Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
522.947
Registrierte
Nutzer

Paypal und Onlinecasino


#421
 Von 
guest-12327.12.2018 10:35:07
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 1x hilfreich)

Gibt es denn was neues bei dir?

Zitat (von tornado12):
ja es stimmt, die Anrufe kamen eher. Jedoch habe ich alles, was in irgend einer Form irgend wie eine Nummer war, mit der ich absolut nichts zu tun habe, nach dem 1. Anruf gleich gesperrt. Wie ich hier geschrieben hatte kamen sie aus Irland und ich weiß nicht, woher noch. Ich habe nicht einen einzigen Anruf entgegen genommen. Ich weiß den zeitlichen Ablauf nicht mehr so genau, aber irgendwann so im Juni kamen die ersten Mails.

Gruß
tornado12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#422
 Von 
tornado12
Status:
Beginner
(89 Beiträge, 23x hilfreich)

Nein - ich warte auf die Klage.

Gruß
tornado

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#423
 Von 
guest-12327.12.2018 10:35:07
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 1x hilfreich)

Oh ok.

Zitat (von tornado12):
Nein - ich warte auf die Klage.

Gruß
tornado

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#424
 Von 
Balistro
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 4x hilfreich)

Zitat (von tornado12):
Nein - ich warte auf die Klage.

Gruß
tornado

Dein Widerspruch zum Mahnbescheid liegt doch schon 3 Monate zurück.
Ist das normal, dass da so lange nichts kommt (positiv wie negativ) ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#425
 Von 
tornado12
Status:
Beginner
(89 Beiträge, 23x hilfreich)

@Balistro

keine Ahnung, das weiß ich nicht, da ich keine Erfahrung mit so etwas habe.
Der Mahnbescheid war vom 08.08., dann 2 Wochen Widerspruch, danach kam das Vergleichsangebot. Frist bis Ende September, meine ich. Demzufolge jetzt gut 6 Wochen her und so lange warte ich auch auf die Klage. Ich hoffe und bete immer noch, dass keine kommt!
Heute allerdings kam ein Anruf von einer Berliner Nummer....ich kenne niemanden in Berlin, tippe daher auf einen Abzweig von KSP und habe die Nummer direkt gesperrt.

Gruß
tornado12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#426
 Von 
Jens1992
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von tornado12):
@Balistro

keine Ahnung, das weiß ich nicht, da ich keine Erfahrung mit so etwas habe.
Der Mahnbescheid war vom 08.08., dann 2 Wochen Widerspruch, danach kam das Vergleichsangebot. Frist bis Ende September, meine ich. Demzufolge jetzt gut 6 Wochen her und so lange warte ich auch auf die Klage. Ich hoffe und bete immer noch, dass keine kommt!
Heute allerdings kam ein Anruf von einer Berliner Nummer....ich kenne niemanden in Berlin, tippe daher auf einen Abzweig von KSP und habe die Nummer direkt gesperrt.

Gruß
tornado12

Hallo Tornado

Ich habe Deine Geschichte hier auch gelesen. Sie dauert ja schon sehr lange. Ich habe das gleiche Problem mit einer niedrigeren Summe. Ich habe auch alles zurück gebucht. Deine Beschreibungen passen zu den Ergebnissen, die ich recheriert habe. Klagen wird PayPal nicht. Du wärst der erste Betroffene. Die Problematik vieler anderer Betroffener ist er das Geld zurückzubekommen. Ich habe mich bisher kurz beraten lassen und bin jetzt optimistisch, dass das gut gehen wird. Die Therapie muss aber anschlagen.

Meine Frage an Dich wäre aber, ob Du irgendwie Post von der Schufa bekommen hast oder sich deine Bonität wegen der Geschichte verschlechtert hat? Hast Du da irgendwas bemerkt?

Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#427
 Von 
tornado12
Status:
Beginner
(89 Beiträge, 23x hilfreich)

@Seb1990

nein, ich habe von der Schufa nichts gehört. Wie bemerkt man so etwas?
Ich habe nach wie vor Schulden, die ich monatlich abbezahle und dementsprechend kein Geld, um mir etwas zu kaufen, bei dem meine Bonität überprüft werden müsste. Das wird auch noch mind. 2 Jahre so bleiben.

Gruß
tornado

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#428
 Von 
Planetkell
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

So nabend ich möchte mal meine Erfahrung mitteilen . Ich hatte ja geschrieben ,dass es mich au erwischt hatte ,Onlinecasino und Paypal ,ging um ca. 20000€ ,die ich binnend 8 Wochen zurückgezogen habe ,dann habe ich ein Schreiben per mail und Einschreiben losgeschickt ,die Forderung abzuwehren. Ich hatte mich auch weiter erkundigt und bin dann auf die Anwaltskanzlei Lenné gestossen, die auch Musterschreiben anbietet. Die Kanzlei rieht mir dann nach einem telefonischem Gespräch ,sofort zu handelt ,da Sie auch viel erfahrung zwecks paypal usw haben . Ich habe dann die Hilfe angenommen und das Schreiben ging nach Absprache auch sofort nächsten Tag raus .Nun kam schon 1,5 Wochen später ,die Nachricht das Paypal von der Forderung ablässt ...... und die Sache war erledigt . Will damit sagen ,geht die Summe in den 5 stelligen Bereich ,nehmt die Hilfe eines Anwaltes z.B Lenné ,kann ich nur empfehlen, denn ihr erspart euch das ganze Theater mit Paypal und Inkasso .... , denke das ist bei zB 10000€ nen 1000€ schein Wert und vorallem handelt schnell . Noch ein Tipp Geld zurückbuchen und sofort Schreiben aufsetzen oder vom Anwalt lassen . Ich wünsche Allen weiter viel Erfolg und Glück. Und als Gedankenstütze ,seht es als letzte Chance daraus zukommen und lernt drauss nicht mehr zu Spielen und nutzt es nicht aus .Mit freundlichen Grüßen

Und nochmal an die Jenigen ,die sagen oder die Einstellung haben (Selber schuld, wie doof kann mann sein , gerechte Straffe ....) Ich wünsche euch das Ihr nie in sowas reingeratet ,es kann jeden erwischen und mann verliert das Wertgefühl und mann will immer mehr ...... . Nichts gegen die Jenigen ,die eine andere Meinung haben ,aber ich denke mann sollte mal ab u zu weiter denken und für die ,die dadurch mit Familie usw Probleme hatten ist dies ein einigermaßen aktzeptabler Weg daraus zukommen ,sofern mann dies nicht ausnutzt und auch aufhört dann . Grüsse

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#429
 Von 
guest-12327.12.2018 10:35:07
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich habe auch die Kanzlei Lenné eingeschaltet und es war in 14 Tagen höchstens erledigt. Kann ich nur empfehlen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#430
 Von 
Jens1992
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich finde es auch richtig bei einer 5 stelligen Summe Herrn kenne einzuschalten. Bei mir sind es ca. 2000 Euro
Das werde ich selber machen mit dem Reekmann schreiben. Dann wird da zwar etwas länger dauern, aber das macht mir erstmal nichts aus.

@ Tornado
Die Schufa schreibt einen an, wenn es Einträge gibt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#431
 Von 
tornado12
Status:
Beginner
(89 Beiträge, 23x hilfreich)

@ll

ich habe jetzt 11 Monate niemanden eingeschaltet und solange keine Klage kommt bleibt es auch dabei.

Gruß
tornado12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#432
 Von 
guest-12327.12.2018 10:35:07
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 1x hilfreich)

Bei mir waren es auch nur 3000 aber ich wollte eben Inkasso mahnbescheid Schufa und so alles umgehen. Die schreibt einen nicht an wenn da ein Eintrag rein geht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#433
 Von 
fablesseN
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo an alle, eine schnelle Frage:

Für den Widerspruch Mahnbescheid einfach nur "Ich widerspreche dem Anspruch insgesamt." ankreuzen oder auch irgendwo einen Text schreiben bzgl. Reekmann Argumente etc. ?

Bisher hatte ich nie auf Anrufe oder Mails von KSP geantwortet und daher auch bislang nie erwähnt, dass ich den Forderungen widerspreche weil diese aus illegalem Online-Glücksspiel stammen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#434
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22509 Beiträge, 14870x hilfreich)

Zitat:
oder auch irgendwo einen Text schreiben bzgl. Reekmann Argumente etc. ?

Das Mahngericht interessiert sich nicht für Argumentationen. Es prüft die inhaltlich auch nicht.

Daher gibt es auf dem Formular auch keinerlei Feld, wo man seine Begründung hinschreiben darf. ;-)

Zitat:
Bisher hatte ich nie auf Anrufe oder Mails von KSP geantwortet und daher auch bislang nie erwähnt, dass ich den Forderungen widerspreche weil diese aus illegalem Online-Glücksspiel stammen.

Dir entsteht kein echter Nachteil, dass du das nicht im Vorfeld gemacht hast. Die KSP-Anwälte sind ja schon groß und erwachsen und können natürlich vorher schauen, ob das ganze durchsetzbar wäre.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#435
 Von 
fablesseN
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Zitat:
oder auch irgendwo einen Text schreiben bzgl. Reekmann Argumente etc. ?

Das Mahngericht interessiert sich nicht für Argumentationen. Es prüft die inhaltlich auch nicht.

Daher gibt es auf dem Formular auch keinerlei Feld, wo man seine Begründung hinschreiben darf. ;-)

Zitat:
Bisher hatte ich nie auf Anrufe oder Mails von KSP geantwortet und daher auch bislang nie erwähnt, dass ich den Forderungen widerspreche weil diese aus illegalem Online-Glücksspiel stammen.

Dir entsteht kein echter Nachteil, dass du das nicht im Vorfeld gemacht hast. Die KSP-Anwälte sind ja schon groß und erwachsen und können natürlich vorher schauen, ob das ganze durchsetzbar wäre.

Vielen Dank!

Das heißt du hältst es gar nicht für nötig, es KSP / PayPal im Vorfeld wissen zu lassen, dass MIR vollkommen klar ist, dass die Forderungen durch illegales Online-Glücksspiel entstanden und somit nicht einklagbar sind?

Bisher "wissen die nicht, dass ich weiß, dass..." :D

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#436
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22509 Beiträge, 14870x hilfreich)

Ich empfehle, sich bei halbwegs seriösen Forderung (dazu zähle ich das hier) im Vorfeld exakt einmal Stellung zu nehmen. Danach schweigen, denn Brieffreundschaften sind für Leute da, die man irgendwie mag. Inkassos und gegnerische Anwälte gehören sicher nicht zu dieser Personengruppe.

Dies empfehle ich aber auch nur wegen dem einzigen Problem, dass man damit einem Schufa-Eintrag vorbeugt.

Ansonsten ist es aber so: Man muss sich nicht mit KSP/PayPal unterhalten, wenn man das nicht will.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#437
 Von 
Jens1992
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Ich empfehle, sich bei halbwegs seriösen Forderung (dazu zähle ich das hier) im Vorfeld exakt einmal Stellung zu nehmen. Danach schweigen, denn Brieffreundschaften sind für Leute da, die man irgendwie mag. Inkassos und gegnerische Anwälte gehören sicher nicht zu dieser Personengruppe.

Dies empfehle ich aber auch nur wegen dem einzigen Problem, dass man damit einem Schufa-Eintrag vorbeugt.

Ansonsten ist es aber so: Man muss sich nicht mit KSP/PayPal unterhalten, wenn man das nicht will.

Ich habe genau das vor. Ich habe ein Einschreiben an PayPal nach Luxemburg gesendet.

Ich habe die Adresse aus dem Impressum genutzt. Oder kennt jemand eine andere?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#438
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22509 Beiträge, 14870x hilfreich)

Das ist schon OK.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#439
 Von 
sorgendervater
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Guten Tag,

ich habe ein ähnliches Problem. Mein Sohn (21 Jahre) hat etwas über 1000 Euro verloren bei einem großen Onlinecasino mit Lizenz in Malta verloren. Bezahlt hat er über Paypal. Die letzte Abbuchung von Paypal auf seinem Konto habe ich sofort zurückbuchen lassen. Ist das Vorgehen noch aktuell?
Paypal auf illegales Glücksspiel hinweisen und einem Mahnbescheid ggf. widersprechen?
Wir wohnen in NRW. Insgesamt gab es mehrere Abbuchungen von Paypal (auch mehrere Gutschriften über Gewinne), ich habe allerdings nur die letzte große zurückgebucht mit dieser mein Sohn bei "0" ist.
Er hat zeitweilig auch mit einer Kreditkarte eingezahlt und auch Gewinne ausgezahlt, allerdings möchte ich allein schon aus erzieherischen Gründen nicht, dass er sich an dieser Aktion berreichert.
Oder ist es möglich, dass Paypal dann seinerseits die Gutschriften vom Konto zurückbucht?

Vielen Dank

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#440
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22509 Beiträge, 14870x hilfreich)

Zitat:
Ist das Vorgehen noch aktuell?

Es haben sich weder Gesetze geändert noch gibt es irgendeine EU-Glücksspielbehörde seither. Also Ja, ist noch aktuell, was hier steht.

Zitat:
Oder ist es möglich, dass Paypal dann seinerseits die Gutschriften vom Konto zurückbucht?

Nein, das ist via SEPA so nicht möglich, eine Überweisung rückgängig zu machen. Das ginge nur bei Lastschriften.

Man tut insgesamt natürlich gut daran, wie du schreibst, auf 0 zu rechnen. Wenn man selbst die Gewinne einbehält und sämtlichen Einsatz zurückbucht, begibt man sich ggf. auch strafrechtlich in eine heikle Grauzone.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#441
 Von 
Jens1992
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von tornado12):
@ll

ich habe jetzt 11 Monate niemanden eingeschaltet und solange keine Klage kommt bleibt es auch dabei.

Gruß
tornado12

Ich hab nochmal eine Rückfrage an dich. Haben die nach der Rückbuchung des Geldes nochmals versucht eine neuere Abbuchung zu machen? Mir haben die das irgendwie angekündigt. Zumindest schließen die das in einer Email nicht aus. Ich kann sie zwar wieder zurückbuchen bzw. das Konto ist warscheinlich teilweise sowieso nicht gedeckt. Dort können dann ja Gebühren entstehen (bei nicht ausreichender Deckung) .... Hast Du da Erfahrungen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#442
 Von 
tornado12
Status:
Beginner
(89 Beiträge, 23x hilfreich)

@Seb1990

nein, das haben sie nicht. Das geht, glaube ich, auch nicht, denn ich hatte alles gekündigt, was auch nur entfernt mit Paypal und meinem Konto zu tun hatte.
Ca. 3 Wochen später kam diese Mail:

"Vielen Dank für Ihre Mitteilung an PayPal.

Wir können eine bereits abgeschlossene Zahlung nicht für Sie stornieren. Der Grund: Wir haben diesen Betrag dem Verkäufer dann bereits wie von Ihnen gewünscht zur Verfügung gestellt. Die Beträge sind daher auszugleichen.

Zudem berechnet Ihre Bank uns eine Gebühr, die wir leider an Sie weiterreichen müssen, wenn eine PayPal-Zahlung per Lastschriftverfahren nicht ausgeführt werden konnte.

Falls Sie noch andere Fragen haben, helfen wir Ihnen jederzeit gerne weiter.


Viele Grüße
****************************
PayPal-Kundenservice

Copyright © 1999-2018 PayPal. Alle Rechte vorbehalten.
PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.
Société en Commandite par Actions

Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal,
L-2449 Luxembourg, RCS Luxembourg B 118 349"

Gruß
Tornado12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#443
 Von 
Planetkell
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

Ne andere Frage an euch ,hat jemand schon Erfahrung gemacht ,wenn im Onlinecasino per Sofortüberweisung bezahlt wurde ,kann mann das auch zurückholen?

Danke Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#444
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22509 Beiträge, 14870x hilfreich)

Nein

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#445
 Von 
go505943-38
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Leute.
Ich hatte im Oktober mal 200€ bei bwin via PayPal eingezahlt und - naja - Glück gehabt im Casino und mir ca. 5000€ ausgezahlt.

Jetzt im Dezember habe ich 1500€ "verschossen" und diese Lastschriften wieder zurückgebucht.

Sollte ich nun auch wie meine Vorredner vorgehen und dem MB widersprechen oder ist das bei mir anders weil ich ja quasi "im Plus" bin.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#446
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(68930 Beiträge, 31966x hilfreich)

Zitat (von go505943-38):
Sollte ich nun auch wie meine Vorredner vorgehen und dem MB widersprechen oder ist das bei mir anders weil ich ja quasi "im Plus" bin.

Ich sehe keinen Grund zur Abweichung.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#447
 Von 
tornado12
Status:
Beginner
(89 Beiträge, 23x hilfreich)

@ go505943-38

ich will ja nichts sagen, aber das finde ich schon ziemlich dreist.
Den Gewinn nehmen und bei Verlust jammern....das grenzt schon an Betrug und Vorsatz.
Und noch ist ein Plus da...seien Sie doch froh darüber und nehmen Sie es dankbar an.
Und dann lassen Sie die Finger davon. Ich habe für so etwas kein Verständnis - sorry.

Gruß
Tornado

@mepeisen, Harry van Sell und alle anderen seriösen Mitschreiber hier:

ich wünsche euch allen noch Frohe Weihnachten und Alles Gute für das Neue Jahr.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#448
 Von 
go505943-38
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

@Tornado natürlich ist von dem Plus alles längst weg nur halt bei anderen Casinos. Bereichern tut mich nichts.
Aber hat man auch leicht falsch verstehen können wie ich das geschrieben habe.
Würde ich meine gesamten Einzahlungen meinen Auszahlungen der letzten Jahre (nur bei bwin) gegenüberstellen, wäre ich da weeeeit von Plus entfernt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#449
 Von 
Spielsucht2018
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Thema Bereicherung: Kann man alle Einzahlungen - Auszahlungen zb aus dem letzten Jahr bzwvaus den letzten Jahren gegenrechnen?
Wenn ich die letzten 8 Wochen betrachte ist es weniger als wenn ich die letzten Monate betrachte.

VG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#450
 Von 
fb488487-22
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Frohes neues,
Anfang dezember kam eine email von infoscore das jetzt ein MB folgt. Daraufhin war ich es leid und wollte es einfach fertig haben. Da alles sich seit anfang des jahres gezogen hat und habe einen anwalt eingeschaltet. Kanzlei lenne. Mitte dezember in auftrag gegeben. MB kam leider trotzdem daher nochmal etwas mehr anwaltskosten jedoch kam heute ein tag vor ende der frist für paypal, die entscheidung das alle forderungen zurückgezogen worden. Ging alles einfach per telefon mit der kanzlei, falls jemand auch mit dem gedanken spielt. Waren ca. 10% vom streitbetrag. Aber das ist ja wohl gesetzlich festgelegt mit den anwaltskosten.
Ein gutes jahr 2019 euch! Und noch viel glück.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
1·5·10·13141516

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 179.687 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.218 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.