Schulden

21. August 2009 Thema abonnieren
 Von 
geduld
Status:
Beginner
(86 Beiträge, 16x hilfreich)
Schulden

Hallo,

jemand schuldet mir 25000 Euro und zahlt nichts!!
Inwieweit hilft einen titulierten Mahnbescheid zu zuschicken??
Einkommen: 1000 Euro "brutto" nach Arbeitswechsel;)

was kann ich machen??


-- Editiert am 21.08.2009 12:58

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
einzige!-kleine-koenigin.
Status:
Praktikant
(593 Beiträge, 186x hilfreich)

@geduld

Bei 1000 EUR brutto kannst du nicht mal was pfänden, wenn keine unterhaltsberechtigten Personen da sind.

Ist dir weiteres Vermögen bekannt?

Ein Titel verjährt, sofern er nicht regelmässig im Wege der Zwangsvollstreckung "genutzt" wird, erst nach 30 Jahren.

Einen titulierten Mahnbescheid gibt es nicht. Mit dem Mahnbescheid leitest du höchstens die Titulierung ein.

Legt der Antragsgegner dann Widerspruch ein, ist es an dir, den Anspruch zu beweisen.

Erst mit Erlass des Vollstreckungsbescheides ist die Forderung tituliert.

Der Antragsgegner kann hiergegen binnen einer Notfrist von zwei Wochen Einspruch einlegen. Ggf. kann es auch hier noch eine anderslautende Entscheidung geben, wenn die Forderung nicht belegbar ist (Vertrag etc.).



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32699 Beiträge, 17211x hilfreich)

Hi,

ein Mahnbescheid für diese Summe kostet 155 Euro. Auf die fehlende Vollstreckbarkeit wurde schon hingewiesen...

Gruß vom mümmel


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
geduld
Status:
Beginner
(86 Beiträge, 16x hilfreich)

Danke für die Antworten!!!

Ich habe einen titulierten Unterhaltsanspruch von mtl. 1000 Euro!!

Und nun????

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9554 Beiträge, 2352x hilfreich)

Ich dachte, jemand schuldet Ihnen 25.000,- Euro... was hat das mit Unterhalt zu tun? Vielleicht sollten Sie die geschichte mal etwas zusammenhängender erzählen.



-----------------
"justice"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
geduld
Status:
Beginner
(86 Beiträge, 16x hilfreich)

Es sind mittlerweile 25000,- Euro an Unterhalt die nicht gezahlt worden sind.




0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9554 Beiträge, 2352x hilfreich)

Wenn Sie einen Titel haben, dann brauchen Sie ihn doch nur zu vollstrecken.

Wieso wollen Sie den Anspruch denn durch einen Mahnbescheid nochmal titulieren lassen, wenn er schon längst tituliert ist ???

So wie ich das sehe, geht es bei Ihnen nicht um eine Titulierung, sondern um eine Vollstreckung... Also ab zum Gerichtsvollzieher und dann prüfen, ob es was zu pfänden gibt.

-----------------
"justice"

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
geduld
Status:
Beginner
(86 Beiträge, 16x hilfreich)

Ok, vielen dank für die Hilfe!!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.773 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen