Forderung Amazon, Infoscore Forderungsmanagement

22. Februar 2018 Thema abonnieren
 Von 
Its-me
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 8x hilfreich)
Forderung Amazon, Infoscore Forderungsmanagement

Hallo!
Ich entschuldige mich jetzt schon mal für so viel Text, aber ich habe folgendes Problem:

Im Jahr 2016 bin ich in finanzielle Schieflage geraten. Daraus resultierend, hatte ich u. A. nicht ausgeführte Lastschriften von Amazon gehabt. Da ich nicht in der Lage war das zu begleichen, hat Amazon das an Infoscore Forderungsmanagement abgetreten und mein Kundenkonto gesperrt.
Ich habe dann kurz darauf Post von Infoscore bekommen, habe mit denen eine Zahlungsvereinbarung getroffen (Ratenzahlung) und gezahlt. Die Sache war dann also irgendwann für mich erledigt. Ich habe dann auch keinerlei Post, oder Anrufe, o.ä. mehr von denen bekommen, in dem man mich auf Rückstände hingewiesen hat.

Ich hatte 2016/2017 Schulden bei einigen Unternehmen und habe - so blöd das klingt - zeitweise ein wenig den Überblick verloren. Gefühlt habe ich aber nahezu täglich Post und Anrufe von Gläubigern bekommen. Ich habe ständig an irgendwen Zahlungen geleistet.
Ich habe mich aber wieder gefangen und alles wieder in den Griff bekommen. Ich bin also seit letztem Jahr schuldenfrei. Ich bekomme schon länger keine Gläubiger-Zahlungsaufforderungen, oder Mahnungen, oder so.

Anfang November 2017 habe ich das Bankkonto gewechselt.

Ich habe vorhin, seit langem mal wieder in mein Amazonkonto geschaut und festgestellt, dass es noch gesperrt ist. Daraufhin habe ich den Support kontaktiert und die haben mir gesagt, das Konto sei gesperrt, weil die Forderung noch offen sei.

Gut, ich habe gedacht, das Infoscore die Erledigung vielleicht einfach nicht gemeldet hat. Habe daraufhin da angerufen und eine sehr nette Dame am Telefon gehabt, die mir sagte, die Forderung wäre nicht beglichen. Ich hätte plötzlich einfach die vereinbarten Raten nicht mehr gezahlt. Das hätten die daraufhin an Amazon gemeldet und Amazon hat angeblich gesagt, sie sollen den Vorgang bei Seite legen und nichts weiter machen. Bitte was? Wo gibt es denn so was?!

Die hätten mich doch direkt angemahnt, oder mich bis zum geht nicht mehr am Telefon penetriert. Oder, sie hätten mir direkt einen Mahnbescheid geschickt. Es hieß bei allen Gläubigern mit denen ich Zahlungsvereinbarungen getroffen habe immer, wenn ich der Zahlung nicht nachkomme, wird direkt das Mahnverfahren eingeleitet. Warum zur Hölle sollte Amazon/ Infoscore einfach auf das Geld verzichten?
Ich bin jetzt total ratlos was ich dazu sagen soll. Ich kann nach dieser langen Zeit nicht mehr genau beziffern wann, ich wie viel bezahlt habe und dadurch das ich das Bankkonto nicht mehr habe, habe ich keinen Zugriff mehr auf die Kontoauszüge.

Ich habe jetzt erst mal Infoscore aufgefordert, mir einen "Auszug" zu zuschicken aus dem ersichtlich ist was gefordert und wann was von mir bezahlt wurde. Ich kann auch bei meiner alten Bank die Auszüge nachträglich anfordern, zu 2,50€ je Auszug (und da ich nicht mehr sagen kann wann ich gezahlt habe, muss ich mindestens Juli 2016 - August 2017 anfordern) oder ich lasse alle Ausgangszahlungen an diesen Empfänger raussuchen, zu einer Gebühr von 10,50€ je 15 Minuten. Soll ich das überhaupt machen? Ist die ganze Nummer nicht ein wenig dubios?

Was mich gerade besonders wurmt, ist die Tatsache, dass ich nachdem alles bezahlt war, ich also keine Gläubiger mehr zu bedienen hatte, mein Konto ausgeglichen war, etc. ich vor einigen Wochen meine Papiere sortiert und abgeheftet habe und alles was an "Gläubiger-Schuldner-Schriftverkehr" vorlag , geschreddert habe ... Kontoauszüge meiner alten Bank habe ich natürlich ebenfalls entsorgt.
Manch einer mag sagen das es blöd war, aber mit so einer Nummer wie jetzt habe ich halt nicht gerechnet und ich habe das auch nur gemacht, weil ich mir eben sicher bin (war) das ich die Dokumente nicht mehr wirklich brauche weil eben alles ordentlich erledigt war.

Hat hier vielleicht jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht? Ich weiß gar nicht ob ich darüber lachen, oder heulen soll.

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16169x hilfreich)

Warte erst mal die Aufstellung der infoscore ab. Vielleicht klärt es sich ohne dass du die kontoauszüge nach erstellst. Kannst dich ja nochmal melden sobald du die Aufstellung hast und dann kann man Details anschauen.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.929 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.277 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen