Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
547.254
Registrierte
Nutzer

Inkassogebühren in der Höhe zulässig?

30.11.2019 Thema abonnieren
 Von 
Sarah1984
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 17x hilfreich)
Inkassogebühren in der Höhe zulässig?

Hallo Ihr Lieben,

Es geht um eine HF von damals 21,26 + 0,04 Verzugszinsen + 26,48 Nebenforderung der Gläubigern + Inkassogebühr 58,50 + Auslagenpauschale 11,70 + MwSt 13,34 = Gesamtbetrag 131,32.

Für eine HF von 21,26????

Ist das wirklich zulässig???

Liebe Grüße,
Sarah

Verstoß melden



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1320 Beiträge, 466x hilfreich)

Die Inkassokosten und Auslagen sind in der Höhe zulässig, ob durchsetzbar ist was anderes.
Nebenförderung des Gläubigers ist was genau?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Sarah1984
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 17x hilfreich)

Weiß ich leider nicht was genau mit der Nebenforderung gemeint ist.
Von diesem Inkasso kamen gleichzeitig 3 Briefe mit je 3 Forderungen.
Für insgesamt ca 60 Euro Hf's soll ich knapp 400!!!! EURO bezahlen
Denn für jede HF wollen sie diese ganzen Gebühren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77363 Beiträge, 33347x hilfreich)

Ich würde so vorgehen
- mal als erstes die HF´s beim Gläubiger begleichen
- nächstes Schreiben des Inkassos abwarten und dann detaillierte Forderungsaufstellung anfordern.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
DStein
Status:
Schüler
(494 Beiträge, 95x hilfreich)

Es wäre schön zu wissen um welches Inkasso es hier geht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Sarah1984
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 17x hilfreich)

Delta Inkasso

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
DStein
Status:
Schüler
(494 Beiträge, 95x hilfreich)

Sagt mir gar nichts um ehrlich zu sein.
Was mir aber mehr etwas sagt, ist der Konzernverbund in dem sie stehen.
uniscore Forderungsmanagement GmbH

Post von de InkassoWelt GmbH oder uniscore hast du aber nicht bekommen, oder?

Zitat (von Sarah1984):
gleichzeitig 3 Briefe mit je 3 Forderungen
Du sagst die HF beträgt 21,26 €. Sind das jetzt 3x die selbe Forderung zu dem gleichen Aktenzeichen bzw der selben Sache, oder 3 unterschiedliche Forderungen zu unterschiedlichen Aktenzeichen?

Wie Harry schon sagte > Detailierte Kostenaufstellung anfordern, HF an Hauptgläubiger bezahlen, Forderung(en) Widersprechen > Abwarten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Sarah1984
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 17x hilfreich)

Nein von beiden Inkassos hab ich nix bekommen. Sind 3 verschiede AZ zwischen je 14 und 25 Euro HF.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
DStein
Status:
Schüler
(494 Beiträge, 95x hilfreich)

Zitat (von Sarah1984):
Nein von beiden Inkassos hab ich nix bekommen. Sind 3 verschiede AZ zwischen je 14 und 25 Euro HF.
Dann ist es durchaus legitim für jede eigene Forderung eigene Inkassokosten zu berechnen. Die Höhe wird halt nur entscheidend sein bzw. denke ich werden wir uns hier pro Forderung bei 18 € bewegen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23539 Beiträge, 15412x hilfreich)

Zitat:
Dann ist es durchaus legitim für jede eigene Forderung eigene Inkassokosten zu berechnen.

Nicht so ganz. Es gab schon Gerichtsurteile, die gezwungen haben, das als eine Forderung zusammenzufassen. Sofern es zeitlich auch eng genug beisammen liegt.

Dem Rest stimme ich auch zu

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.003 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
80.832 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.