Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
528.012
Registrierte
Nutzer

Unseriöse Inkasso Forderung ? was nun ?

21.9.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Inkasso Daten
 Von 
Matze112
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Unseriöse Inkasso Forderung ? was nun ?

Hallo zusammen, ich habe 2 Emails von einem Inkasso erhalten.
Es ging um 2 Käufe die ich tatsächlich getätigt habe, jedoch entsprach die Ware nicht der Beschreibung, und so übte ich innerhalb der 14 Tage (nach Erhalt, der Ware wie in den AGB des Händlers) mein Widerrufsrecht aus, und Sendete die Ware zurück. (Den Beleg habe ich auch, und ebenso den Auszug, dass die Ware erfolgreich zugestellt wurde.)

Zunächst kontaktierte ich den Händler und schilderte die Situation, leider erfolgt seit 1 Woche keine Reaktion von diesem.
Zum Verlauf:
Die Ware wurde bestellt, mit der Zahlart Sepa Lastschrift, vereinbart wurde das die Abbuchung am tag des Versandes der Ware erfolgt.
Die Abbuchung kam auch prompt, aber die Ware lies auf sich warten. Der Händler sendete auch keine Versand Bestätigung! nach 2 Wochen und ohne Antwort des Händlers, buchte ich das Geld schließlich zurück. Der Händler schickte mir für jeden kauf eine Mahnung. Auf weiter nachfrage hieß es die Ware wäre zwischenzeitlich Versand worden (mir wurde mitgeteilt, dass der Versand aus Deutschland nach Deutschland bis zu 21 Werktagen dauern könne, das kam mir schon komisch vor), 2 Wochen später kamen die Bestellungen an. In der Zwischenzeit wurde erneut eine 2. Mahnung für jeden kauf zugestellt. Beim öffnen der Verpackung, sah ich sofort das die Waren absolut von der Beschreibung abwichen. Also sende ich direkt meine widerruf für beide Käufe und erhielt prompt, die Bestätigung des Widerrufes und ein Retouren Label.

Die Ware wurde dann direkt zurückgesendet.

1 Monat nach dem der Händler die Retoure wieder erhalten hat. wurde ich von einem Inkasso bedrängt. Ich rief bei dem Inkasso an, und erkundigte mich, ich sollte Telefonisch Daten wie Geburtsdatum, Anschrift etc. herausgeben (in der Inkasso Mail, stand nur mein Name, keine weiteren Daten). Mir wurde umgehend gedroht, sollte ich die Daten nicht angeben, würde ich eine Anzeige wegen Betrugs erhalten, und man würde gerichtlich eine Pfändung beantragen. Des weiteren wurde mir mitgeteilt, ich wäre gesetzlich dazu verpflichtetet diese Auskünfte zu geben.

Die Nummern stimmen allerdings mit den Bestellungen überein, aber auch der Händler hatte alle meine Daten!
Die Beträge als Hauptforderung entsprechen genau den Beträgen der Bestellungen.
Das Ganze kommt mir Spanisch vor.

Leider erfolgt auch keine Rückmeldung durch den Händler.

Ist so ein Vorgang Seriös?
Was soll ich nun machen?




-- Editiert von Matze112 am 21.09.2019 15:12

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Inkasso Daten


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
The Mentalist
Status:
Praktikant
(532 Beiträge, 171x hilfreich)

Zitat:
nach 2 Wochen und ohne Antwort des Händlers, buchte ich das Geld schließlich zurück.

Warum macht man sowas, ohne vorher Kontakt mit dem Händler zu suchen oder zur Lieferung aufzufordern?

Zitat:
Was soll ich nun machen?

Dem Inkasso schriftlich(!) (und das heißt nicht per E-Mail) schreiben, dass man die Ware zurückgesendet hat. Und auch nicht mit dem Inkasso telefonieren.

Signatur:Keine Rechtsberatung.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(70542 Beiträge, 32263x hilfreich)

Zitat (von The Mentalist):
Und auch nicht mit dem Inkasso telefonieren.

Und denen auch keine unnötigen Daten wie Geburtsdatum etc. mitteilen


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.057 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.076 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.