Ich muss zum Gerichtsvollzieher

9. Februar 2004 Thema abonnieren
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7150 Beiträge, 1097x hilfreich)
Ich muss zum Gerichtsvollzieher

Hallo an alle.
Ich ließ mich vor 3 Jahren Scheiden, und muss bei einem Verdienst von 1300€netto 670€Miete
Zahlen 300€ Unterhalt für Kinder und den Rest bis auf 80€ die ich zum Leben brauche für Schulden die aus der Ehe früher entstanden sind bezahlen, weil meine ExFrau nicht zum Schuldenabzahlen mit beitragen tut. wenn mann einer Zhlungsverpflichtung nicht mehr nachkommen kann, ist dann der Gerichtsvollzieher dazu berechtigt von mir einen Offenbarungseid abzuverlangen? Wenn für die schulden ein gültiger Vollstreckungsbescheid besteht?
Ich ´habe dem Gerichtsvollzieher gesagt ich kann nur noch kleinere Raten bezahlen.Habe Ihm auch aufgelistet mein geld was ich Verdiene, und wofür ( Schulden) Ich vereinbarungen getroffen habe mit den Gläubigern.Es ist zu ersehen was mir an geld nur noch bleibt.

-----------------
" " Denke immer daran , dass es nur eine allerwichtigste Zeit gibt , nämlich : Sofort ! ""

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
RA DPMS
Status:
Praktikant
(998 Beiträge, 150x hilfreich)

Klingt nicht gut. Man sollte in Tabellen schauen und Freibeträge feststellen...

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
DerKölner
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 3x hilfreich)

Insbesondere sollte man mal überprüfen welche dieser Forderungen berechtigt sind und ob nicht ein Verbraucherinsolvenzverfahren Sinn macht. Der Gang zu einem Anwalt kann hier auf Dauer wirklich Geld sparen !

-----------------
"Man kann nicht immer gewinnen, aber man muss es immer versuchen !"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Dakusch
Status:
Schüler
(236 Beiträge, 24x hilfreich)

670 E Miete, was ist das denn für eine Wohnung ?

Da würde ich sofort ausziehen. Für 200 E bekommt man schon eine Wohnung mit 70 qm kalt.

Wir haben mittlerweile keine Wohnungsnot mehr und so manch ein Vermieter ist froh, wenn er seine Wohnung noch vermietet bekommt.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
DerKölner
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 3x hilfreich)

kann es sein dass das davon abhängt, von welchem ORT wir reden ?

-----------------
"Man kann nicht immer gewinnen, aber man muss es immer versuchen !"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-211
Status:
Praktikant
(624 Beiträge, 87x hilfreich)

Genau! DIE Wohnung musst du mir erst einmal zeigen.
kanalmeister möchte bestimmt nicht in irgendeine Wohnung irgendwohin ziehen, bloss, weil die Wohnung billig ist ... Er möchte bestimmt ab und zu seine Kinder sehen, ohne um die halbe Welt zu reisen.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

Zunächst kommt der GV nach Auftrag eines Gläubigers dem Du was schuldest, kannst Du die Raten nicht mehr zahlen, mußt Du unbedingt sofort mit den Gläubigern in Verhandlung treten, bevor sie ihn los schicken.Ist das denn der Fall, daß Du Ratenzahlungen nicht mehr zahlen kannsTß

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Kosmokrat
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 4x hilfreich)

in München z.b. wäre so ein Mietpreis nicht ungewöhnlich..

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Rostu
Status:
Schüler
(255 Beiträge, 43x hilfreich)

Gib doch die eidesstattliche Versicherung ab. Dann sieht der Gläubiger was los ist.

-----------------
"Joh. 19, 22"

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
alex1073
Status:
Beginner
(80 Beiträge, 8x hilfreich)

Hallo Rostu!

das ist ja ein toller Rat von dir. Ich will mal hoffen, deine anderen 147 Beiträge waren besser

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

Das Thema ist doch schon alt, was ist da eigentlich passiert?

-----------------
" Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Friedrich Dürrenmatt)"

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7150 Beiträge, 1097x hilfreich)

--- Posting wurde vom Admin editiert

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Claire
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 8x hilfreich)

Hallo, ich hab zwar nicht alle Antworten zu deinem Beitrag gelesen, aber ich kann folgendes Grundsätzlich sagen. Ein Gerichtsvollzieher ist nur vermittler zwischem dem Gläubiger und dem Schuldner bzw beautragter des Gläubigers. Eine Ratenzahlung kann ein Gerichtsvollzieher nicht alleine Entscheiden, Grundsätzlich nur mit Rücksprache vom Gläubiger. Das beste ist immer sich mit dem Gläubiger in Verbindung zu setzten, aussetzen von Zinsen und Säumniszuschlägen zu vereinbaren und eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Meist reagieren diese dann immer zum gunsten des Schuldners, denn beim Offenbarungseid haben diese Zwar einen Titel gehen aber erst mal leer aus. Auf jeden Fall sollte man immer Gehaltspfändungen und Kontopfändungen vermeiden, das bringt nur mehr Probleme für die Zukunft mit sich. Mit dem Gerichtsvollzieher sollte man sich immer gut stellen und zu den Sprechzeiten bei Ihm im Büro sein um eventuelle Vorgehensweisen zu besprechen. Aus Erfahrung: Besser über einen langen Zeitraum abstottern , als sich durch weitere Schritte die Zukunft noch mehr zu verbauen. Ich wünsche dir viel Glück. Gruß Claire

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.470 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.661 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen