Titulierten Eintrag löschen lassen?

26. Juni 2023 Thema abonnieren
 Von 
Lissa191
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Titulierten Eintrag löschen lassen?

Hallo,

Ich habe einen titulierten Eintrag vom Jahr 2012.
Habe ich erst mitbekommen als ich vor kurzem eine Schufaauskunft einholte.
Habe ihn sofort beglichen. So steht es auch schon in der Auskunft.
Nun wollte ich ihn vorzeitig löschen lassen, mit Urkunde vom Gericht etc.
Und habe bei der Schufa angerufen und diese meinten das machen sie überhaupt nicht .
Da wäre auch nichts zu machen und das was im Internet steht ist Humbug.
Bitte um Hilfe was ich tun kann.

Grüße
Lissa

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16809 Beiträge, 5861x hilfreich)

Wenn der Eintrag berechtigt ist wird er normalerweise nicht vorzeitig gelöscht. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Zitat (von Lissa191):
mit Urkunde vom Gericht etc.
Das "etc." ist die Zustimmung des Gläubigers?

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Lissa191
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja genau. Dafür steht es

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 925x hilfreich)

Zitat (von Lissa191):
Ich habe einen titulierten Eintrag vom Jahr 2012.
Habe ich erst mitbekommen als ich vor kurzem eine Schufaauskunft einholte.
Habe ihn sofort beglichen.
Und woher wusstest Du, was für Titel das ist? Welche Summe gezahlt werden musste?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lissa191
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Habe mich mit dem Inkasso der darin stand zusammen geschlossen und habe dort alle Daten bekommen

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Student
(2370 Beiträge, 708x hilfreich)

Meines Erachtens keine Chance auf vorzeitige Löschung des Eintrages, da die Forderung ganz klar berechtigt ist (tituliert). Ich bezweifle sogar, dass das IB eine Löschungsbewilligung für die SCHUFA geschickt hat. Ich vermute eher, dass die Löschungsbewilligung fürs Schuldnerregister ist.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118526 Beiträge, 39584x hilfreich)

Zitat (von Lissa191):
diese meinten das machen sie überhaupt nicht

Das ist zwar falsch, da es Ausnahmen gibt.
Warum hier eine Ausnahme vorliegen sollte, ist nicht erkennbar.



Zitat (von Lissa191):
Bitte um Hilfe was ich tun kann.

Nun, als erstes sollte man sich man mal damit beschäftigen was in den ganzen anderen Auskunfteien so drin steht.
Nützt ja nichts, wenn es bei der Schufa raus ist und bei den anderen noch drin ist.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Lissa191
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Im Schuldnerverzeichnis steht die Forderung nicht mehr. Habe ich auch schriftlich vom Gericht und habe dieses Schreiben an die Schufa mit einer Kopie vom Titel des Gläubigers geschickt. Normalerweise müsste die Schufa das doch löschen wenn es aus dem Schuldnerverzeichnis gelöscht wurde?
Aber die Schufa weigert sich.
Und es war eine Forderung von unter 300 Euro.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16809 Beiträge, 5861x hilfreich)

Zitat (von Lissa191):
Normalerweise müsste die Schufa das doch löschen wenn es aus dem Schuldnerverzeichnis gelöscht wurde?
Nein, nur in Ausnahmefällen. Warum das hier so sein sollte kann ich bisher nicht erkennen.

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Lissa191
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Können Sie mir dann logisch erklären warum in der Schufa ein Eintrag bestehen darf der seit 8 Jahren schon im Schuldnerverzeichnis gelöscht ist?
Wenn die Schufa sich aus der Katei Infos raus zieht zu Forderungen wieso dürfen sie in der Schufa weiter drinnen stehen wenn sie aus dem Uhrsprungsverzeichnis bereits gelöscht sind?

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Student
(2370 Beiträge, 708x hilfreich)

Die Schufa sammelt Daten aus verschiedenen Quellen. Eine davon ist das Schuldnerverzeichnis und andere öffentliche Quellen. Weiterhin werden Daten von Gläubigern und/oder dessen Vertreter gemeldet. Für jedes Meldemerkmal gibt es verschiedene Löschfristen. Die Frist zur Löschung von berechtigten Forderungen beträgt derzeit 3 Jahre Tag genau. Deine künftigen und / oder derzeitigen Geschäftspartner sollen hat informiert werden, dass es schwerwiegende Zahlungsschwierigkeiten gibt / gab.

Zitat (von Lissa191):
Und es war eine Forderung von unter 300 Euro.

Das ist wohl kein Argument, wenn man min. 11 Jahre zur Zahlung braucht.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Lissa191
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Oben wurde nach den Betrag gefragt, es war keine Begründung.
Wenn Sie eine Rechtfertigung möchten dann die dass sie ganzen Briefe mich damals nicht erreicht habe da ich dort nicht mehr gewohnt habe. Der Eintrag Besteht ja schon seit Jahren.
Ich hatte es bisher nicht nötig mir Schufaauskünfte holen zu müssen.
Ich habe dieses Jahr eine eingeholt habe es gesehen und sofort bezahlt nach dem ich die Daten überall erfragt habe, da selbst beim Ersteller nichts mehr offen war.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Student
(2370 Beiträge, 708x hilfreich)

Zitat (von Lissa191):
dass sie ganzen Briefe mich damals nicht erreicht habe da ich dort nicht mehr gewohnt habe

Dann hättest du dagegen vorgehen sollen. Nun ist der Drops gelutscht.

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118526 Beiträge, 39584x hilfreich)

Zitat (von Lissa191):
Normalerweise müsste die Schufa das doch löschen wenn es aus dem Schuldnerverzeichnis gelöscht wurde?

Nö.



Zitat (von Lissa191):
Aber die Schufa weigert sich.

Mit welcher Begründung konkret?



Zitat (von Lissa191):
Können Sie mir dann logisch erklären warum in der Schufa ein Eintrag bestehen darf der seit 8 Jahren schon im Schuldnerverzeichnis gelöscht ist?

Das ist ganz einfach erklärt: weil man es vertraglich so vereinbart hat.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.685 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen