P-Konto mit Pfändung, Freibetrag überschritten.

16. Januar 2020 Thema abonnieren
 Von 
fb527974-53
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
P-Konto mit Pfändung, Freibetrag überschritten.

Hallo,

habe aufgrund einer Ausstattungsnachzahlung vom Jobcenter 2000 EUR bekommen. Mein Freibetrag liegt bei ungefähr 1880 EUR. 120 EUR wurden einbehalten. Am Monatsende kommt für Februar die normale Jobcenter Leistung von 700 EUR. Hab nun wirklich Angst das ich die 820 EUR verlieren werde. Auf dem Konto ist eine Pfändung. Ich bin nicht in der Privatinsolvenz.

Kann mir jemand sagen wie das genau funktioniert auch mit der Übernahme in den nächsten Monat.

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16155x hilfreich)

Sprich erst mal direkt deine Bank an. Ggf. musst du beim Gericht eine einmalige Erhöhung des Freibetrages beantragen. Direkt hingehen und dort mit einem Rechtspfleger sprechen. Alle Informationen mitnehmen dazu, was das für Geld ist. Insbesondere dass es sich um Sonderleistungen des Jobcenters handelt.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
fb527974-53
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antwort.

Die Möglichkeit das es automatisch in den nächsten Monat rüber genommen wird besteht nicht ? Denn im nächsten Monat wäre ich wieder unter meinem Freibetrag. Hab gelesen das dies möglich ist da es ja oft immer dieses "Anfang, Ende Gehalt Problem" gibt. Jemand bekommt Geld am 1. Januar und das Geld für Februar wird am 31. Januar gebucht. Doppelter GEhaltseingang in einem Monat.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16155x hilfreich)

Für den Monatswechsel mag das gehen. Aber trotzdem zur Sicherheit die Bank ansprechen. Aber für die 200€ aus dem Januar nicht.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.396 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen