Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

Hilfe Inkasso

4.6.2002 Thema abonnieren
 Von 
Engelchen77
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Hilfe Inkasso

Hallo zusammen,
ich habe da ein Problem und weiß momentan gerade nicht weiter.
Also: Ich hatte bis April 2000 einen Handyvertrag mit der Firma Dplus. Die schickten mir auch fleißig Rechnungen, aber irgendwie scheinen einige (nach April) nicht angekommen zu sein. Angeblich hätte die Firma auch versucht die Beträge abzubuchen, was nicht funktionierte, weil ich dann auch zwischenzeitlich verzogen war und mein Konto auch geändert hatte. Ich hatte bei der Post einen Nachsendeauftrag. Nun bekam ich im Januar dieses Jahres eine Mahnung von einem Inkassounternehmen. Da ich völlig verwirrt war, hab ich auch gleich da angerufen. Die Frau am Telefon beruhigte mich und sagte, sie fordere die Rechnung an und ich müsse den Betrag erst bezahlen, wenn ich die Rechnungen erhalten habe. Leider kam einfach keine Rechnung, bis ich dann vorletzte Woche eine 2. Mahnung und letzte Woche auch gleich die Ankündigung des Mahnbescheids bekam. Die Inkassogebühren belaufen sich zwischenzeitlich auf über 60 Euro. Ich weiß nicht mal, für was ich die Rechnungen bezahlen soll, mir wurden nur die Beträge durchgegeben, als ich heute anrief. Ich sehe nicht so ganz ein, für was ich bezahlen soll, weil wohl die eine Rechnung vom Oktober 2000 ist und ich da auch gar nicht mehr telefonieren konnte.
Die Inkassofirma meinte nochmals, dass sie die Rechnungen anfordern und mir umgehend zuschicken, aber dann müsste ich den vollen Betrag sofort überweisen.

Wie soll ich mich denn jetzt verhalten. Ich sehe ja ein, dass ich für meinen Vertrag vielleicht offene Rechnungen habe, aber bei der Rechnung vom Oktober denke ich, dass da Deaktivierungsgebühren drauf sind und die bezahle ich bestimmt nicht!

Was soll ich jetzt tun?! Wie ist da die Rechtslage?

Danke im voraus!
Jana

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Rostu
Status:
Schüler
(255 Beiträge, 26x hilfreich)

Teile der Inkassofima mit, daß die Forderung bestritten wird, da sie nicht hinreichend bestimmbar ist. Inkassounternehmen dürfen nur unbestrittene Forderungen zum Einzug übernehmen. Wenn du den Anspruch bestreitest, ist es am Ende. Der Anspruch wird mit Rechnungserhalt fällig. In Verzug gerätst du nach Mahnungen, die du ebenfalls erhalten mußt, oder wenn ein Zahlungsziel in der Rechnung angegeben ist. Ich würde mir die betreffenden Rechnung von der Telefonfirma besorgen, prüfen, ob sie bezahlt werden müssen und bezahlen, oder verweigern.

Joh. 19, 22

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Engelchen77
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Erstmal danke für deine Antwort. Ich habe schon bei der Telefonfirma angerufen und sie aufgefordert, mir die Rechnungen zuzuschicken, da ich keine erhalten habe. Die Dame am Telefon meinte, ich solle mal nicht so tun und ich hätte die Rechnungen bekommen, schließlich sind sie bei denen nicht zurückgegangen. Keiner glaubt mir, dass bei mir nix angekommen ist. Die Inkassofirma will das Geld bis 10.06.2002 haben, sonst gehts mit Mahnbescheid weiter. Soll ich lieber zum Anwalt gehen oder kann ich dies auch selbst klären?

Liebe Grüsse
Jana

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Rostu
Status:
Schüler
(255 Beiträge, 26x hilfreich)

Mach es selbst, das ist billiger. Was Du der Inkasso mitteilen sollst, habe ich schon geschrieben. Wenn die nicht reagieren, beschwere dich bei deren Bundesverband (www.inkasso.de) oder beim zuständigen Landgerichtspräsidenten, denn der führt die Aufsicht über Inkassobüros.

Vor einem Mahnbescheid muß man sich nicht fürchten. Dem liegt ein rosa Zettel bei, mit Hilfe dessen man Widerspruch einlegen kann. Dann gibts ein streitiges Verfahren, in welchem die Telefonfirma beweisen muß, daß die Rechnungen ankamen und die berechnete Leistung erbracht wurde. Wenn Du Dir sicher bist, nichts zu schulden, zieh es durch.

Joh. 19, 22

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen