Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.063
Registrierte
Nutzer

Ansprüche aus Räumungstitel verwirkt?

28. Mai 2021 Thema abonnieren
 Von 
go582460-74
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Ansprüche aus Räumungstitel verwirkt?

Im Zuge meiner Schuldenbereinigung wollte ich mich vergleichen, erreiche aber einen Gläubiger nicht.


2007:
War die Räumung beim Vermieter. Dieser hat persönlich mich rausgelegt (Schöler)


2011 gab es vom GV eine Nachricht mit einem Zahlungsverbot an den Vermieter.
Es war eine Bestätigung über Forderungzession, mit dem Inhalt das die Forderung verkauft wurde und eben dem Zahlungsverbot an den ursprünglichen Vermieter Schöler.
Der neue Gläubiger (Hoffmann) hat niemals vollstreckt, nur ein einziges Mal per Post geschrieben, das die EV aus 2009 ihm bekannt sei.
Dieser Hoffmann ist (2021) auch nicht erreichbar.


Dann erst 2016 wieder ein neuer Brief (ohne Sendungsnachweis, ohne GV etc.), das die Forderung vom ursprünglichen Vermieter Schöler übernommen wurde. Kein Wort über den Hoffmann dazwischen.
Die Nummer auf dem Briefkopf und die gmail Adresse sind nicht (2021) erreichbar.


Wenn ich mich nun vergleiche mit allen, bis auf diesen einen und diesen eine Gläubiger nicht erreiche, bin ich dann so halbwegs raus aus der Nummer wegen Verwirkung?
Bis auf diese Adressen persönlich anzufahren, sind Versuche per Telefon, Mail und Brief gescheitert.

Es wurde niemals vollstreckt, nur eben 2011 die Mitteilung, das es bekannt sei, das ich eine EV abgeben habe im Jahr 2009.
Sonst müsste ich ein Insolvenzverfahren einleiten mit einem Zustimmungsersetzungsverfahren, was aber dauert und Kosten verursacht und somit die quote beeinträchtigt.

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16059x hilfreich)

Nein. Für die Verwirkung muss neben dem zeitabstand (hier wohl gegeben) ein Umstand dazu kommen, dass du ableiten kannst, es besteht kein Interesse mehr.
Dass der Gläubiger vielleicht umgezogen ist und deswegen nicht unter der alten Telefonnummer erreichbar ist, bedeutet für dich eigentlich exakt nichts.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.758 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen