Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.783
Registrierte
Nutzer

Kündigung aus wichtigem Grund / Tisca**

13.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
Peter O. Mate
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung aus wichtigem Grund / Tisca**

Hallo,

mir wurde durch die Telek** mein Telefon- und DSL Anschluss von heute auf morgen abgestellt, weil ich der Änderung der AGBs widersprochen habe - das ist soweit in Ordnung.

Allerdings war mir ohne DSL auch die Nutzung der TISCA** DSL Flatrate nun nicht mehr möglich, Ich habe daher bei Tisca** "aus wichtigem Grund, (§626)" fristlos gekündigt, mit der Bitte mir doch Alternativen anzubieten um die Flatrate weiter zu nutzen, wenn sie die fristlose Kündigung nicht akzeptieren.

Drauf ist Tiscali allerdings nicht eingegangen, hat einen weiteren Monatsbeitrag von meinem Konto abgebucht (trotz Widerruf der Einzugsermächtigung).

Inzwischen habe ich Post vom Creditrefo**, dem freundlichen Inkassobüro von Tisca** erhalten .....

Frage: Wie seht ihr die Chance, daß die außerordentlich Kündigung in einem Rechtsstreit anerkannt wird. Habe ich da wirklich sooooo falsche Vorstellungen, was das "außerordentlich" angeht? Wie soll ich meine Flatrate ohne DSL Anschluss nutzen?

P.S.: Eine schriftliche oder telefonische Klärung mit Tisca** war bisher leider nicht möglich.

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
MarkKo
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 41x hilfreich)

Schwierig!

Das sind zwei voneinander unabhängige (Telek.. und Tisca..) Verträge, die rein rechtlich nichts miteinander zu tun haben!

Da Du den Verlust des Telefonanschlusses ja selbst herbeigeführt/verschuldet hast, sehe ich da wenig Chancen!

Du kannst ja auch nicht Deinen PC verkaufen und dann sagen, die Grundlage für den Internetzugang sei nicht mehr gegeben - das wäre im Grunde das gleiche...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen