Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
568.752
Registrierte
Nutzer

Contipark Abzocke - Erledigt sich von selbst

 Von 
justice24
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Contipark Abzocke - Erledigt sich von selbst

Liebe Mitbetroffene,

ich war erbost als ich einen Strafzettel an meiner Windschutzscheibe vorfand. Ich hatte gerade auf einem Contiparkgrundstück (eigentlich der Deutschen Bundesbahn, die dafür auch gescholten werden sollte) mein Kind aus dem Auto gelassen, den Kofferraum geöffnet als eine dreist Person mir den Zettel an die Scheibe gelegt hat. Das ganze hat nicht mehr als zwei Minuten gedauert und ich war keine 5 Meter vom Auto entfernt. Das es sich hier nicht um ein faires Verhalten handelt sondern um gezielte Abzocke, ist glaube ich jedem klar.
Mir haben die Foren-Beiträge geholfen, damit ich nicht erbost zur Feder greife sondern mit Ruhe jeden einzelnen Brief (zunächst von Contipark, dann Infoscore, dann Haas und Kollegen) ignoriere. Das ganz hat sich dann nach ca. 9 Monaten von alleine erledigt (natürlich bis Androhung Mahnbescheid bzw. dann auch irgendwann der Bitte zu zahlen). Ich hätte das aber auch mit einem Anwalt durchgestritten, der meinte jedoch zu mir, dass die Truppe das gar nicht so weit kommen lassen will, sondern auf die braven zahlenden Menschen abzielen, die keinen Ärger wollen und die Forderungen einfach mit grummeln erfüllen. Je mehr zahlen, desto eher geht die Rechnung von Infoscore, Haas und Contipark auf und mit desto mehr solchen Organisationen müssen wir leben. Die Rechtsanwälte Haas und Kollegen haben ja nicht mal den Mumm einen Ansprechpartner zu nennen (da steht dann als Unterschrift "Rechtsanwalt" - schon peinlich). Insofern auch um das Gute der Menschheit zu fördern, nicht bezahlen! Vielleicht geht den Menschen, die hinter solchen Organisationen stehen, doch noch das Licht auf, dass sie nicht zu den zählen, die Friede und Gemeinsamkeit auf dieser Erde fördern.

In diesem Sinne eine Ermutigung an alle die Parkplätze von Contipark zu meiden und sich besonnen zu verhalten.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
InFoScore Haas Rechnung Auto


14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
go448280-35
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 21x hilfreich)

Vielen Dank für die Ermunterung!

21x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Wehrdich
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 19x hilfreich)

Ich kann das ebenfalls bestätigen. Es ging allerdings zu Anfangs um ca. 30.-€ inkl. Vertragsstrafe. Seit über 2 Jahren ist jetzt Ruhe. Nach dem 3. Jahr ist allerdings die Sache erst endgültig wegen Verjährung vom Tisch.
Es gibt Beiträge, die anraten, nur die Parkgebühren zu überweisen, aber nicht die Vertragsstrafe.
Das hat allerdings nicht dazu geführt, mit Mahnungen, Inkassoschreiben etc. eingeschüchtert zu werden.

19x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
tommyv32
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 5x hilfreich)

hallo alle zusammen
die Firma Contipark hat Bundesweit Parkplätze ausgestattet mit hinweis auf Privatparkplatz
dort sind jedemenge erfundene Paragraphen verzeichnet.
ohne Hinweis auf kosten !
Lösst man einen Parkschein kostet die Gebühr 1€ die Stunde ,recht günstig !
kommt man aber nicht der Aufforderung nach ,die Parkzeiten einzuhalten oder gar ohne Parkschein zu Parken
bekommt man ein Stafzettel der 3 fache Satz stellt die Privat Firma in Rechnung
Das entspricht 33€ kommt man dieser Zahlung nicht nach werden nach 10 Tgae 45€ fällig
Eine 3 fache Satzung ist nicht zulässig , vielleicht in München aber nicht in einer Sadt mit 100000t Einwohner
Das Gericht entscheidet einen Ortsüblichen Tarif anzugleichen so das Ergebnis!
Das heißt im klartext
die Gebühren müssen von Stadt zu statt unterschiedlich geführt und berechnet werden.
Also an alle die sowas schon hatten nur die fälligen Gebühren begleichen .Die erste Rechnung!
Ich hoffe ich konnte helfen
ich parke auf so eine Parkplatz nie wieder und wenn er nur 50 cent kostet
kein Stück € gibts von mir
gruß tom

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(12992 Beiträge, 5225x hilfreich)

Zitat (von tommyv32):
ich parke auf so eine Parkplatz nie wieder und wenn er nur 50 cent kostet
Und du glaubst, dass andere dir keine Strafe aufbrummen wenn du dann dort zu Unrecht parkst???

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Mieze3f
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 4x hilfreich)

Guten Tag, ich habe vor zwei Wochen an der Uniklinik Jena auf einem (unbefestigem Schotter-) Platz geparkt und ganz brav ein Ticket gelöst. Als ich wieder fahren wollte, bemerkte ich den "netten" Gruß unter dem Scheibenwischer. Ich sollte 34,50 € zahlen. Wenn es 5 - 10 € gewesen wären, hätte ich einfach überwiesen. Strafe muss ja sein. Aber weil ich so wütend über die Summe war, habe ich eine Mail geschrieben (u. a. "Raubrittertum" etc.) Beim Scannen fiel mir dann folgendes auf:
Ticket - Ende Parkzeit : 10:41 Zahlungsaufforderung - Erfassungszeit: 10:09
Ich hatte also noch mehr als eine halbe Stunde.
Contipark hat sich bisher nicht geäußert. Nachdem was ich hier gelesen habe, könnte dies Methode sein, jeden abzuzocken. Also achtet darauf, ob die Strafzettel grundsätzlich berechtigt sind.

-- Editiert von Mieze3f am 13.05.2019 18:44

-- Editiert von Mieze3f am 13.05.2019 18:45

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
boesi
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Mieze3f,
genau so ging ist uns im März 2019, ebenfalls auf dem Parkplatz der Uniklinik in Jena, unsere Parkzeit auch eingehalten, allerdings nach unserer Uhr. Als wir noch innerhalb der Parkzeit zum Auto zurückkamen, hatten wir ebenfalls einen Zahlschein über 34,50 € unterm Wischer. Später zu Hause erkannte ich in meinem Ärger erstmal, dass die Uhrzeit auf dem gezogenen Ticket überhaupt nicht mit der Realen übereinstimmte, denn zu der Zeit waren wir noch fast eine halbe Stunde auf der Autobahn.
Kurzum, ich hatte sofort eine Mail an Contipark mit Erklärung des Sachverhaltes geschickt. Foto vom Parkschein dabei mit der Bitte, doch die Uhren an den Automaten zu überprüfen und das Knöllchen zurückzunehmen. In der automatischen Antwort stand, dass der Vorgang bis zur Beantwortung angehalten ist und die Zahlungsfrist vorläufig aufgehoben sei. Die Prüfung des Vorganges kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
Dann kam bis Ende Juni nichts, dann, zack...ein Schreiben, dass ich eindeutig gegen deren Vertrags- und Einstellbedingungen verstoßen hätte und ein Kulanz-Angebot, aufgrund der langen Bearbeitungszeit nur 30,- € zahlen zu müssen. Hab ich natürlich auch . Dann kam im August eine schriftliche Mahnung und Drohung der Abtretung an Inkasso "infoscore Forderungsmanagement GmbH" in Verl. Von denen liest man ja so einiges...
Diese belästigten mich dann ausschließlich per Mail. Ich war blöd, habe darauf reagiert. Mail hätte ja auch im Spam-Ordner landen können
Ich schrieb denen, dass die Forderung nicht gerechtfertigt sei, den Mailverkehr mit Contipark und ich mich doch nicht von einem Automaten verarschen lasse.
Von denen kam das volle Programm, permanente Belästigungen und Drohungen per Mail, Ratenzahlungen, Androhung Mahnbescheid...etc.
Nun kam doch tatsächlich ein Mahnbescheid vom Amtsgericht Berlin Wedding. Natürlich Ablehnung der gesamten Forderung über mittlerweile 155,73 € inkl aller Gebühren.
Gestern kam die nächste Mail von denen. Jetzt wollen die den Grund für die Ablehnung wissen. Contipark kennt den Grund. Muss ich denen das mitteilen?
Was meint ihr, weiter aussitzen oder die Kulanz-Hauptforderung von 30,-€ direkt an Contipark?
Viele Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
The Mentalist
Status:
Praktikant
(879 Beiträge, 254x hilfreich)

Aussitzen

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
spatenklopper
Status:
Richter
(8341 Beiträge, 3661x hilfreich)

Nicht nur aussitzen, sondern auch jegliche Kommunikation mit allen Parteien einstellen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(84675 Beiträge, 34546x hilfreich)

Zitat (von boesi):
etzt wollen die den Grund für die Ablehnung wissen... Muss ich denen das mitteilen?

Nö, im Gegenteil, jetzt müsste erst mal DIE die Klage begründen. Deshalb: erst mal ignorieren und schauen wie es weitergeht.

Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
boesi
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Oki danke, das kriege ich hin :-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
fb548274-71
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,
da ich auch in fast identischer Form betroffen bin, wie justice24 möchte ich doch gerne wissen, wie es bei dir bzw bei euch ausgegangen ist... falls es schon beendet ist

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
fb548274-71
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Ja, das möchte ich auch gerne wissen - eure tollen Beiträge (vielen Dank dafür) wären erst so richtig hilfreich, wenn jeder auch beschreibt, wie es bei ihm/ihr ausgegangen ist.
Meine Contipark- Odyssee ist nahezu identisch mit der von justice24 --
Ich parkte mein Auto auf dem Bahnhofsgelände und als ich ausstieg sah ich meinen Sohn mit Frau und Baby und schwerem Gepäck direkt schon am Straßenrand stehen. In der Zeit (auch nur vielleicht 3 Minuten), da ich zu ihnen ging um das Gepäck tragen zu helfen, wurde der Strafzettel anscheinend von einem scharfen Beobachter schon angebracht.
Inzwischen ist ein Jahr vergangen und ich bin gerade auf dem Status, dass ich Widerspruch gegen den Mahnbescheid einlegte und ihn nun auf eine Anfrage per E-Mail begründen soll, obwohl ich doch meine Begründung schon ganz am Anfang im letzten Jahr ausführlich beschrieben hatte, dann auch an das Amstgericht Wedding weitergeleitet und sogar zur Info gleichzeitig wiederholt an Infoscore geschickt hatte.
LG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(84675 Beiträge, 34546x hilfreich)

Zitat (von fb548274-71):
und ihn nun auf eine Anfrage per E-Mail begründen soll,

Wer schreibt die denn?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
fb548274-71
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von fb548274-71):
und ihn nun auf eine Anfrage per E-Mail begründen soll,

Wer schreibt die denn?

Hallo Harry, sorry für die späte Antwort - man kümmert sich immer erst dann um diesen Kram, wenn wieder was kommt ...
Also mir schrieb diese Frage Contipark Paigo per E-Mail und vorgestern wieder per Mail diesen Text

Anstehendes Klageverfahren
Sehr geehrter Herr ....
die Frist unseres vorangegangenen Schreibens ist nun abgelaufen – leider ohne eine Reaktion von Ihnen. Wir haben nun den Auftrag erhalten, die Angelegenheit zur Durchführung des Klageverfahrens abzugeben.

Bei Zahlung eines Vergleichsbetrages wäre unsere Auftraggeberin aus Kulanz bereit, auf die verbleibende Restforderung und somit auch auf ein Klageverfahren zu verzichten.

Die derzeitige Gesamtforderung beläuft sich auf 168,44 EUR.

Zahlen Sie bitte die Vergleichssumme in Höhe von 126,33 EUR bis spätestens zum 04.12.2020.

Nach fristgerechtem Zahlungseingang nehmen wir den Mahnbescheidsantrag zurück. Im Gegenzug erwarten wir, dass Sie auf die Stellung eines Kostenantrages verzichten.

Geht der Vergleichsbetrag nicht rechtzeitig bei uns ein, bleibt unserer Auftraggeberin nur noch die Möglichkeit, die Forderung gerichtlich einzuklagen.

Mit freundlichen Grüßen
Paigo GmbH

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.025 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.297 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen