Schufa-Eintrag - Zahle brav die Raten!?

6. September 2007 Thema abonnieren
 Von 
Flav911
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)
Schufa-Eintrag - Zahle brav die Raten!?


Hallo!

Habe folgendes Problem.

Ich zahle seit ca. 4 Jahren einen Dispo der DeutschenBank ab. Das ganze war selbstverständlich der Schufa gemeldet. Da ich zwischenzeitlich umziehen wollte habe ich dafür gesorgt das die Schufa Einträge der DeutschenBank gelöscht werden. Nun hat im Jauar 2007 die Konsul Inkasso die Forderung "übernommen" wie sie sagen und mir einen neuen Schufa-Eintrag verpsasst. Da es für miene Bank nun so aussieht als wenn diese Forderung neu wäre, kommen wohl wieder ein paar Problemchen auf mich zu.
Das die Konsul Inkasso = DeutscheBank ist frage ich mich ob der Eintrag rechtens war, denn es ist ja keine neue Forderung sondern nach wie vor die alte.

Zahle übrigens seit Jahren brav die Raten, also warum haben die das gemacht?

Für Feedback bin ich seeeeehr dankbar.

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7357 Beiträge, 1615x hilfreich)

Hm,
wurde der Dispo, bzw. das Konto gekündigt und entspr. ein neg. Merkmal an die Schufa gemeldet ?

Denn ein Dispo ist natürlich auch so bei der Shcufa gemeldet, als Info, nicht als negatives Merkmal.

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Flav911
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)

2000 wurde das Konto gekündigt und dies als Negativeintrag bei der Schufa registriert. Dies habe ich vor ca. 2 Jahren nach langem hin und her löschen lassen. Nun hat Konsul Inkasso, nach einem weiterem Jahr, einen neuen Vermekr "Konto in Abwicklung" mit dem Saldo 4.200 Euro eintragen lassen. Meiner Meinung nach dürfen die das nicht, habe gegenüber der Konsul Inkasso doch nie eine Schufabewilligung unterschrieben. Die haben mir im Januar 2007 nur mitgeteilt das sie die Forderung der Deutschen Bank übernommen haben, aber von dem neuen Schufaeintrag stand da nichts.

Gruß
Ty

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.758 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen