Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.241
Registrierte
Nutzer

Muss ich die PayPal Mahnung bezahlen?

12. Juli 2021 Thema abonnieren
 Von 
GLDNLGR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
Muss ich die PayPal Mahnung bezahlen?

Ich habe vor kurzer Zeit von KSP Rechtsanwälte eine Mahnung von PayPal erhalten, die ich bezahlen soll.
Ich hatte ein PayPal Konto, was mir wegen Verzug gesperrt wurde.
Heißt, ich habe Schilden bei PayPal.
Soweit passt die Mail.
Allerdings ist die Summe von PayPal viel höher als die Summe, die mir die Anwaltskanzlei genannt hat.
Mein Name stimmt, mein Geschlecht nicht.
Ich habe nie einen Brief per Post bekommen, lediglich Mails, obwohl meine Adresse bei PayPal bekannt ist.
Muss ich nun die Mahnung bezahlen oder nicht.
Rechnungen per Mail sollen ja immer unseriös sein, allerdings gibt es Unternehmen, wo man sich lediglich per Mail registriert und auch per Mail Mahnungen bekommt.
Außerdem habe ich auch Schulden bei PayPal.
Also, soll ich die Rechnung bezahlen oder einfach abwarten, ob noch etwas kommt, aber per Post?

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1856 Beiträge, 589x hilfreich)

Ob per Mail oder Post ist wurscht.

Zitat (von GLDNLGR):
Allerdings ist die Summe von PayPal viel höher als die Summe, die mir die Anwaltskanzlei genannt hat.


Handelt es sich überhaupt um dein PP Konto bei der Mail?

Zitat (von GLDNLGR):
Mein Name stimmt, mein Geschlecht nicht.

Hast du dich korrekt bei PP angemeldet?

Zitat (von GLDNLGR):
Also, soll ich die Rechnung bezahlen oder einfach abwarten, ob noch etwas kommt, aber per Post?

Der Sinn der Frage erschließt sich mir nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
GLDNLGR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Es handelt sich definitiv um mein PayPal Konto.
Ich habe mich auch korrekt bei PayPal angemeldet.
Bei jeder echten PayPal Mail ist mein Geschlecht korrekt angegeben.
Der Sinn der Frage liegt darin, ob die Mail echt ist.
Schließlich hört man viel von Betrug, gerade im Bereich Mahnung per Mail.
Da weiß ich nicht, ob ich die Mahnung bezahlen soll oder abwarten soll, ob irgendwann noch was kommt.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
vundaal76
Status:
Master
(4807 Beiträge, 1888x hilfreich)

Worum geht es konkret bei der Hauptforderung?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
GLDNLGR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

In der Mail stand nur, dass ich den offenen Betrag von PayPal bis zu Tag XY zahlen soll.
Ohne Angabe von Kontodaten oder ähnliches.
Da ich einen Betrug vermutet habe, habe ich die Mail gelöscht.
Einen Anhang habe ich nicht geöffnet.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
-Laie-
Status:
Wissender
(14533 Beiträge, 5504x hilfreich)

Zitat (von GLDNLGR):
Da ich einen Betrug vermutet habe, habe ich die Mail gelöscht.
Ernsthaft?

Da fordert dich jemand auf deine Schulden zu begleichen und du vermutest einen Betrug?
Wie würde ein Betrüger denn an das Geld kommen wollen wenn du dieses ganz normal auf das Schuldenkonto überweisen würdest?
Was hätte ein Betrüger davon?
Einzig die Höhe der Schulden ist fraglich. Es kommt halt darauf an, ob die geforderten Gebühren rechtes sind oder nicht.

Signatur:

Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
frannzwick
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 26x hilfreich)

Dann soll halt der TE den Betrag, den er Paypal schuldet, bei Paypal bezahlen, mit dem Vermerk: Nur Hauptforderung.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
GLDNLGR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Es existiert keine Bankverbindung.
Ich habe PayPal angefragt.
Die haben gesagt, dass Schulden vorhanden sind.
Die Summe haben die mir auch genannt.
Aber keine Bankverbindung zum Überweisen.
Und die Anwaltskanzlei hat mir auch keine Bankverbindung genannt.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
-Laie-
Status:
Wissender
(14533 Beiträge, 5504x hilfreich)

Zitat (von GLDNLGR):
Es existiert keine Bankverbindung.
Doch, selbstverständlich, dein Paypal Konto. Auf diesem Konto hast du doch die Schulden. Es ist dein Konto und du sagst du kennst die Kontodaten nicht????
Sorry, das glaubt dir jetzt aber wirklich niemand.

Signatur:

Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.984 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen