Postbank hebt Pfändung nicht auf

22. Mai 2023 Thema abonnieren
 Von 
lango44
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Postbank hebt Pfändung nicht auf

Hallo,

mir wurde hier im Forum schon mehrfach geholfen, vielleicht ja also auch bei meinem aktuellen Anliegen.

Ich habe aktuell ein P-Konto bei der Postbank. Seit 10/22 ist dieses mit einer Pfändung "belegt" und ich konnte dementsprechend immer nur auf die Gelder innerhalb der Pfändungsfreigrenze zugreifen.

Da es mittlerweile zu einem außergerichtlichen Vergleich mit dem Gläubiger kam, der auch die Rücknahme aller Zwangsvollstreckungsmaßnahmen bzw. Pfändungsmaßnahmen beinhaltet, hat der Gläubiger die Pfändung des Girokonto am 05.05. zurückgenommen und dies der Postbank mitgeteilt.

Aktuell ist die Pfändung aber seitens der PB noch nicht entfernt worden und eingegangene Gelder oberhalb der Pfändungsfreigrenze werden weiter eingefroren.

(Ich habe diesen Monat, alle Gelder innerhalb der Freigrenze verbraucht und bin eigentlich auf das eingefrorene Geld dringend angewiesen. Dachte natürlich auch, dass bei einer Pfändungsrücknahme diese auch innerhalb von 1,2 Tagen vom Konto entfernt wird)

Mehrfache Anrufe bei der Pfändungshotline der PB brachten immer das gleiche Ergebnis: Der Bearbeitungsrückstand bei der PB sei momentan halt sehr hoch und es dauert so lange wie es eben dauert. Es gäbe keinen Rechtsanspruch auf eine zügige Bearbeitung.

Meine Frage ist jetzt natürlich: Hat die PB Recht und habe ich keinerlei Handhabe dagegen? Muss ich es tatsächlich hinnehmen, dass die PB auf unbestimmte Zeit weiter Gelder zurückhält, obwohl die Pfändung vom Gläubiger vor mehr als 2 Wochen zurückgenommen wurde?

Vielen Dank schon mal :)

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120148 Beiträge, 39837x hilfreich)

Zitat (von lango44):
Hat die PB Recht

Ja.



Zitat (von lango44):
habe ich keinerlei Handhabe dagegen

Doch.
Man fordert die Bank gerichtsfest zur Freigabe auf.
Und nach fruchtlosem verstreichen der Frist, zieht man vor Gericht.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.965 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.309 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen