Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.313
Registrierte
Nutzer

Wolfgang Klenk,F.I.S.A ,PVZ Abo,Widerruf ignoriert

26. April 2019 Thema abonnieren
 Von 
Sparkles
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 35x hilfreich)
Wolfgang Klenk,F.I.S.A ,PVZ Abo,Widerruf ignoriert

Hallo zusammen. Mein Sohn ist bei einem Gewinnspiel angerufen worden und hat leider seine Daten dort angegeben.Nach ein paar Tagen erhielt er von W.Klenk Abonnentenverwaltung einen Brief, daß er eine Fernseh Zeitschrift für 14 Mon.abonniert hätte .Anbei war auch eine Widerrufsformular mit einer Belehrung.Mein Sohn hat dann per Einschreiben und noch in der Frist widerrufen. Er hat auch den Beleg das es zugestellt und zugeliefert wurde. Anscheinend wurde dieser Widerruf jedoch ignoriert denn er bekam heute die Zeitschrift von PVZ. Es stand im Brief von W.Klenk auch ,daß mit der Betreuung des Abonnements und der Rechnung, sei dann die PVZ zuständig.Ich rief auch beim Zeitungsverlag Baueran und die Dame vom Kundendienst meinte, ich sollte mich an die PVZ wenden und dort nochmal widerrufen,da ich nun mit dem Erhalt der Zeitung nochmal ein 14 tg..Rückgaberecht hätte.Stimmt das? Bei Wolfgang Klenk war ja schon ein Widerrufsformular und bei denen hatte mein Sohn ja schon fristgerecht widerrufen..-Zusätzlich mit den Brief von W.Klenk bekam mein Sohn auch einen Brief , der F.I.S.A für ein Reiserückholungsprogramm.Das hat er am gleichen Tag auch schriftlich zusammen per Einschreiben widerrufen und die haben eine Rückantwort geschickt .Bloß von W.Klenk kam nichts.Wer hat vlt.
Rat? Vielen Dank

-- Editiert von Sparkles am 26.04.2019 18:46

-- Editiert von Sparkles am 26.04.2019 18:50

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16060x hilfreich)

Man telefoniert nicht mit solchen Trickbetrügern.

Ich würde zur Polizei gehen. Strafanzeige wegen Verdacht des gewerblichen Betruges gegen das (unbekannte) Call-Center, das angerufen hatte und gegen die Mitarbeiter der PVZ. Die erste Personengruppe, weil es A) gar nicht mehr erlaubt ist, per Telefon Gewinnspiele zu verticken. Schon relativ lange nicht mehr. Und weil es B) offenbar nie um Gewinnspiele ging, sondern man versucht hat, ein Ja zu entlocken um dann diese Abos zu verticken.
Und die Mitarbeiter der PVZ, weil sie offenbar trotz Einschreiben den Widerruf ignorieren und weil sie offenbar von vornherein mit diesen Trickbetrügern der Call-Centers zusammenarbeiten.

Ich würde bei jeder weiteren Zeitschrift die Annahme verweigern und sonst nichts bezahlen bzw. ggf. bei der Bank zurück buchen lassen.

Zitat:
der F.I.S.A für ein Reiserückholungsprogramm

Google findet dazu merkwürdigerweise gar nichts. Wie genau heißt die Firma? Aber ggf. auch hier deutlich den Vertragsschluss bestreiten. "Wertes Unternehmen. Offenbar sind sie einem Trickbetrüger aufgesessen. Ich bestreite, jemals einen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen zu haben. Sie werden von mir keinen Cent erhalten."

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Sparkles
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 35x hilfreich)

Vielen Dank.
Entschuldigung, ich hab mich verschrieben! Die besagte Reiserückholversicherung heißt.
F.A.S.I- Flight Ambulance Services international,Limburg.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16060x hilfreich)

OK. Die scheinen in der Tat ebenfalls als Betrugsverein bekannt zu sein. Würde auch hier zur Polizei gehen. Ergänzend könnte sich die Verbrauch3erzentrale BW dafür interessieren: https://www.verbraucherzentrale-bawue.de/verbraucher-muessen-unbestellte-versicherung-nicht-bezahlen

-- Editiert von mepeisen am 27.04.2019 05:28

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

3x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.994 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen