Forderungsaufstellung vom Inkasso durchsetzbar?

15. Januar 2023 Thema abonnieren
 Von 
Ihr neuer
Status:
Praktikant
(682 Beiträge, 247x hilfreich)
Forderungsaufstellung vom Inkasso durchsetzbar?

Hallo an alle,
ich habe jetzt eine Forderungsaufstellung bekommen. Finde ich etwas dubios, und wollte mal eure Meinung wissen.
1. Hauptforderung aus 11/18 ca. 80€
2. Gebühren für Rücklastschrift 10€
3 Mahnauslagen 7,50 €
4. Inkassogebühren Datum 01/19, ca.64€
5, Bonianfrage 1,67€
6. GK Mahnbescheid 32,00€
7. Vergütung gem §4 Abs. 4 RDGEG 25,00€
8-11 Zinsen ca. 21€
insgesamt also ca. 250€
Leider steht bei der Position der Hauptforderung nur eine Vertragsnummer, also weiß ich noch nicht einmal bei wemm die Schulden entstanden sind. Ich gehe mal davon aus das ich auch die Hauptschuld irgendwann beglichen habe, eben über den Mahnbescheid. Das versuche ich noch rauszufinden, ist nach über 3 Jahren nicht so einfach. Wären die anderen Positionen soweit okay? das ich beazhlen muss, ist wahrscheinlch unumgänglich, aber zuviel muss auch nicht sein.
Danke für eine antwort. oder mehrere

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
AR377
Status:
Praktikant
(841 Beiträge, 200x hilfreich)

Zitat (von Ihr neuer):
und wollte mal eure Meinung wissen.
Zitat (von Ihr neuer):
GK Mahnbescheid 32,00€
Das legt nahe der MB wurde vor dem 01.01.2021 erlassen, war somit geeignet, die Verjährung der Forderung aus 2018 zu hemmen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1960 Beiträge, 620x hilfreich)

Zitat (von Ihr neuer):
, Bonianfrage 1,67€

Ist Privatvergnügen des IB.

Rest ist iO.

Wann wurde der MB erlassen?

Zitat (von Ihr neuer):
Leider steht bei der Position der Hauptforderung nur eine Vertragsnummer,

Reicht doch wenn man auch privat eine ordentliche Buchführung hat. Wo liegt also das Problem? Auch ist der MB üblich nicht das 1. Schreiben eines IB's.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(108056 Beiträge, 38114x hilfreich)

Zitat (von Ihr neuer):
ich habe jetzt eine Forderungsaufstellung bekommen.

Einfach so aus heiterem Himmel?
Oder gibt es dazu auch eine Vorgeschichte?



Zitat (von Ihr neuer):
Wären die anderen Positionen soweit okay?

Nö.

Mahnauslagen und Bonianfrage sind mehr als zweifelhaft.
Gab es den Mahnbescheid wirklich?
Gibt es einen Titel?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.674 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.808 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen