Inkasso Gebühren gerechtfertigt?

16. Oktober 2014 Thema abonnieren
 Von 
dl-oder
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Inkasso Gebühren gerechtfertigt?

Hallo,

Aufgrund eines Umzuges habe Ich die Rechnung (sowie Mahnungen) für meine Bahncard 2014 (seit 3 Jahren im Abo) zu spät erhalten. (Lag alles bei meiner Mitbewohnerin rum).

Noch bevor das Inkassounternehmen seinen ersten Brief abgeschickt hat, habe Ich den Rechnungsbetrag (41 Euro) beglichen. (Ohne Mahngebühren.)

Das Inkassounternehmen fordert nun (Ca. 6 Monate nach Zahlung):
Offener Betrag aus Hauptforderung (2,50 Euro)
Zinsen (1,10 Euro)
Inkassovergütung (54 Euro)
Ermittlungskosten (8,50 Euro)

Zu Recht ? Zinsen und Mahngebühren sehe Ich ja ein, aber Inkassovergütung i.H.v. 132% ? (Universum Inkasso)

Besten Dank im Voraus!

-----------------
""

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16160x hilfreich)

Bezahl halt noch die Mahngebühren von 2,50€ und die Zinsen von 1,10€ an die Bahn (nicht ans Inkasso) mit passendem Verwendungszweck "Nur Zinsen + Briefporto".

Das Inkasso würde ich dann ignorieren.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6410x hilfreich)

Hier in Frankfurt ist bisher nicht eine einzige Klage expl wg vorgerichtlicher Inkassogebühren durchgezogen worden


Grund dürfte die inkassounfreundliche Rechtsprechung sein :
http://inkassokosten.wordpress.com/

Abgesehen davon wären die vorgerichtlichen Inkassokosten nicht mal ansatzweise durchsetzugsfähig da es sich bei dem Auftraggeber (DB) um ein geschäftserfahrenes Unternehmen handelt

Universum schiebt gelegentlich noch ein Anwaltschreiben von Neumeyer nach um den Druck zu erhöhen

Mental darauf einstellen



-----------------
"EX Inkasso MA - keine juristischen Fachkenntnisse "

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.100 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen