Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.147
Registrierte
Nutzer

Sky & Inkasso-Unternehmen drücken auf die Tube

 Von 
Tktn
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Sky & Inkasso-Unternehmen drücken auf die Tube

Hallo zusammen,
ich habe bei Sky ein Tagesticket gebucht und weil wegen darum (Paypalfehler) nicht bezahlt. Die freundlichen Sky'ler haben zwei Mahnungen geschickt, die nicht als solche zu erkennen waren:
Betreff: Informationen zu ihrem Vertrag
Anhang: Dokument.pdf (Originalname!)
Text: Es gibt Informationen zu Ihrem Vertrag.

Soweit so ärgerlich.

Die erste Mahnung von Sky ist am 6. November eingegangen, Dienstag hatte ich nun einen Brief vom Inkasso-Unternehmen im Kasten liegen. Zahlung der Forderung innerhalb von 7 Tagen.
Heute rief dann das Unternehmen an und wollte wissen, ob ich denn gedenke, das zu bezahlen.

Ich habe gelesen, dass Forderungen erst nach 4 Wochen an ein Inkasso-Unternehmen weitergegeben werden dürfen. Stimmt das?
Die Dame hat nur gefragt "Zahlen Sie oder müssen wir nochmal mahnen?"

Kann ich etwas tun - und wenn ja, was?
RS hab ich leider nicht...

-- Editiert von fb504993-41 am 06.12.2018 15:13

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Inkassounternehmen Vertrag zahlen Sky


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(62868 Beiträge, 30730x hilfreich)

Zitat (von Tktn):
Die freundlichen Sky'ler haben zwei Mahnungen geschickt,

Das ist in der Tat freundlich, denn bei solchen Problemen hat man ja schon Kenntnis von der vergeigten Zahlung.



Zitat (von Tktn):
die nicht als solche zu erkennen waren

Wenn man die Mitteilungen gelesen hätte schon.
Das man seine Post nicht liest fällt unter "selbst schuld", es zählt nur, das sie zugegangen ist.



Zitat (von Tktn):
Kann ich etwas tun - und wenn ja, was?

Zahlen wäre doch mal eine ganz gute Idee?
Und zwar die Hauptforderung + Aufwandsentschädigung.

Was genau fordert das Inkasso? Mehr als 15 EUR + 3 EUR Auslagenpauschale würde ich denen zusätzlich zur Hauptforderung nicht zugestehen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen