Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

Forderung nach 11 JAhren, kein Titel

4. November 2017 Thema abonnieren
 Von 
dailer84
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 2x hilfreich)
Forderung nach 11 JAhren, kein Titel

Hallo,

ich habe ein problem mit dem Bosch Inkasso. Die foderung ist von 2006. Wie man weiß, ist die Bosch Inkasso ein nicht so netter Laden. Diese Leute versuchen immer und immer wieder, alten kram aus der Mottenkiste zu holen. Und diesen einzufordern.
Ich habe auf druck von diesen Leuten,bereits teilzahlungen geleiset. Dieses ist aber schon ein mehr als drei Jahre her. Nun habe ich heute wieder ein schreiben erhalten, dass ich die Forderung zu bgeleichen habe, ansonsten werden Sie gerichtliche SChritte gegen mich einleiten. Man muss dazu sagen, es handelt sich um Neckermann, die seid Jahren bereits insolvent sind.

Ich habe dann in meinem Aktenordner nachgeschaut, und gesehen, dass ich vor zwei Jahren schonmal bei Bosch einen Brief geschriebn habe, dass die Sache verjährt ist, und habe eine einrede der Verjährung hingeschikct. Nun habe ich Bosch Inkasso darauf aufmerksam gemacht. Nun schreibt dieser mir zurück, dass nichts verjährt ist, da ich ja vor drei Jahren eine teilzahlung gemacht habe. Es besteht aber überhaupt kein Titel.Einmal stand der Liebe Herr vom Inkasso an der Tür und hat mich so dazu gekriegt eine Teilzahlung zu leisten. Als ich dann die ganze sache bezahlt hatte, kam raus, das Bosch Inkasso auch da, gar keinen Titel hatte.
Wie soll ich da nun vorgehen?

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(12594 Beiträge, 4151x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Die foderung ist von 2006.
Und damit verjährt, Thema erledigt.
Eventuell kommenden Mahn- und Vollstreckungsbescheiden widersprechen, fertig.

Zitat:
Ich habe auf druck von diesen Leuten,bereits teilzahlungen geleiset.
Warum macht man sowas?

Zitat:
Man muss dazu sagen, es handelt sich um Neckermann, die seid Jahren bereits insolvent sind.
Und was sollte das ändern? Die Schulden die man bei einem insolventen Unternehmen hat bleiben natürlich. Speziell bei Handelsunternehmen (wie Neckermann es war) sind die Forderungen sogar der Großteil der Insolvenzmasse.

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16075x hilfreich)

Durch die Teilzahlung beginnt die Verjährung leider von Neuem.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
dailer84
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 2x hilfreich)

Ok, das ist aber auch bereits schon vier bis fünf Jahre her.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(12594 Beiträge, 4151x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Ok, das ist aber auch bereits schon vier bis fünf Jahre her.
Wenn es wirklich vor 2014 war dann ist es - wieder - verjährt.

Zitat:
Durch die Teilzahlung beginnt die Verjährung leider von Neuem.
Aber doch nicht wenn auch zum Zeitpunkt der Teilzahlung schon Verjährung eingetreten war. Oder?

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16075x hilfreich)

Zitat:
Aber doch nicht wenn auch zum Zeitpunkt der Teilzahlung schon Verjährung eingetreten war. Oder?

Das kommt auf die Gesamtumstände an, ob damals Korrespondenz lief. Ob das nun ein Schuldanerkenntnis ist oder nicht. Die Beispiele, die ich hier finde, sind in der Tat immer so gestrickt, dass man innerhalb der Frist bzw. kurz vor dem Ende eine Teilzahlung leistet.
Man müsste mal suchen, ob das auch für bereits verjährte Teile gilt.

Auf jedem Fall ist das Geld weg. Zurückfordern kann man es einfach so nicht mehr, es sei denn, man wurde gezielt beispielsweise über das Vorhandensein eines Titels getäuscht.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.890 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen