Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
558.058
Registrierte
Nutzer

NIVI Credit Inkasso Italien (Maut), Eurotreuhand Inkasso: War nie in Italien

 Von 
anna_nele
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 3x hilfreich)
NIVI Credit Inkasso Italien (Maut), Eurotreuhand Inkasso: War nie in Italien

Hallo,
ich bin nun etwas verunsichert und brauche einen Rat. Ich habe vor einem Jahr einen Brief aus Italien bekommen, dass eine Maut mit meinem amtlichtlichen Kennzeichen nicht gezahlt wurde. Es geht um den Sonntag, den 12. Juli 2012. Das Problem: ich war noch NIE in meinem Leben in Italien. Ich habe dies auf Grund dessen ignoriert, weil man gar nicht mehr weiss, ob heutzutage etwas ein "Fake" ist oder nicht. Ausserdem war ich ja nie in Italien. Letzte Woche kam ein Brief von einem deutschen Inkasso (Eurotreuhand). Nun hab ich etwas Angst. Ich habe nun spontan den Brief aus Italien beantwortet (s. Anhang) und flink den Italienern gemailt. Wie geht es jetzt weiter. Ich hab immer Angst, dass ein Inkasso irgendwas pfändet... aber ich bin ja unschuldig. (ist die Frage wie kommen die auf MEIN Kfz- Kennzeichen) und wer muss wem was nachweisen???

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Inkasso Brief Frage nie


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23932 Beiträge, 15571x hilfreich)

Inkassos können ohne gerichtlichen Titel gar nichts pfänden.

Wenn du (und dein Auto) wirklich nie in Italien waren, würde ich zur Polizei gehen und Strafanzeige wegen Betrugs gegen Unbekannt erstatten. Ob dann jemand dein Kennzeichen nachgemacht hat oder die Mautstelle oder das Inkasso die Forderung frei erfunden hat, kann dort ja mal ermittelt werden. Kannst du ja nicht sagen, wer hier der Betrüger ist nur wenn du nie in Italien warst, muss hier ja irgendwer Betrug begehen.

Dem Inkasso würde ich einmalig widersprechen. "Wertes Inkasso. Ich war nie in Italien. Aus diesem Grund habe ich soeben bei der Polizei Strafanzeige erstattet, da ich unter anderem vermute, dass irgendwer die Forderung frei erfunden hat. Meine Internet-Recherche bestätigt diesen Verdacht. Sollten sie es wagen, mich weiterhin mit Briefen zu belästigen, werde ich auf Beschwerde beim Aufsichtsgericht einreichen mit Antrag auf Lizenzentzug wegen offensichtlichen Betrugsversuchs."

Danach würde ich schweigen. Solange nichts von einem Gericht kommt, kann das Inkasso zunächst gar nichts machen.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
6x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
anna_nele
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 3x hilfreich)

Daran hatte ich auch schon gedacht.....zur Polizei zu gehen. Vielen Dank, das werde ich so machen!

Unabhängig davon.... wie findet so ein Betrug statt? Ich dacht die Maut wird "fotografiert" Wie kommen "die" an mein Kfz-Zeichen? (war leider noch nie auf Mautstrecken, nur Ostsee und Flieger :-)

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23932 Beiträge, 15571x hilfreich)

Ohne Hintergrundinfos ist es pure Spekulation, was da passiert sein könnte.
Auch denkbar wäre eine etwas unscharfe Fotographie, wo man sich dann verlesen hat. Wo also jemand mit einem sehr ähnlichen Kennzeichen unterwegs war.
Wenn dich die Polizei fragt, wie du denkst, dass die Mautstelle betrogen haben soll, würde ich antworten "Keine Ahnung, das ist ja eure Aufgabe das herauszufinden. Ich weiß nur, was ich im Internet über diese dubiosen Mautforderungen gelesen habe, wo die Leute sogar teilweise noch die Quittungen hatten, was merkwürdige Fragen aufwirft. Ich weiß nur, dass weder ich noch mein Auto in Italien waren und zwar noch nie. Also kann es nur entweder eine pure Erfindung sein oder jemand hat meine Kennzeichen oder einen etwaigen Fotobeweis gefälscht."

Vielleicht war es der Vorbesitzer des Kennzeichens und die haben nur das Datum verschoben, weil es ansonsten verjährt wäre. Wer weiß das schon.


-- Editiert von mepeisen am 18.05.2016 09:33

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.017 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.043 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.