Geld an Creditreform bezahlen?Meinungen DRINGEND!

11. November 2009 Thema abonnieren
 Von 
Bluemchen117
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 11x hilfreich)
Geld an Creditreform bezahlen?Meinungen DRINGEND!

[color=blue]Hallo!
Ich habe ein riesiges Problem!Ich schildere jetzt kurz den Ablauf der Geschichte:

Vor ca. 2 Monaten habe ich einen Brief von der Firma "www.gewinneintrag.de" bekommen.. natürlich habe ich sie gleich ignoriert und weggeworfen.Im Internet habe ich gelesen,das viele Personen von der Firma Mahnungen bekommen haben und nie auf dieser Seite gewesen sind.Ich war natürlich auch nie auf dieser Seite!In der nächsten zeit kamen dann 2 Mahnungen von dieser Firma.Ich bin gleich darauf zu meiner Rechtsanwältin gegangen,diese hat dann einen Brief verfasst und ihn zu Advanced Marketing geschickt.Bis jetzt kam aber keine Antwort auf diesen Brief.Jetzt kam vor 2 Wochen eine Mahnung von dem Inkassounternehmen Creditrefom. Davon habe ich mich auch nicht beeindrucken lassen.Heute kam wieder ein Bref indem stand:

DIE EINLEITUNG GERICHTLICHER MAßNAHMEN BIS HIN ZU ZWANGSVOLLSTRECKUNGEN DURCH DEN GERICHTSVOLLZIEHER KANN NUR DURCH IHRE SOFORTIGE ZAHLUNG VERMIEDEN WERDEN.
NUTZE SIE DIESE LETZTE MÖGLICHKEIT EINER AUßERGERICHTLICHEN EINIGUNG UND ÜBERWEISEN SIE JETZT DEN FÄLLIGEN GESAMTSALDO IN HÖHE VON 155,69 EURO.

Soll ich das jetzt ernst nehmen?
Ich frage mich,warum Advanced Marketing nicht auf den Brief von meiner Anwältin geantwortet hat.Daran merkt man doch,das irgendwas faul an der Sache ist aber ich habe auch keine Lust auf weitere Kosten z.B. für meine Rechtsanwältin oder am Ende die Gerichtskosten zahlen zu müssen :sweat:

Ich würde mich wirklich sehr über eure Antworten freuen!


mit freundlichen Grüßen[/color]


-----------------
""

-- Editiert am 11.11.2009 18:11

-- Editiert am 11.11.2009 18:14

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



15 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118366 Beiträge, 39558x hilfreich)

quote:
Soll ich das jetzt ernst nehmen?

Nein, denn derjenige der einen Anspruch stellt, muss diesen auch beweisen.
Das die Firma nicht auf das anwaltliche Schreiben reagiert sagt ja schon einiges aus.

Die Inkassos sind darauf geschult zu verunsichern.
Ich würde auch auf das Schreiben nur einmal reagieren und vor allem niemals mit denen telefonieren !

In dem Schreiben (per Einschreiben / Rückschein) würde ich die Berechtigung der Forderung bestreiten und unzweifelhafte Belege für diese Berechtigung anfordern.



Einem eventuellen gerichtlichen Mahnbescheid würde ich widersprechen und zwar insgesamt.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Bluemchen117
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 11x hilfreich)

Meine Rechtsanwältin hat auch geschrieben,das Advanced Marketing diesen Sachverhalt auch erstmal schriftlich beweisen soll.
Mich verunsichert nur,das sich jetzt Creditreform eingeschaltet hat :???:

Mit freundlichen Grüßen

-----------------
""

6x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6409x hilfreich)

Ich würde :
Forderung gegenüber Creditreform vollumfänglich zurückweisen und den Rechtsweg anheimstellen
Schriftlich machen - am Besten Einschreiben

lg

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118366 Beiträge, 39558x hilfreich)

Die machen das stur nach Schema F.

Reklamationen / Eingaben werden ignoriert, die Briefe werden immer drängender, agressiver mit dem Ziel den eingeschüchterten, verunsicherten Empfänger zur Zahlung einer Forderung ohne Rechtsgrundlage zu bewegen.


Creditreform zählt zu den seriöseren Inkassos, also könnte dort das bestreiten noch etwas bewirken ...




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Baxie
Status:
Beginner
(74 Beiträge, 29x hilfreich)

Creditreform ist genauso unseriös wie andere Inkassounternehmen.
Entschuldige das ich Dir widerspreche.

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
actrostom
Status:
Praktikant
(718 Beiträge, 246x hilfreich)

Hallo,
um es kurz zu machen auch ich bin schon Opfer von solchen Scheinrechnungen geworden!
Habe mir aber das Geld für den Anwalt gespart und mich selbst schlau gemacht und Briefe geschrieben!
Um es kurz zu machen:
EGAL welche Briefe oder Drohungen du zu der sache bekommst,
in der Regel erst von der Firma , dann vom Inkassounternehmen und vielleicht sogar noch von einem Anwalt der dir ein " Muster" von einem Mahnbescheid schicken wird!

Mach einen Ordner und hefte es einfach weg !!!!

Erst wenn unwahrscheinlicher Weise ein echter Mahnbescheid vom Gericht in dein Haus flattert musst du reagieren und ihm KOMPLETT wiedersprechen!
Kostet dich übrigens auch nichts.

Wenn du wirklich nie auf dieser Seite warst , geschweige dich angemeldet hast ist die Sache dann erledigt! Denn eine Klage zu dem Thema ist mir noch nie bekannt geworden, geschweige das Jemand hätte zahlen müssen.

lg Actrostom


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118366 Beiträge, 39558x hilfreich)

quote:
Creditreform ist genauso unseriös wie andere Inkassounternehmen.
Entschuldige das ich Dir widerspreche.

Macht nix, kann ich mit leben ... :)


Ich meinte damit auch verglichen mit der 'Deutschen Inkassostelle' und ähnlichen Konsorten.

Ich habe halt die Erfahrung gemacht das bei Creditreform (unterschiedliche Niederlassungen) die Widersprüche bearbeitet werden und man nicht in sinnlosen Textbausteinbriefen antwortet.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

2x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12308.01.2010 10:58:49
Status:
Beginner
(80 Beiträge, 68x hilfreich)

--- editiert vom Admin

2x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118366 Beiträge, 39558x hilfreich)

Soweit ich weis, werden die nur für Mitglieder tätig.
Sind die 'Halodris' dort Mitglied, dann wird die Forderung auch erstmal geltend gemacht.

Ich glaube das die 'Halodris' sich Creditreform extra ausgesucht haben. Zumindest unter Geschäftsleuten der Schuldner (nicht repräsentative Umfrage) hat die Creditreform bis jetzt einen 'einigermaßen guten' Ruf.



Aber Creditreform schient in enger geschäftlicher Beziehung zu der 'beliebten' acoreus Collection Services GmbH zu stehen: Link
Scheint als würden die ihr 'Niveau' gerade nach unten anpassen?




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

2x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Bluemchen117
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 11x hilfreich)

[color=green]Wie erkenne ich denn einen Musterbrief und einen echten Brief?Ich weiß schon,das da "MUSTER" drauf steht aber auch auf einen Mahnbescheid?
Ich werde morgen ein Einschreiben machen,was ich am Samstag abschicken werde.

VIelen Dank für eure Antworten bis jetzt und freue ich natürlich über andere Meinungen!

liebe Grüße[/color]

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
actrostom
Status:
Praktikant
(718 Beiträge, 246x hilfreich)

naja , mir ist schon so ein Muster untergekommen !

Einen Mahnbescheid erkennst du daran das er dir per Einschreiben vom Gericht direkt zugeschickt wurde!
Und Ihm liegt ein Formular zum wiedersprechen bei !
guckst du hier

http://www.justiz.nrw.de/WebPortal/Online_verfahren_projekte/projekte/agm/Inhalte_zum_Mahnverfahren/Vordruckmuster/Mahnbescheid/mbesch.jpg

Wenn es in einem Brief von Creditreform lag ist es devinitiv ein Fake !

Lg actrostom

-----------------
"Denkt an die Bewertung, Danke"

-- Editiert am 12.11.2009 22:23

3x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Bluemchen117
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 11x hilfreich)

Ich habe jetzt einen Brief verfasst,der lautet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben möchte ich Einspruch gegen die Rechnung der Firma Advanced Marketing Service UG vom 31.08.2009 aus einem Dienstleistungsvertrag erheben, da ich nie auf der Seite dieser Firma gewesen bin und mich auch nie registriert habe!
Sollten sie nach wie vor meinen irgendwelche Zahlungsansprüche mir gegenüber zu haben, stelle ich anheim, zunächst einmal durch Übersendung der entsprechenden Unterlagen zu meinem Händen oder der meiner Rechtsanwältin nachzuweisen, dass ein entsprechender Vertrag zustande gekommen ist.
Advanced Marketing Service UG hat bereits schon einen Brief von meiner Anwältin bekommen und keinerlei Antwort gegeben.


Was sagt ihr dazu?

lg

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Jonathon
Status:
Praktikant
(853 Beiträge, 288x hilfreich)

Hmm
hast du nicht schon eine Anwältin für dich dan der Sache arbeiten?
Hat die der Creditreform nicht angezeigt, dass Sie für Dich der ansprechpartner ist?
Sprich mal mit der, ich hatte das auch mal, mein Anwalt ist richtig sauer geworden, dass er ignoriert wurde.


-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6409x hilfreich)

Ich würde mich kurz fassen :
Ich weise die Forderung vollumfänglich zurück und stelle Ihnen bzw Ihrem Auftraggeber den Rechtsweg anheim
Der Gegenseite Kein unnötiges Futter liefern

lg

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Bluemchen117
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 11x hilfreich)

Hallo!
Jetzt habe ich den Brief so abgeschickt,wie ich ihn oben geschrieben habe.
Ist aber nicht weiter schlimm,oder?


Ich habe nächste Woche einen Termin bei meiner Rechtsanwältin.Außerdem habe ich vor weiteren Kosten Angst,deshalb habe ich sie nicht nochmal gefragt.



Lg

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.350 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.970 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen