Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
583.658
Registrierte
Nutzer

SCHUFA und Mahnverfahren

 Von 
guest-12303.02.2009 04:43:02
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 0x hilfreich)
SCHUFA und Mahnverfahren

Guten Tag,
SCHUFA-Einträge erfolgen ja bei Rücklastschriften etc. erst bei Eröffnung eines Mahnverfahrens. Wann genau hat ein solches Mahnverfahren begonnen? Mit der Zusendung der ersten Mahnung oder erst mit einem gerichtlichen Mahnbescheid oder wie ist das?
Danke.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mahnung Mahnverfahren Schufa


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-1126
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 1x hilfreich)

Das kaufmännische Mahnverfahren beginnt mit der ersten Mahnung des Gläubigers.

Das gerichtliche Mahnverfahren mit der Beantragung des Mahnbescheides.

Der negative Schufa-Eintrag findet nur dann statt, wenn der Gläubiger bzw. das Inkassobüro Vertragspartner der Schufa ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Tinnitus
Status:
Lehrling
(1415 Beiträge, 643x hilfreich)

Eine Zusatzfrage von mir:
Die Schufa-Einträge kommen doch erst nach ERFOLGREICHEN gerichtlichen Mahnverfahren -oder???

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-1126
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 1x hilfreich)

Wenn Du z. B. einen Handyvertrag oder einen Kredit hast, dann stehst Du ja ohnehin in der Schufa.

Wenn dann der Vertrag aufgrund Nichterfüllung gekündigt wird, wird dieses dann im Schufa-Verzeichnis vermerkt, also hast Du dann einen Negativeintrag.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
medoc
Status:
Beginner
(119 Beiträge, 19x hilfreich)

also das gerichtliche mahnverfahren steht nicht sofort in der schufa-auskunft, erst wenn der titel da ist aber ein negativ-merkmal wegen nichtzahlung

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 212.770 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
88.560 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen