Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.632
Registrierte
Nutzer

Inkassobüro nervt

26. November 2012 Thema abonnieren
 Von 
guest-12303.07.2013 14:54:09
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 2x hilfreich)
Inkassobüro nervt

Hallo,

will meinen Ärger kurz schildern. Ich habe in einem bekannten Möbelhaus etwas auf Rechnung gekauft. Habe dann nach eintreffen die Rechnung bezahlt also überwiesen. Ein paar Tage später kam der Betrag zurück, da Konto erloschen - also habe ich dort angerufen und nach der neuen Kontonummer gefragt, welche ich auch bekommen habe. Ich habe dann wieder überwiesen. Das Geld kam nach einer Woche zurück mit dem Text der Betrag und die Rechnungsnummer konnten nicht zugeordnet werden (Daten haben gestimmt, habs nochmal überprüft)bin dann direkt dorthin und wollte bar bezahlen, die offene Rechnung konnte nicht gefunden werden ! Ich hab es dann einfach mal beiseite gelegt und dachte irgendwann wird schon eine Mahnung kommen wenn sie denn die Rechnung finden, stattdessen kam ein Schreiben vom Inkassobüro, denen habe ich dann den Fall geschildert telefonisch und auch wie vereinbart nochmals per mail und dass ich den Betrag an sie zahlen werde, aber nicht die Gebühren, da ich ja versucht habe die Rechnung zu begleichen Beweis Kontoauszug. Ich habe also den Betrag überwiesen und jetzt drohen sie mir mit Mahnbescheid wenn ich denen Ihre Kosten nicht zahle. Ich glaub ich spinne.

Wir verhält man sich hier richtig ? danke für evtl. Antworten

-----------------
""

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16060x hilfreich)

Alles ignorieren, einem gerichtlichen Mahnbescheid sofort widersprechen. Allem anderen gelassen entgegen sehen. Du kannst schriftlich widersprechen, musst du aber nicht. Beispiel:

quote:

Hallo.
Ich weise - wie schon telefonisch - nun auch nochmals schriftlich sämtlichen Verzugsschaden zurück.
Ihr Mandant hat eine falsche Kontonummer genannt, daher kam der erste Rechnungsbetrag zurück. Bei der anschließend mitgeteilten neuen Kontonummer wurde das Geld nach einer Woche zurücküberwiesen, weil trotz richtiger Kundennummer/Rechnungsnummer angeblich nichts zugeordnet werden könnte. Eine Barzahlung wurde abgelehnt, weil die Rechnung nicht aufgefunden werden konnte.
Es handelt sich hier eindeutig um schuldhaftes Verhalten ihrer Mandantin. Für ihre Schlamperei bin ich nicht verantwortlich zu machen.

Sie wollen also von jeglichen Forderungen Abstand nehmen. Ich habe die Hautpforderung bezahlt. Mehr Geld haben sie weder zu erwarten noch zu fordern. Sie möchten auch von einem, gerichtlichen Mahnbescheid Abstand nehmen. Wenn Sie sich im Recht wähnen, beschreiten sie direkt den Klageweg.

Ich untersage Ihnen die Speicherung meiner personenbezogenen aten gemäß BDSG. Ich untersage Ihnen weitere Maßnahmen wie beispielsweise Schufa-Einträge.



-----------------
""

-- Editiert mepeisen am 26.11.2012 18:43

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12303.07.2013 14:54:09
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 2x hilfreich)

Vielen Dank für deine Antwort. Ich werde dann den "Mahnbescheid" abwarten denn Schriftverkehr wird ignoriert !

Grüsse

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16060x hilfreich)

Kurz zum Hintergrund: Wer die geldannahme mehrfach verweigert/ falsche Kontonummern angibt, der kann auch keinen Verzugsschaden geltend machen. So einfach ist das. Wichtig ist, dass sie wirklich nichts verkehrt gemacht haben.
Dass also auf der Rechnung die falsche Kontonummer stand, dass die Kundennummer/Rechnungsnummer wirklich richtig war.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12303.07.2013 14:54:09
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 2x hilfreich)

Nein, war alles korrekt. Die Kontonummer und Kundennummer waren bei mir im Onlinebanking gespeichert, da ich ja vorher schön öfters Rechnungen bezahlt habe. Die war das erste mal dass die Überweisung nicht geklappt hat.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6383x hilfreich)

Da nur noch die vorgerichtl Gebühren des ext Inkassobüros offen sind schläft das ohnehin ein

-----------------
"Empörung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.223 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.708 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen