EBAY Inkassoforderung - Bitte um Hilfe

2. April 2006 Thema abonnieren
 Von 
xMariax
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
EBAY Inkassoforderung - Bitte um Hilfe

Hi,

Habe selbst im Dezember Mist gebaut und bei einem EBAY Händler 4 DVDs ( 4 Auktionen ) a 2 EURO ersteigert. Konnte den Betrag nicht begleichen ( deshalb auch keine Ware bekommen ) und habe dann im Januar diverse Mails von MEDIAFINANZ Inkasso bekommen, in denen jede einzelne Auktion einzeln angemahnt wurde ( also 4x ca.30 EURO ). Auf meine Anfrage per Mail wurde nicht geantwortet und nun habe ich gestern einen Brief von der Anwaltskanzlei BESSLER & PARTNER bekommen, in dem mir im Aufrag von MEDIAFINANZ wiederum nur eine Auktion angemahnt wird ( jetzt schon 45 EURO ). Deshalb meine Fragen:

1. Dürfen einzelne Auktionen ( von ein und demselben Verkäufer ), die zusammen abgerechnet wurden, einzeln angemahnt werden?
2. Gehen Anwälte soweit und streben ein Verfahren gegen mich an, trotz Vorkasse und nie nicht erhaltener Ware und was blüht mir dann?
3. Wie sollte ich mich verhalten?

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
tobby
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 4x hilfreich)

warum kauft man bei ebay 4 dvd´s wenn man es sich doch eh nicht leisten kann??? na ja, und 8 euro dürfte doch eigentlich jeder aufbringen können!!! sorry, kann ich nicht verstehen!!!

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
xMariax
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Hi,

Mir ist schon klar, dass ich Mist gebaut habe. Passiert halt, gut ist es sicher nicht. Habe allerdings meine Lektion gelernt und habe auch niemanden geschadet. Deshalb meine Frage, was ich tun kann.

Gruß

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
meinemaus
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo, du tobby!mariax hat um hilfe gebeten, ausserdem hat M ja schon zugegeben das es Mist war, also warum behältst du deinen blöden Komentar nicht für dich wenn dir nix besseres einfällt als die Leute auch noch blöde zu machen dann geh und schreib zu haus in deinem Muttiheft etwas rein aber lass die in Ruhe die dein dummes gelabber nicht haben wollen.....

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6102 Beiträge, 946x hilfreich)

@meinemaus

Ganz unrecht hat tobby nicht, auch wenn ein wenig mehr fingerspitzengefühl nicht geschadet hat.

Ich finde die Geschichte auch sehr eigentümlich. Wer bitte sehr hat keine 8€ übrig. Und selbst wenn, warum nicht einfach das Widerrufsrecht in Anspruch genommen? Der TE ist uns da einige Antworten schuldig. Hat er das ganze aud Jux und Dollerei gemacht?

So oder so, ich sehe hier nur die Möglichkeit zu zahlen!

-- Editiert von normi am 03.04.2006 15:26:24

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
luDa
Status:
Lehrling
(1727 Beiträge, 343x hilfreich)

3. widerruf einfach den vertrag, die widerufsfrist beginnt nicht vor erhalt der ware zu laufen.

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest123-1400
Status:
Student
(2642 Beiträge, 617x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6410x hilfreich)

Ich würde keinen cent an das inkassobüro bezahlen ! Nur an den Verkäufer der auf den ebaygebühren sitzengeblieben ist.
Hier dürften 5 € mehr als genug sein.
gruß
thehellion

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
barchetta
Status:
Praktikant
(562 Beiträge, 76x hilfreich)

Egal wie die Situation entstanden ist, diese Forderung klingt unseriös und nach Geldschneiderei. Sofern Sie sich keinen Anwalt leisten können, würde ich mich an Ihrer Stelle an ihre lokale Verbraucherberatung wenden. Eventuell knickt das Inkassobüro ein, wenn der Begriff Verbraucherberatung fällt. Die Verbraucherberatung kennt auch ihre Pappenheimer und evtl. zählt diese Firma dazu.


Viel Erfolg,

barchetta

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.462 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen