Tesch Inkasso Teilzahlungsvergleich/Einigungsgebühr

21. Mai 2023 Thema abonnieren
 Von 
gruebeline43
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 13x hilfreich)
Tesch Inkasso Teilzahlungsvergleich/Einigungsgebühr

Hallo zusammen.......

es geht um Rhein Energie und offene Titulierte Forderung die Tesch Inkasso beitreibt.
Es wurde eine Ratenzahlungsanfrage gestartet ,diese wurde erst abgelehnt mit der Begründung das die Rate zu niedrig sei und es müssten mindestens 150€ monatlich sein. Dar gelegt das dieses aus finanzieller Sicht nicht geht ,da man noch weitere Abtragungen hat und daraufhin wollte man eine Aufstellung dieser und hat schließlich der angebotenen Rate von 50€ monatlich zugestimmt.

Forderungsaufstellung:
Titulierte Forderung insgesamt 1346,87€
davon Hauptforderung 888,33€
Verfahrenskosten 128,30€
Nebenforderungen: Mahnkosten 20€
Auskünfte 11,70€
Inkassokosten 134,40€
Zinsen 119,24€
Jetzt soll eine Ratenzahlungsvergleich unterschrieben werden der sich Abstraktes Schuldanerkenntnis nennt.
Darin enthalten die Kosten der Vereinbarung (Einigungsgebühr 61,20€) , Sicherungsabtretung ,Verjährungsverlängernde Vereinbarung und eine Selbstauskunft.
Monatliche Raten festgesetzt für ein Jahr ,danach wird neu festgesetzt.
Vom Schuldanerkenntnis wird die Hauptforderung ,die Gläubigermahnspesen , die Zinsen ,Drittauslagen , d.h. beispielsweise Kosten von Einwohnermeldeämter , Auskunfteien , Banken und Rücklastschriften , Gerichten , Gerichtsvollziehern , Außendiensten sowie Inkassokosten erfasst.
Da sie somit mehr Zeit zum Ausgleich der Forderung bekommen , erhält der Gläubiger ein verjährungsunterbrechendes Anerkenntnis und Beweiserleichterungen zum Nachweis der Forderung. Durch das Schuldanerkenntnis verlieren Sie in der Regel die Möglichkeit ,solche Einwendungen und Einreden gegen die Forderung geltend zu machen.
Jetzt hat Tesch Inkasso in der aktuellen Forderungsaufstellung 3x Adressermittlung mit je 8,70€ , Zwangsvollst. androhen 45,72€ und Teilzahlungsvergleich 73,92€ drauf gesetzt. Hinzu kommen noch die Einigungsgebühr 61,20€ plus Auslagenpauschale 12,32€.
Insgesamt 1538,10€

Meine Frage , ist die Forderung rechtens mit den ganzen Gebühren und soll diese Vereinbarung unterschrieben werden? Die Hauptforderung ist nicht streitig . Aber diese Gebühren ?

Übrigens ist der Antragsteller die Rhein Energie AG und Prozessbevollmächtigter Tesch Inkasso .

Für Infos wären wir dankbar , damit hier richtig gehandelt wird.

Vielen Dank.
Beste Grüße

Signatur:

gruebeline43

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120147 Beiträge, 39837x hilfreich)

Zitat (von gruebeline43):
Titulierte Forderung insgesamt 1346,87€

Ist das korrekt?



Zitat (von gruebeline43):
Es wurde eine Ratenzahlungsanfrage gestartet

Was genau hat einen daran gehindert, einfach mal Raten zu zahlen?



Zitat (von gruebeline43):
soll diese Vereinbarung unterschrieben werden

Das muss jeder selber entscheiden.

Konnte denn was erfolgreich gepfändet werden?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Student
(2426 Beiträge, 719x hilfreich)

Zitat (von gruebeline43):
3x Adressermittlung mit je 8,70€ , Zwangsvollst. androhen 45,72€ und Teilzahlungsvergleich 73,92€ drauf gesetzt. Hinzu kommen noch die Einigungsgebühr 61,20€ plus Auslagenpauschale 12,32€.

Was davon ist tituliert? Bist du 3x umgezogen ohne die neue Anschrift mitzuteilen?

Was ist pfändbar bei dir? Alter, Kinder, ...?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.957 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.309 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen