Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
557.070
Registrierte
Nutzer

Universum Inkasso, hohe Kosten in kurzer Zeit

 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 11x hilfreich)
Universum Inkasso, hohe Kosten in kurzer Zeit
Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Inkasso rechtens Hauptforderung Post


13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23897 Beiträge, 15562x hilfreich)

Gab es denn jemals eine Mahnung? Bei 15 Euro Mahnkosten müssten das an die 10 Briefe gewesen sein.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 11x hilfreich)

Hallo, es gab eine Zahlungserinnerung vom Händler. Von dem Inkasso habe ich nie was gehört.
Alles sehr merkwürdig da die Warenlieferung ja wirklich am 22.11.19 war, aber die Gebühren auch am 22.11.19 gefordert wurden laut Aufstellung.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23897 Beiträge, 15562x hilfreich)

Dann würde ich die eigentliche Rechnung plus weitere 3€ überweisen. Dem Inkasso würde ich schreiben, dass man die absurden 15€ Mahngebühren als frei erfunden zurückweist und dass man auch die Inkassogebühren zurückweist, weil die ganz sicher keine Rechtsdienstleistung erbringen.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 11x hilfreich)

Vielen Dank, so werde ich es machen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 11x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Dann würde ich die eigentliche Rechnung plus weitere 3€ überweisen. Dem Inkasso würde ich schreiben, dass man die absurden 15€ Mahngebühren als frei erfunden zurückweist und dass man auch die Inkassogebühren zurückweist, weil die ganz sicher keine Rechtsdienstleistung erbringen.

Hab nun folgende Antwort bekommen

https://www.bilder-upload.eu/bild-d7dd08-1581612102.jpeg.html

Und folgenden Auszug

https://www.bilder-upload.eu/bild-727960-1581612152.jpeg.html

Ich habe die Hauptforderung + 10€ überwiesen und im Verwendungszweck auch erwähnt das es für die Hauptforderung ist.

*** Verwendungszweck: Hauptforderung 104,65EUR zzgl 10EUR Mahngebühren aktz: xxxxx ***

Was kann ich jetzt tun? Der Forderung per Mail widersprechen? Auf den Verwendungszweck hinweisen da die den Betrag ja nicht für die Hauptforderung verbucht haben?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 11x hilfreich)

Kann mir zum Antwortschreiben noch jemand einen tip geben?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23897 Beiträge, 15562x hilfreich)

Hast du denn damals wie empfohlen reagiert und den Kosten widersprochen? Wenn ja würde ich das ignorieren. Die haben absichtlich falsch verrechnet. Das ist ein Taschenspielertrick, der vor Gericht nicht funktioniert.
Erst wenn ein Mahnbescheid kommt, reagieren und diesem widersprechen.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 11x hilfreich)

So....heute kam der Mahnbescheid!! Natürlich habe ich der Forderung widersprochen.
Im Mahnbescheid wird der Restbetrag als Warenlieferung betitelt. Allerdings habe ich ja bei der Überweisung angegeben das die Zahlung für die Hauptforderung ist.

Jetzt werde ich Widerspruch einlegen und hoffen das ihr Recht behaltet, denn so ein wenig Zweifel habe ich schon da sie ja den weg gehen, werden sie sich wohl sicher sein.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23897 Beiträge, 15562x hilfreich)

Normalerweise kommt noch ein Mecker-Brief, dass man seinen Widerspruch zurückziehen oder begründen soll. Macht man das nicht, passiert nichts mehr.

Vor Gericht trauen die sich damit so nicht, denn da müssten sie erst mal ihren verbotenen Taschenspielertrick erklären, warum noch eine Hauptforderung offen geblieben sein soll.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 11x hilfreich)

Vielen dank schon mal. Eine Begründung muss ich aber nicht abgeben?
Ich werde dann berichten wie es ausgeht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23897 Beiträge, 15562x hilfreich)

Mit gegnerischen Anwälten oder Inkassos muss man keinesfalls reden. Wenn die nach einer Begründung fragen, ist das also was für den Grillanzünder.

Nur, wenn das Gericht selbst etwas schreiben würde, dann sollte man entsprechend reagieren. Aber das Gericht fragt erst mal nicht nach bzw. frühestens, wenn auch von denen eine Klagebegründung abgegeben wird (was im Regelfall nicht passiert).

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Paula23
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 11x hilfreich)

Hallo! Heute kam in der Tat dieser Meckerbrief, genau so wie von dir mitgeteilt. Allerdings nicht vom Inkasso, sondern vom Anwalt. Ändert das was an der weiteren Vorgehensweise?

https://www.bilder-upload.eu/bild-7d41c5-1586005692.jpeg.html

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(23897 Beiträge, 15562x hilfreich)

nö.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 197.584 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.870 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.