Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
506.923
Registrierte
Nutzer

Betrugsversuch durch subfimen, wie vorgehen ?

 Von 
91Darween91
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 4x hilfreich)
Betrugsversuch durch subfimen, wie vorgehen ?

Person A erhält einen Brief, von der Firma Purps Rechtanwälte die Für die Firma Sirius Inkasso, wiederum über die Firma Regis24 GmbH, wiederum über die Firma Weltbild plus, eine Forderung eintreiben soll. Das Schreiben ist in sehr schlechtem deutsch gefertigt, darunter fallen Sätze wie: „Lastschriftwiederspruch durch zahlungsplichtig" oder „zur Vermeidung DIE Maßnahme und weiter Kosten fordern wir sie auf….." Desweiteren wird ein angeblicher Schriftverkehr mit der Firma Sirius Inkasso und ein Unterschriebener Lastschrift beleg als Analgen aufgeführt, diese liegen aber nicht bei. Das Rechungsdatum wäre laut dem Schreiben der 6.1.2019 und das scheiben kam am: 9.1.2019 , Datiert auf den 7.1.2019.
Dann wird mit Pfändung und Mehrkosten gedroht. Dem schreiben liegt noch bei das meine Daten über die Ganzen Firmen verarbeitet werden, und auch Daten aus Sozialen Medien dafür verwendet werden.
Kurzum Ich habe bei keiner der genannten Firmen etwas bestellt oder Gekauft ! diesbezüglich gab es auch keine Rechnung oder Mahnung einer Der Firmen bzw. überhaupt ein schreiben, und ja die Datumsangaben Passen!

Was kann Person A nun machen ?


-- Editiert von 91Darween91 am 10.01.2019 20:08

-- Editiert von Moderator am 11.01.2019 13:44

-- Thema wurde verschoben am 11.01.2019 13:44

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Person Inkasso Schreiben Firma


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(63757 Beiträge, 30909x hilfreich)

Zitat (von 91Darween91):
und ja die Datumsangaben Passen!

Aber wozu passen die denn dann, wenn man doch gar nichts gekauft hat?



Zitat (von 91Darween91):
Was kann Person A nun machen ?

Unter Schilderung der Sachlage und Beifügng der Beweise (bzw. Kopien davon) Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft stellen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6541 Beiträge, 4570x hilfreich)

Zitat (von 91Darween91):
Das Schreiben ist in sehr schlechtem deutsch gefertigt
Und das sagt jemand, der offensichtlich selbst keine Ahnung von Rechtschreibung und Grammatik hat?

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Lehrling
(1364 Beiträge, 578x hilfreich)

Zitat:
Was kann Person A nun machen ?

Schreiben aufheben, abwarten und Tee trinken

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
91Darween91
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 4x hilfreich)

Das war darauf bezogen, das die Datums im brief exakt so aufgeführt sind.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
mepeisen
Status:
Heiliger
(21166 Beiträge, 14423x hilfreich)

Zitat:
Das Rechungsdatum wäre laut dem Schreiben der 6.1.2019 und das scheiben kam am: 9.1.2019 , Datiert auf den 7.1.2019.

Die Rechnung ist also vom Sonntag. Und die angeblichen Anwälte sind dann schon am Mittwoch drauf aktiv geworden. Es gibt sogar Schriftverkehr. Aha.
Ja dann würde ich auch mal zur Polizei gehen. Das Schreiben ist meiner Vermutung nach gefälscht. Da dürften Trickbetrüger versuchen, dich einzuschüchtern. Die Bankverbindung ist - ich rate mal - keine deutsche Bankverbindung, korrekt?

Ansonsten nicht ernst nehmen. Es bringt bei solchen Trickbetrügern auch nichts, zu antworten. Im Gegenteil, dann wissen sie sogar, dass man existiert.

Wichtig sind nur Gerichtsbriefe, wobei die der Erfahrung nach nie eintreffen werden. Denn das einzige, was den Trickbetrügern hilft, ist ja deren Anonymität. Die müssten sie aufgeben, wenn sie vor Gericht ziehen.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen