Inkasso-Unternehmen droht mit Rechtsanwalt und Mehrkosten...?

3. März 2004 Thema abonnieren
 Von 
Smithers
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Inkasso-Unternehmen droht mit Rechtsanwalt und Mehrkosten...?

Hallo miteinander.

Ich war bei einem Energie-Unternehmen Kunde, das im November 2003 insolvent wurde. Mein örtlicher Netzbetreiber hat mich darauf natürlich wieder als Kunde genommen. Die monatlichen Abschläge beim ersten Versorger blieben dann natürlich auch aus... Ich bekam auch NIE eine Endabrechnung dieses Unternehmens zugeschickt.

Nun bekomme ich letzten Monat ein Schreiben eines Inkasso-Unternehmens das die Restforderung des Energieunternehmens PLUS Inkassogebühren von mir verlangt.

Ich schrieb darauf einen Einschreibebrief, daß ich nie eine Rechnung bekommen habe und gerne eine Kopie der Endabrechnung hätte, und mit dem Hinweis darauf, daß ich keine Inkassogebühren zahlen werde.

Darauf bekam ich auch die Rechnungskopie zugeschickt und die Inkassogebühren waren gleich mal ein paar Euro mehr geworden.

Darauf habe ich NUR die Energie-Versorger-Rechnung bezahlt, da diese ja auch in Ordnung war.

Jetzt habe ich heute ein Schreiben erhalten, das eine Restforderung fordert, zahlbar bis 12.3., andernfalls unverzügliche rechtliche Schritte gegen mich, was auch Mehrkosten für mich bedeuten würde..

Meine Frage nun, darf mir dieses Inkasso-Unternehmen überhaupt Gebühren berechnen? Was kann ich dafür daß dieses Energie-Unternehmen insolvent wird und keine Endabrechnung an mich geschickt hat?

Für Hilfe bin ich sehr dankbar,
LG
Smithers

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Heiserkeit
Status:
Lehrling
(1510 Beiträge, 561x hilfreich)

bin zwar kein fachmann, aber die sollen dir erstmal beweisen das dir die rechnung zugestellt wurde.
u. gegen die gebühren würde ich einspruch erheben u. denen ganz klar schreiben das du keine weiteren gebühren bezahlst, bis die sache nicht geklärt ist.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Rostu
Status:
Schüler
(255 Beiträge, 43x hilfreich)

Wenn du in Verzug warst, kann der Gläubiger dir seine Rechtsverfolgungskosten auferlegen (in angemessenem Rahmen). Das Inkassobüro darf nicht nur seine Kosten dir berechnen, es muß dies sogar, sofern der Gläubiger dies fordert (was wohl immer der Fall ist). Mit welchem Recht willst du den vertragstreu leistenden Gläubiger auf diesen Kosten sitzen lassen?

-----------------
"Joh. 19, 22"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Smithers
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Und mit welchem Recht werde ich mit Mehrkosten, die fast der Hälfte dessen, was ich an Gebühren fürs Energieunternehmen zahlen muss, belastet? Das kann doch auch nicht recht sein, oder?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lothar Fischer
Status:
Beginner
(96 Beiträge, 13x hilfreich)

Zur Höhe von Inkassogebühren im Rahmen des Verzugsschadens ist zu sagen, dass sich diese bei RA nach dem Gegenstandswert richten. Bei einer offenen Forderung von bis zu 300,00 € sind diese häufig ca. 25,01 €. Dies würde auch für einen Gegenstandswert von z.B. 50,00 € gelten. Auch in diesem Fall wäre die Gebühr ca. 25.01 €.


MfG
LoFi

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Rostu
Status:
Schüler
(255 Beiträge, 43x hilfreich)

@Smithers

Das müßtest du beim Anwalt auch. Die Mindestwertgebühr (10/10) beträgt 25 €. Dazu kommt Mwst. und 15% Auslagenpauschale. So schnell ist man über 30 €.

-----------------
"Joh. 19, 22"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.546 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.712 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen