Post Inkasso und Kosten

1. September 2006 Thema abonnieren
 Von 
matrix3
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 4x hilfreich)
Post Inkasso und Kosten

Hallo,
habe gestern Post vom Inkasso bekommen.
Es geht dabei um einen Betrag von 146,91.
Davon sind 52,65€ offener Betrag Gläubiger.
Ander Kosten sind aufgeführt:
Zinsen:4,26€
Auslagen des Gläubigers:22,50€
Inkassokosten:45,00€
Kontoführungsgebühren:22,50€
Nun würde mich mal Interessieren,welche Kosten ich zu tragen habe,abgesehen von den 52,65€

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6414x hilfreich)

Hallo matrix3 ;)
mehr details
Ist die Forderung strittig ?
Hast Du nachweisbar Mahnungen bekommen ?

Vorab
Mit den Ktoführungsgebühren wird in diesem fiktiven Fall versucht den Verbraucher auszutricksen


0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
matrix3
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 4x hilfreich)

Also die Forderung von 52,65€ ist nicht strittig.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6414x hilfreich)

und besteht verzug in diesem ..fiktiven Fall ?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
matrix3
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 4x hilfreich)

Vom Monat Juli 2006

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6414x hilfreich)

Wurdest Du schon nachweisbar vom Gläubiger angemahnt ?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
matrix3
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 4x hilfreich)

Ja wurde schon vom Gläubiger angemahnt

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6414x hilfreich)

zahl die offene summe inkl der im letzten Brief vom Gläubiger aufgeführten Mahngebühren direkt auf dessen kto.
Das Inkassoschreiben würde ich zunächst komplett ignorieren.
Sobald das 2 Schreiben des Inkassobüros kommt nochmal posten

gruß
thehellion


0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
matrix3
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo,
bekomme jetzt noch laufend Anrufe vom Inkassobüro.
Der letzte war mit der Forderung mich dort bis Mittwoch den 11.10.06 17:00Uhr dort anzurufen.
Ansonsten werden sie es dem Gricht überstellen.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7412 Beiträge, 1622x hilfreich)

Jetzt ist es soweit, Du musst vor Angst schlotternd bezahlen.......

Was meinst DU, warum die immer weiter bohren und nicht schon längst die Froederung per Mahnbescheid eintreiben ?

Weil die Dich so sehr mögen ??

Weil die Ihre Kosten nicht durchbringen werden.

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
matrix3
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 4x hilfreich)

Schade und ich hatte so gehofft das mich wenigstens
einer mag ;)
Kann ich den untersagen mich anzurufen,,z.b.laut §

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6414x hilfreich)

Ansonsten werden sie es dem Gricht überstellen.
. _________________________ .


Das werden Sie ja wohl nicht machen

Telefoninkasso ist übrigens immer ein Zeichen der Schwäche.
Du kannst Mitleid mit dem Callagenten haben
und Ihm irgendetwas aus dem Bereich Volksmusik vorsummen oder Du untersagst dem Inkassobüro nachweisbar per fax UND email jedwede weitere telefonische und persönliche Belästigung unter Androhung einer Anzeige
vorbeugend ein evtl geplantes
aussendienstverbot für das inkassobüro aussprechen Amtsgerichts Kamen
12 C 54/04 ),

Es geht nur noch um die Inkassogebühren ??



-- Editiert von thehellion am 10.10.2006 20:57:42

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.512 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.661 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen