Vergleich eintreiben

2. Dezember 2008 Thema abonnieren
 Von 
al-fred
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Vergleich eintreiben

Hallo,
ich bin neu hier,
ich habe mit dem Schuldner vor Gericht folgenden Vergleich geschlossen:
1. Der Beklagte zahlt zur Abgeltung der Klageforderung an den Kläger xxx €
2. Die Kosten des Rechtsstreits werden gegeneinander aufgehoben.

Mein Problem ist nun folgendes:
Der Schuldner hat die xxx,- € nicht gezahlt.
Muss ich Ihm das Urteil zustellen? per GV?
Zustellung und sofortige Vollstreckung? Kostet mich das was?

Ratsuchend
Al-fred

-- Editiert von al-fred am 02.12.2008 15:55

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
bummelbiene99
Status:
Praktikant
(593 Beiträge, 189x hilfreich)

Für die Zwangsvollstreckung brauchst du 3 Dinge:

Titel = Vergleich
Vollstreckungsklausel = ... vorstehende Ausfertigung wird zum Zwecke der Zwangsvollstreckung erteilt - oder ähnlicher Text
Zustellungsnachweis

Die Vollstreckungsklausel erteilt das Gericht, das den Titel erlassen hat.

Wenn du die Ausfertigung des Vergleichs mit der Klausel hast, kannst du sofort die Zwangsvollstreckung betreiben, indem du den Gerichtsvollzieher den Auftrag erteilst, den Vergleich gleichzeitig zuzustellen (falls sich noch kein Zustellungsvermerk auf dem Vergleich befindet).

Der Gerichtsvollzieher wird seine Kosten erst bei dir anfordern, sind aber letztendlich vom Schuldner zu zahlen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6301 Beiträge, 2450x hilfreich)

Bei Gericht eine Vollstreckbare Ausfertigung beschaffen (beantragen) und dem Gerichtvollzieher einen Auftrag erteilen. Die Kosten im voraus auslegen und hoffen das der Gegener Geld hat.

Wenn nichts zu holen ist Konten pfänden, Mietkautionen, Löhne......


K.

-----------------
"

Mein Lieblingsforum www.nachbarschaftsstreit.de da gehts ab"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.713 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen