Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
573.425
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Forderungsaufstellung COEO Inkasso

23.2.2021 Thema abonnieren
 Von 
maxell075
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Forderungsaufstellung COEO Inkasso

Hallo Zusammen,

ich bin schon längere Zeit ein stiller Forums-Leser und konnte durch die vielen Tipps, Tricks und Anregungen erhebliche Fortschritte bezüglich meiner Schulden erreichen. Vielen, lieben Dank schon mal hierfür!

Nun wende ich mich heute an die "Schulden-Profis", um eine Forderungsaufstellung von COEO richtig deuten zu können. Mir kommen die Kosten und Zinsen irgendwie seltsam hoch vor. Vielleicht interpretieren ich es auch einfach falsch und die Kostenaufstellung ist korrekt. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand kurz drüber schauen würde.

Vielen Dank im Voraus.

Hier der Link zur PDF:
https://www.directupload.net/file/d/6103/qwlgr9pq_pdf.htm

Verstoß melden



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hausfrau66
Status:
Lehrling
(1082 Beiträge, 771x hilfreich)

Hallo,

einiges ist unklar bei der Forderungsaufstellung:
Ich vermute, die 732,68 Euro ist die Hauptforderung. Sind die 10% (Zinsen?) auf die HF auch tituliert ?
Der Posten taucht immer wieder auf.
Da du immer wieder kleine Beträge gezahlt hast, tritt auch nie eine Zinsverjährung ein.

War ein Gerichtsvollzieher jemals bei Dir, wurde Dein Konto gepfändet ?
Das sind alles kleine Posten, wodurch die Forderungssumme ansteigt und nicht fällt.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
maxell075
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo hausfrau66,

der GV war in dieser Angelegenheit schon einmal vorstellig, auch liegt eine Kontopfändung seitens RA Mumm vor. Wenn ich dich richtig verstanden habe, sind die Kosten also nicht zu beanstanden.

Vielen Dank für deine Hilfe.

Nachtrag: Die Kosten der HF sind tituliert.

Gruß aus Berlin



-- Editiert von maxell075 am 25.02.2021 10:04

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hausfrau66
Status:
Lehrling
(1082 Beiträge, 771x hilfreich)

Hallo,

ich finde die 10% Zinsen sehr heftig. Wenn diese tituliert wurden, hat sich HF von 2002 bis 2021 um ca. 1390 Euro erhöht. Durch deine recht regelmäßige Zahlung von kleinen Beträgen setzt nie Zinsverjährung ein.

Ich hatte kurz mal recherchiert. Die Firma "Inter Results Sievers & Malü oHG" gibt es seit 2010 nicht mehr. Ich vermute mal, dein Geld steckt das Inkasso selber ein.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24413 Beiträge, 15752x hilfreich)

Ich würde insofern dem Inkasso schreiben, dass man einen Nachweis fordert vom Insolvenzverwalter, dass die Forderung vom Inkasso eingetrieben werden darf. Manchmal scheitern die Inkassos daran.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
maxell075
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

In der Angelegenheit gibt es eine interessante Wendung.

Nach meiner schriftlichen Nachfrage bezüglich Kostenaufstellung/Streichung, Vollmacht und Titel, erhielt ich heute diesen Zahlungsvorschlag:
….
Die Gesamt- bzw. Restforderung beläuft sich auf 841,21 EUR.
Einst hatten wir eine Vergleichsvereinbarung. Den Restbetrag in Höhe von 116,34 EUR hatten Sie jedoch nicht zur Anweisung gebracht. Der Vergleich wurde hinfällig und die Restforderung stand wieder zur Zahlung offen.
Sollten Sie bis spätestens 01.03.2021 den Betrag in Höhe von 116,34 EUR zur Anweisung bringen betrachten wir die Angelegenheit als erledigt.
….

Klingt für mich sehr gut. Bevor ich den Restbetrag überweise – gibt es diesbezüglich Einwände, Fallstricke?

Vielen Dank!

Gruß aus Berlin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
hausfrau66
Status:
Lehrling
(1082 Beiträge, 771x hilfreich)

Fordere die Herausgabe den entwerteten Titels innerhalb von 2 Wochen nach Überweisung der Vergleichssumme und hefte ihn für die nächsten Jahre auffindbar ab.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
maxell075
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo hausfrau66,

ich habe den Restbetrag überwiesen und die Zusendung des entwerteten Titels, sowie die Aufhebung der Kontopfändung seitens RA Mumm angefordert.

Nochmals vielen Dank für die Hilfe!

Gruß aus Berlin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24413 Beiträge, 15752x hilfreich)

Sollte die Pfändung nicht aufgehoben werden in naher Zukunft, solltest du direkt via Anwalt eine einstweilige Verfügung erwirken.
Ebenso eine Klage einreichen, wenn der entwertete Titel nicht ausgehändigt wird.

-- Editiert von mepeisen am 26.02.2021 12:04

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
maxell075
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für den Tipp, werde ich ggf. via Anwalt/Klage einfordern.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 206.735 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
86.282 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen