Gerichtsvollzieher - Naja, so ein, zwei Schulden habe ich ja schon noch, aber was will er von mir?

4. März 2004 Thema abonnieren
 Von 
beck79
Status:
Schüler
(174 Beiträge, 27x hilfreich)
Gerichtsvollzieher - Naja, so ein, zwei Schulden habe ich ja schon noch, aber was will er von mir?

Guten morgen,

nach sovielen schlechten Erfahrungen und Fragen mit den oben erwähnten Damen und Herren hier mal ein Erfahrungsbericht:

Gestern klingelte es bei mir an der Tür. Als ich durch den Spion geschaut habe stand da ein junger Mann vor meiner Tür. Erste Vermutungen: Zeugen Jehowas, der Vorwerk - Vertreter. Also nichts ahnend habe ich die Tür aufgemacht und siehe da, es war der Gerichtsvollzieher (schweißausbrüche). Naja, so ein, zwei Schulden habe ich ja schon noch, aber was will er von mir? Bevor wir das im Hausflur klären habe ich ihn reingebeten. Was war es? Keine offenen Raten aus dem Schuldenberg, nein, eine offene Forderung das Kindergartens aus September 2003.
Ich habe dann erstmal meine Unterlagen rausgeholt um nach zu sehen, ob das stimmen kann und Tatsache, da durch den Kiga-Wechsel die Einzugsermächtigung erloschen war und ich zu spät auf Dauerauftrag umgestellt hatte, ist mir doch diese Zahlung durchgegangen (okay, eine Mahnung hatte ich von denen bekommen und war auch der Meinung sie beglichen zu haben).
Kurz und gut, aus den ursprünglich 57 Euro waren jetzt incl. Mahngebühren, Vollstreckungsgebühren usw. 87 Euro geworden (mir wurde schon wieder schlecht).
Er gehörte aber zu der netten Sorte und erließ mir, da ich so schön darlegen konnte, daß ich nicht in böser Absicht gehandelt hatte, sondern, daß mir das wirklich nur "durchgegangen" war, 20 Euro!

Fand ich echt nett von ihm (obwohl er schon zu dritten Mal bei mir war und zweimal vor verschlossener Tür ausharren musste, da ich berufstätig bin und wirklich nicht zu Hause war). Er erwähnte noch, daß wenn er heute niemanden angetroffen hätte, er mir einen bösen Brief hätte schreiben müssen und das hätte die Kosten nochmals hochgetrieben.

Wie ihr seht, es gibt auch noch nette "Kuckuckskleber" ;)

Eure
beck79

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Heiserkeit
Status:
Lehrling
(1510 Beiträge, 561x hilfreich)

ich denk das es garkeine "bösen" gerichtsvollzieher gibt, die machen ihre arbeit wie jeder andere auch. die arbeit ist halt nicht so beliebt wie superstar sein od. so aber es ist arbeit u. ich denke man kann auch über vieles reden, wenn sie merken das man sie verarschen will wirds hart, aber das hätte man sich aber auch ersparen können.

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
beck79
Status:
Schüler
(174 Beiträge, 27x hilfreich)

Hallo pOtH,

habe ja auch nie behauptet das Gerichtsvollzieher "schlechtere" Menschen sind. Ich wollte nur einfach mal meine gestrige sehr positive Erfahrung ins Forum stellen, um zu zeigen, das man mit denen wirklich reden kann und nicht direkt die Tür vor der Nase zuknallen muss. Hast schon recht, wenn man versucht die zu verar**** werden die bestimmt auch sauer, aber mal ehrlich wer von uns würde da nicht sauer werden ;)

Klar kann man sich den Besuch ersparen, aber ich glaube ich bin hier nicht der einzige "Schussel" der mal ne Rechnung verpennt, dann geglaubt hat man hat die Mahnung bezahlt und irgendwie hat man es dann doch wieder verschwitzt.

Nichts für ungut
Liebe Grüße :)
beck79

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

Das ist ´nen Job wie jeder andere auch und ein GV handelt nach Auftrag, wenn er den Auftrag nicht erfüllt, ist er den Job los, gleichzeitig muß so ein Mensch auch meistens Psychologe und/oder Seelsorger sein, nur das Sytem ist verbesserungswürdig, das ist nicht immer passend, wenn ein solcher plötzlich vor der Tür steht

-----------------
" Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Friedrich Dürrenmatt)"

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.265 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.588 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen