.2019 13:03

-- Editiert von Frodohop am 12.10.2019 15:24

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16171x hilfreich)

1) Einfach die 45€ bezahlen und dem Inkasso schreiben, dass man deren Gebühren nicht anerkennt.

2) Das Inkasso redet Schwachsinn. Schriftlich ans Inkasso wenden. Beispielsweise "Wertes Inkasso. Ich weise die Forderung vollumfänglich zurück. Die Ware wurde fristgerecht zurückgesandt und ist bei Amazon eingegangen, was mir auch bestätigt wurde. Wenn Sie mich nicht in Ruhe lassen, werde ich mit vorbehalten, direkt und ohne weiter Ankündigung einen Anwalt mit einer negativen Feststellungsklage zu beauftragen."

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.299 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.220 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen