Inkassogebühren - Müssen die sich nicht auch an die BRAGO halten?

27. Juli 2004 Thema abonnieren
 Von 
CrazyPlaya
Status:
Beginner
(103 Beiträge, 10x hilfreich)
Inkassogebühren - Müssen die sich nicht auch an die BRAGO halten?

Hallo, ich war ein bißchen dumm, hatte eine Rechnung offen und wollte die diesen Monat eigentlich auch bezahlen, habs aber total vergessen. Wie das manchmal so ist. Jetzt habe ich von einem Inkasso - Unternehmen eine Mahnung erhalten.
Hier ist mein eigentliches Problem.
Die Rechnung hatte eine Hauptforderung von 13,70 € + 4 € Mahngebühren also 17,70 €.
Jetzt verlangt das Inkasso - Unternehmen Gebühren von 27,50 €, also fast 200% der Hauptforderung (excl. Mahngebühren), so das ich nun inkl. allem 45,20 € bezahlen soll.
Ist dies denn wohl zulässig?
Müssen die sich nicht auch an die BRAGO halten?
Gruß und dank CrazyPlaya

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

So ist es, wenn die Inkasso-Forderung berechtigt ist (??) sihe "Tipps"-Beitrag, ist der Betrag nicht gerechtfertigt. wer hat denn die Mahngebühren berechnet, der Gläubiger?

-----------------
" Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Friedrich Dürrenmatt)"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
CrazyPlaya
Status:
Beginner
(103 Beiträge, 10x hilfreich)

Ja die 4 € Mahngebühren kommen vom Gläubiger nicht vom Inkasso. Wenn du die 4 Eus meinst.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
CrazyPlaya
Status:
Beginner
(103 Beiträge, 10x hilfreich)

Welchen Beitrag meinst du soll ich einsehen?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
CrazyPlaya
Status:
Beginner
(103 Beiträge, 10x hilfreich)

is schon klar welcher beitrag, völlig übersehn:)

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
CrazyPlaya
Status:
Beginner
(103 Beiträge, 10x hilfreich)

Hab gerad in nem anderen forum den Tipp bekommen die Summe an den Gläubiger zu bezahlen und das Inkasso Unternehmen zu ignorieren.
Ist das wirklich ne gute Idee?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

Bloß nicht an Inkasso zahlen

-----------------
" Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Friedrich Dürrenmatt)"

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
CrazyPlaya
Status:
Beginner
(103 Beiträge, 10x hilfreich)

Wie sieht das denn rechtlich aus, wenn ich nicht an Inkasso zahle, sondern an den Gläubiger?
Was ist dann mit den Inkasso Gebühren?
Können die dann auch noch eingefordert werden?

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

Guck mal unter "Tipp"

-----------------
" Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Friedrich Dürrenmatt)"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.014 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen