Inkasso HFG - Titel?

26. Oktober 2011 Thema abonnieren
 Von 
die-monique
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Inkasso HFG - Titel?

Hallo,

dies ist der erste Versuch auf diese Weise Hilfe zu finden. Habe soeben einen Brief von Hfg bekommen. Erster Satz: in vorbezeichneter Angelegenheit weisen wir Sie auf den uns vorliegenden Vollstreckungstitel vom 16.4.2004 hin. Da dieser Titel rechtskraft erlangt hat, können wir hieraus 30Jahre ab erlass desselben, die Zwangsvollstreckung in ihr Privatvermögen betreiben." Auf die bisher 408,45Euro kommen täglich 0,03€ zinsen pro Tag. Wenn ich das hochrechne von 2004, dann wären das schon Unsummen theoretisch. Falle ich da auf eine Abzocke rein??? ich kann nihct mit Gewissheit sagen ob da was offen wäre, aber dann hätten sie sich doch in irgendeiner weise gemeldet?? es geht um telefondienste 01019. Was mach ich jetzt am Besten???? Das Schreiben wirkt auch nicht sehr offiziell, mittig ist noch geschrieben: Mit unserer Unterstützung werden wir eine Lösung finden. Das klingt wie Werbung, aber wenn nicht??

Dank euch schon jetzt für hilfreiche Tipps, denn hab GAR KEINEN Plan

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6414x hilfreich)

Fordere doch erst mal von HFG eine Kopie des vermeintlichen Titels ein zusammen mit einer detailierten Forderungsaufstellung ein !

Schriftlich machen


-----------------
""Wer von der Quantentheorie nicht entsetzt ist, hat sie nicht verstanden" (Niels Bohr)"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
_T_
Status:
Beginner
(135 Beiträge, 214x hilfreich)

Wenn die einen vollstreckbaren Titel gegen dich haben (wahrscheinlich entweder Gerichtsurteil oder Vollstreckungsbescheid), hättest du dies eigentlich irgendwie mitbekommen sollen.

Bitte am Besten um Vorlage des Titels und um Nachweis der Zustellung des Titels an dich. Wenn dir der Vollstreckungsbescheid nicht zugestellt worden ist, kann er auch nicht in Rechtskraft erwachsen sein. In diesem Fall wären alle Forderung mitterweile verjährt.


-- Editiert _T_ am 26.10.2011 22:12

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Gumbald
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 19x hilfreich)

Auf jeden Fall würde ich erst einmal alle Unterlasgen einfordern, die nachweisen, dass sie so einen Titel haben. Normalerweise geht das aber nicht spurlos an einem vorüber.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
die-monique
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hey Danke erstmal, das Schreiben schick ich jetzt gleich per Einschrieben, Rückschein weg ich war 5 Jahre im Ausland. Aber auch das ist kein Grund??

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121563 Beiträge, 40035x hilfreich)

quote:
ich war 5 Jahre im Ausland. Aber auch das ist kein Grund??

Warten wir mal ab was die antworten.
Eventuell kann man da etwas draus machen - oder auch nicht.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.911 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.493 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen