Forderung aus 1996

4. April 2007 Thema abonnieren
 Von 
winglets99
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 1x hilfreich)
Forderung aus 1996

hallo,

vor gut zwei jahren erhielt ich von einem inkassobüro eine zahlungsaufforderung bzgl. einer forderung der volksfürsoge versicherung aus dem jahre 1996. ich war doch sehr überrascht, da ich nichts von einer offenen forderung wußte. ich hab daraufhin bei der volksfürsorge angerufen die mir mitteilten, dass es sich um eine kfz-vers. handelt und meine offene forderung an das inkassobüro abgetreten wurden. weitere auskünfte könnten sie nicht leisten, ich soll mich an das inkassobüro wenden.

hm, kfz-vers. hatte ich für kurze zeit bei der volksf., aufgrund dienstfahrzeug wechsel gekündigt, 1996 war auch noch ein umzug.. ich kam schon ein wenig ins grübel, war da was?

ich rief beim inkassobüro an und bat um genaue aufstellung, mahndatum und datum des anscheinend zugestellten vollstreckungsbescheid von 1996 (es wurde immer besser).
von diesem gespräch ab habe ich bis heute nichts mehr gehört und der fall war für mich erledigt.

heute erhielt ich von einem anderen inkassobüro eine zahlungsaufforderung für die gleiche angelegenheit (286.- euro), hier wird mir sogar mit einer "erneuten abgabe einer eidesstattlichen versicherung gedroht", hab ich noch NIE abgegeben, achso haftbefehl wird auch angedroht.

was kann ich nun unternehmen? wie bekomme ich heraus, ob es tatsächlich einen vollstreckungsbescheid gegen mich gibt? ich bin mir absolut keiner schuld bewusst. muß das inkassobüro die forderungen belegen können?

freu mich über jeden hinweis....

gruß
bernd

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6415x hilfreich)

Fordere vom neuen Inkassobüro eine Kopie des Titels an !
In den letzten Jahren mal Probleme beim bestellen auf Rechnung gehabt ?
Handyvertrag wurde abgelehnt ? usw

lg

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
winglets99
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 1x hilfreich)

ne, noch nie probleme gehabt. werde eine kopie anfordern.

lg
bernd

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Bolero2007
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)

Immer gerichtsverwertbare Beweise (Vollstreckungs- Mahnbescheid) die nicht verjährt sein können (hier nur Vollstreckungsbescheid) anfordern.

Ciao
Wolfgang

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Leseratte0212
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Einen Tip möchte ich Dir geben, da ich selbst beim Anwalt arbeite: In der Zahlungsaufforderung des Inkassounternehmens ist ja ein Titel erwähnt. Der bestehende Titel ist in der Schufa eingetragen, dass macht nicht immer den besten Eindruck. Aus der Welt schaffen kannst Du den Titel nur, indem Du eine Vollstreckungsabwehrklage bei Gericht einreichst. Solltest Du echt tun, der Titel verjährt erst nach 30 Jahren, mit jeder Abtretung entstehen weitere Kosten, die Du ggf. tragen must.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2959 Beiträge, 654x hilfreich)

Wenn ich mich nicht irre, können Sie bei Ihrem zuständigen Amtsgericht erfahren, ob ein solcher Titel gegen Sie vorliegt.

Zu @leseratte: Was bringt eine Vollstreckungsabwehrklage, wenn ein Titel vorliegen sollte?? Das ändert erst einmal gar nichts am Eintrag in der Schufa.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.973 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.865 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen