Mahnung

13. Januar 2009 Thema abonnieren
 Von 
Ingo Mattern
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mahnung

Hallo,

ich hätte eine Frage und zwar betrifft es eine Rechnung von mir, die ich vergessen habe und die 35 Tage alt war als ich Sie beglichen habe. Das Unternehmen hat dann eine Mahngebühr für mich als Privatperson in höhe von 7,50 € verlangen wollen. Ich habe die Mahngebühr nicht mit überwiesen. Nun stellt die Firma eine erneute Rechnung über die 7,50 €, ich habe dieser Widersprochen und gesagt das ich damit nicht einverstanden bin. Sondern höchstens die Entstanden kosten (Portokosten und Verzugszinsen zahlen würde).
Das Unternehmen will die 7,50 € nun an ein Inkasso unternehmen geben. Geht das ?

Gruß
Ingo Mattern

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
anephan
Status:
Lehrling
(1270 Beiträge, 415x hilfreich)

Mal ehrlich - Sie streiten sich über 7,50 Euro, obgleich der Fehler bei Ihnen lag!? :)
Nichts für ungut ...

Natürlich kann das Unternehmen Mahngebühren verlangen und 7,5 Euro sind definitiv nicht überhöht. Man darf nicht nur Papir und Porto rechnen, sondern muss auch den Aufwand mit bezahlen, der durch z.B. die Applikation entsteht, die die Mahnung erstellt, die Sachbearbeitung, die Kontoüberwachung etc.

Ich denke, sie kommen ganz gut weg, wenn sie zahlen - und verbuchen sie es als erzieherische Maßnahme ... :) )

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.509 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.450 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen