Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.525
Registrierte
Nutzer

Eidesstattliche versicherung, wirklich alles angeben?

30. Oktober 2005 Thema abonnieren
 Von 
oemer
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)
Eidesstattliche versicherung, wirklich alles angeben?

Hi, ich muss am mittwoch zum GV und eine eidesstattliche versicherung abgeben.
Ich bin beschäftigt und verdiene 640 € netto und davon bezahle ich mit hilfe von meinen kindern die im selben haushalt leben 510 € miete! das heist ich habe nur 130 € zur verfügung, plus kindergeld für ein kind und unterhalt für ein kind!

meine frage ist eigentlich,...

Muss ich auch die Gegenstände von meinen Kindern angeben in dem Vermögensverzeichniz???
z.B. Fernsehr, Computer und andere sachen???
Meine zwei söhne sind 24 und 21 Jahre alt, sie haben all diese sachen selber gekauft. Und meine tochter ist 15 und hat auch ein tv im zimmer! Muss das alles angegeben werden, Kann das alles gepfändet werden obwohl ich es nicht gekauft habe???
Vielen dank im vorraus für eure antwort!!!

-----------------
" "

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mahnman
Status:
Senior-Partner
(6031 Beiträge, 1338x hilfreich)

Es müssen Sachen angegeben werden, die Du angeschafft hast und die sich in Deinem Eigentum befinden, bzw. innerhalb einer gewissen frist (3Jahre?) an ein Familienmitglied veräußert wurden.

-----------------
"<img src=http://www.my-smileys.de/smileys2/binnichtsignatur.gif></img>"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
oemer
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke für die schnelle antwort.

das heist ich muss nichts von meinen kindern angeben! nur was mir gehört!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6391x hilfreich)

wenn eines Deiner Kinder nicht grad im Besitz einer 10000 High End Anlage ist.
Oder die Armbanduhr Deines Jüngsten nicht von Rolex ist dürfte nichts passieren

Die Pokemon Karten wird der GV wohl nicht mitnehmen ;)

gruß
thehellion

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.437 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.791 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen