Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.108
Registrierte
Nutzer

Handy Verträge O2 / Drillsch

14. Oktober 2016 Thema abonnieren
 Von 
Buddelbaby
Status:
Beginner
(80 Beiträge, 0x hilfreich)
Handy Verträge O2 / Drillsch

Hallo,

ich weiss nicht ob ich hier richtig bin.
Und zwar hab ich vor einem Jahr eine Dummheit begangen, wurde Arbeitslos und konnte meine laufenden Kosten nicht mehr decken und einen Kredit bekam ich somit auch nicht.
Also habe ich bei Deutschlandsim 20 Handy Veträge abgeschlossen und die Handys die dabei waren Verkauft.
Problem das ich die Raten dafür nicht mehr zahlen kann (625 € / Monat).
Ich habe nun einen Job gefunden, leider ist dieser befrietstet, somit bekomme ich keinen Kredit.
Im Moment habe ich noch alles bezahlt, nur kann ich das so nicht mehr weiter machen, ich habe kein Geld mehr zum Leben übrig.
Wie würde sich die Sache verhalten wenn die Offene Forderung zum Inkasso kommt, geben die mir eine höhere Laufzeit um die Summe zu zahlen? Persönlich könnte ich ja 350 €/Monat bezahlen aber eben keine 625 €.
Deutschlandsim selber besteht darauf das ich weiter zahle und solange ich zahle sehen die keinen Grund sich den Fall anzuschauen.

Könnt ihr mir da nen Tipp geben? Aufs Inkasso warten und dann neu verhandeln wo die Raten niedriger sind oder zuvor wenn Deutschlandsim sieht es kommt kein Geld mehr rein, mit denen Sprechen, obwohl das sicher wenig Sinn machen wird.

Mein Einkommen beläuft sich nur auf 1400 € Netto und meine Miete liegt bei 500 €.

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16059x hilfreich)

das ist in der Tat eine Riesen-Dummheit, denn das waren wohl Straftaten, die du begangen hast. Im Wissen, das so nicht bezahlen zu können, tja. Dürfte Eingehungsbetrug sein. Daneben hast du Waren verkauft, die dir (noch) gar nicht gehört haben... Dumm gelaufen. Du hast da auch keine Möglichkeit, denn sobald das rauskommt, könnte man dir die Restschuldbefreiung untersagen und damit bleiben die Schulden auch bei einer Insolvenz.

Du musst so oder so irgendwie abbezahlen. Wie viel restschuld ist das noch? Wie lange müsstest du noch zahlen?

So oder so: Miete, Strom und Lebensmittel sind wichtiger. Ich würde vorläufig das ganze auf 350€ minimieren und weiter zahlen. Hilft ja nichts. Deine Zahlungsprobleme sind dem Anbieter bekannt. Damit sind Inkassogebühren nicht durchsetzbar. Dann der Dinge harren, die da kommen mögen.

Soweit du keine Unterhaltspflichten hast, kann auch nicht wirklich mehr gepfändet werden als die 350€. Kommt ein Inkasso, würde ich denen exakt das auch schreiben. Nach dem Motto "Tut mir leid, mehr geht zur Zeit nicht. Gepfändet werden kann auch nicht mehr. Inkassogebühren lehne ich ab, da der Gläubiger von den Zahlungsproblemen wusste." Und entweder akzeptieren die es oder sie tun es nicht.

-- Editiert von mepeisen am 14.10.2016 17:44

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1852 Beiträge, 589x hilfreich)

Du hast 20 Verträge abgeschlossen? Du hast Dinge verkauft die nicht dein Eigentum sind?
Hast du immer deine richtigen Daten angegeben? Manchmal kann man nur mit dem Kopf schütteln.

Wenn es zur Abgabe ans IB fällt das Ganze mit Sicherheit auf.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Buddelbaby
Status:
Beginner
(80 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja Dummheit und Geldnot trifft es. Zu zahlen hätte ich noch ein Jahr. Das schlimme ist auch das ich als Arbeitsloser soviele Handys bekommen habe. Also der tipp mit den reduzierten weiterzahlen ist sicher nicht verkehrt jedoch kommt da sicher früher oder später das Inkasso. Schwierig jedoch möchte ich auch nicht strafrechtlich verfolgt werden zumal ich diese schulden gerne begleichen möchte nur mit einer hoheren Laufzeit.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16059x hilfreich)

Zitat:
Das schlimme ist auch das ich als Arbeitsloser soviele Handys bekommen habe

Du solltest aufhören, die Schuld bei anderen zu suchen.

Zitat:
jedoch kommt da sicher früher oder später das Inkasso

Tja. Da musst du dann durch.

Zitat:
Schwierig jedoch möchte ich auch nicht strafrechtlich verfolgt werden

Das liegt nicht in deiner Hand

Zitat:
zumal ich diese schulden gerne begleichen möchte

Dazu wirst du über Pfändungen sowieso gezwungen werden.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1852 Beiträge, 589x hilfreich)

Versuch dir einen Nebenjob zu suchen und zahl die Raten in voller Höhe weiter.

Falls nur nochmals arbeitslos wirst solltest du die Ausgabenseite überprüfen ggf eine Versicherung nicht zahlen, ... aber keine auf Betrügereien verzichten.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.824 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen