Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
558.229
Registrierte
Nutzer

Fragen zu Inkassobüro dann Anwalt

 Von 
Dr.Namenlos
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Fragen zu Inkassobüro dann Anwalt

Hallo,
ich habe mal einige Fragen zu einem ärgerlichen Vorgang.

Ich habe vergessen eine Rechnung zu bezahlen. Betrag 5 Euro. Es kamen dann 3 Mahnungen per Mail, die aber leider im Spamordner landeten. Schließlich habe ich die Dritte entdeckt. Die Überweisung hat sich aber mit dem Schreiben des Inkassobüros überschnitten.
Die Inkassogebühren waren nach der Ansicht der Verbraucherzentrale zu hoch. Ich habe die Nebenforderung und einen Teil der Inkassogebühren gezahlt (Den nach VZ angemessenen Satz) und mitgeteilt, dass die Gebühren zu hoch wären. Außerdem habe ich das Inkassobüro mehrfach mit Belegen informiert, dass die Hauptforderung bereits beim eigentlichen Gläubiger bezahlt sei. Dies wurde vom Inkassobüro ignoriert.
Nach 3 bis vier Schreiben des Inkassobüros war erstmal Ruhe. Heute bekam ich einen Brief von einem Anwalt, der nun im Auftrag des Büros den offenen Betrag eintreiben will (Soweit ich es herausfinden konnte, ist er Angestellter des IKB). Allerdings bietet er mit einen Vergleich (die Hälfte des offenen Betrages) an.

Nun, eigentlich sehe ich es nicht ein, dem nach zu geben, da ich die Gebühren für überhöht hallte und das Ignorieren schon geleisteter Zahlungen sehr fragwürdig finde.

Wie verhält es sich denn in einem solchen Fall mit eventuellen Anwaltskosten?

Kann ein Anwalt als Prokurist einer Firma eigene Gebühren erheben?

Sollte ich mich auf den Vergleich einlassen: Wäre es dann möglich, dass der Anwalt dann auch seine Gebühren bei mir geltend macht?

Wahrscheinlich ist es am sinnvollsten Ruhig zu bleiben?

Achso, kann das Inkassobüro in einem solchen Fall überhaupt einen Anwalt einschalten?

Wie verhält es sich denn dann mit den jeweiligen Gebühren?



-- Editiert von Dr.Namenlos am 24.06.2019 23:00

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Inkassobüro Vergleich Firma


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(81326 Beiträge, 33956x hilfreich)

Zitat (von Dr.Namenlos):
Achso, kann das Inkassobüro in einem solchen Fall überhaupt einen Anwalt einschalten?

Komische Frage – man macht es doch schon, da ist die Frage ob man es kann doch überflüssig?



Zitat (von Dr.Namenlos):
Wahrscheinlich ist es am sinnvollsten Ruhig zu bleiben?

Korrekt.


Man könnte überlegen, ob man dem Anwalt nicht schreibt, das ein Inkasso das derart unfähig ist, das es für die Beiterbung einen Anwalt benötigt wohl genau 0,0 EUR verdient habe und man das gerne vor Gericht ausdiskutiert.



Zitat (von Dr.Namenlos):
Kann ein Anwalt als Prokurist einer Firma eigene Gebühren erheben?

Ja, kann er



Zitat (von Dr.Namenlos):
Sollte ich mich auf den Vergleich einlassen:

Das muss jeder selbst entscheiden. Ich würde da keine Geldverschwendung betreiben.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23935 Beiträge, 15572x hilfreich)

Zitat:
Kann ein Anwalt als Prokurist einer Firma eigene Gebühren erheben?

Kleine Ergänzung, damit du Harrys Antwort nicht falsch verstehst. Wenn der Anwalt zusätzlich zum Inkasso eine eigene Gebühr verlangt, ist das völliger Blödsinn. Denn die Kostendopplung (also Inkasso + Anwalt) in derselben Sache (außergerichtliche Vertretung) ist Unfug. Egal ob der Anwalt nun Prokurist in der Inkassofirma ist oder nicht.

In der speziellen Konstellation, also Anwalt, der als Prokurist dort arbeitet und falls er eine zusätzliche Gebühr verlangt, würde ich sogar so weit gehen, Strafanzeige wegen versuchten gewerblichen Betrugs zu erstatten. Denn hier soll so getan werden, als sei der Anwalt unabhängig und sicher wird argumentiert, man müsse das alles nun bezahlen. Was völliger Quatsch ist.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Dr.Namenlos
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von Dr.Namenlos):
Achso, kann das Inkassobüro in einem solchen Fall überhaupt einen Anwalt einschalten?

Komische Frage – man macht es doch schon, da ist die Frage ob man es kann doch überflüssig?

Naja, nur weil es jemand macht, heißt das ja nicht, dass er es auch darf. ;)

Herzlichen Dank für Eure Meinung und Erfahrungen!!!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.091 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.077 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.