Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.211
Registrierte
Nutzer

Vollstreckungsbescheid / Vollstreckungstitel Unterschied ?

26. April 2020 Thema abonnieren
 Von 
guest-12316.05.2020 00:29:23
Status:
Frischling
(37 Beiträge, 0x hilfreich)
Vollstreckungsbescheid / Vollstreckungstitel Unterschied ?

Guten Morgen
da ich mich aktuell im Vorferfahren der P-Insolvenz befinde und gestern einen
Vollstreckungsbescheid bekommen habe wollte ich gerne wissen ob dann noch per Post ein Vollstreckungstitel oder nicht ?

Oder ist der Vollstreckungsbescheid der Vollstreckungstitel?

Und ist jetzt schon eine Kontopfändung möglich oder erst nach der 2 Wochenfrist?

Danke im voraus

-- Editiert von supersweet123 am 26.04.2020 09:28

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1904 Beiträge, 603x hilfreich)

Der VB ist der Titel. Ein PfüB zu beantragen ist jetzt sofort möglich, aber extrem unwahrscheinlich. Nicht verrückt machen lassen!

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16078x hilfreich)

Hintergrund: Es gibt mehrere Varianten eines Titels.

Das können (vollstreckbare) Gerichtsurteile sein, Schuldanerkenntnisse vor einem Notar und noch einige andere exotische Dinge. Der Vollstreckungsbescheid ist lediglich die Variante aus einem gerichtlichen Mahnverfahren heraus.

Schicke es ggf. zur Kenntnis an den Insolvenzverwalter bzw. deine Schuldnerberatung (je nachdem wie weit du bist) und fertig. Man muss eigentlich nur aufpassen, dass das sachlich korrekt ist, ansonsten ist es so, wie es ist.

-- Editiert von mepeisen am 26.04.2020 19:45

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12316.05.2020 00:29:23
Status:
Frischling
(37 Beiträge, 0x hilfreich)

Dankeschön an alle, ich habe per E-Mail das Schreiben an meinen Anwalt weiter geleitet.

Wird normal zu erst der GV beauftragt oder eine Kontopfändung ?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1904 Beiträge, 603x hilfreich)

Wenn der Gläubiger deine BV hat kann er sofort einen PfüB beantragen. Du hast aber ein P-Konto. Also abwarten und Tee trinken. Ich glaube nicht, dass die jetzt noch was machen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.187 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen