Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.048
Registrierte
Nutzer

Zalando Inkasso Ratenzahlung

26. Mai 2021 Thema abonnieren
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)
Zalando Inkasso Ratenzahlung

Hallo ich hoffe ihr könnt mir helfen :
Habe damals für meinen Exfreund was bei zalando gekauft ( blöd wie ich war ! ) er wollte mir das Geld dann geben , bis heute nichts bekommen .
Jetzt hab ich mit dem Inkasso eine Ratenzahlung vereinbart .... auch blöd wie ich bin ! Ich kann die komplette Summe nicht aufeinmal bezahlen .
Hatte vorhin meiner mama alles erzählt und sie meint das es viel zu hohe Kosten wären und ich es anderes regeln soll . Zahle fast 255€ drauf . Noch ist nicht bezahlt . Ist es zu spät jetzt oder muss ich mich an die Vereinbarung halten ? Ich hatte denen gesagt das ich höchsten 30€ in Monat bezahlen kann , da ich momentan noch SGB2 bekomme . Hab ein kleines Kind und finde momentan keinen Job . Aber das war denen zu wenig . Die wollen 13 Monate lang jetzt 58.12€ . Was sehr viel für mich ist und ich das eigentlich schlecht aufbringen kann .

Könnt ihr mir Vll helfen ? Lg

Auftraggeber: Zalando Payments GmbH
Vertragsdaten: Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass Sie durch die Ratenzahlungsvereinbarung die Forderung in der gesamten Höhe verbindlich anerkannt haben. Dieses Anerkenntnis hat die Verjährung der Forderung verlängert und etwaige Einwendungen gegen die Forderung beseitigt.
Mit freundlichen Grüßen
PAIR Finance
Details zu den offenen Forderungen und unserer Beauftragung

Auftraggeber: Zalando Payments GmbH
Ihre 1. Rechnung 7,90€ express Lieferung
Mahnspesen 5,00 €
Mahnspesen 5,00 €

Ihre 2. Rechnung 551,95 €
1,0 Geschäftsgebühr für außergerichtliche Vertretung gem. § 4 Abs. 5 RDGEG i.V.m. § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG 88,00 €
Pauschale für Entgelte für Post- und Telekommunikationsdienstleistungen gem. § 4 Abs. 5 RDGEG i.V.m. § 13 RVG i.V.m. Nr. 7002 VV RVG 17,60 €
1,5 Einigungsgebühr außergerichtlich gem. § 4 Abs. 5 RDGEG i.V.m. § 13 RVG i.V.m. Nr. 1000 VV RVG 132,00 €
Pauschale für Entgelte für Post- und Telekommunikationsdienstleistungen gem. § 4 Abs. 5 RDGEG i.V.m. § 13 RVG i.V.m. Nr. 7002 VV RVG 2,40 €
1,5 Einigungsgebühr außergerichtlich gem. § 4 Abs. 5 RDGEG i.V.m. § 13 RVG i.V.m. Nr. 1000 VV RVG 132,00 €
Gesamtverzinsung 5,05 €
Saldenminderung -132,00 €

Zu zahlender Gesamtbetrag 814,90 €


Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



35 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
vundaal76
Status:
Master
(4871 Beiträge, 1903x hilfreich)

Tip: Sie unterschreiben dieses Dokument nicht.

Sie zahlen direkt an Zalando so viel, wie Sie können und schreiben im Überweisungsbetreff u.a. "Nur Hauptforderung".

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16072x hilfreich)

Wusste das Zalando von den Zahlungsproblemen? Sprich: Hast du Zalando erfolglos drauf hingewiesen, dass du das Geld derzeit nicht hast?

Die insgesamt 10€ Mahnspesen sind auf jeden Fall absurd und viel zu hoch. Für Briefpost (!) gibt es aus meiner Sicht maximal 1€. Das wären 10 Mahnbriefe....

Schön, dass denen aufgefallen ist, dass die doppelte Einigungsgebühr frei erfundener Quatsch ist. Dennoch: Auch die 132€ Einigungsgebühr wären viel zu hoch.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von vundaal76):
Tip: Sie unterschreiben dieses Dokument nicht.


Hallo danke erstmal für die Antwort . Unterschrieben habe ich nichts , ich musste da auf so einen Button klicken . Und dann kam die Ratenvereinbarung per Mail . Es ist noch nichts von denen abgezogen , erst am 01.06.2021 . Wenn ich das nicht zahlen wäre es somit hinfällig ? Also die Vereinbarung ? Vor dieser Vereinbarung hatte ich eine mit 120€ pro Monat aber das war mir viel zu hoch und habe dann nach einer niedrigeren Rate gefragt . Wie soll ich jetzt am besten vorgehen ? Dem Inkasso Schreiben das ich die Rate doch nicht zahle ? Nicht das es dann zu so einem gelben Brief vom Gericht kommt ? Lg

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Wusste das Zalando von den Zahlungsproblemen? Sprich: Hast du Zalando erfolglos drauf hingewiesen, dass du das Geld derzeit nicht hast?


Hallo und danke für die Antwort . Ich hatte zalando nach der 2 Mahnung angerufen , aber die konnten da nichts für mich tun. Schriftlich hab ich leider garnichts in der Hand ! Zalando wird sagen das sie nichts wussten wenn nichts schriftliches vorliegt oder nicht ? Ich hab ja mit dem Knopf Button die Vereinbarung angenommen , komme ich da noch irgendwie raus ? Ich weiß echt nicht was ich dem Inkasso da jetzt sagen soll ? Lg

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo , kann mir keiner weiterhelfen ? Oder muss ich das jetzt aktzeptieren ? Lg

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105551 Beiträge, 37791x hilfreich)

Zitat (von Elsa@Elsa):
Zalando wird sagen das sie nichts wussten wenn nichts schriftliches vorliegt oder nicht ?

Vermutlich ja.



Zitat (von Elsa@Elsa):
Ich hab ja mit dem Knopf Button die Vereinbarung angenommen

Kommt ganz darauf an, ob man damit nur das Dokument angefordert hat oder ob man damit den Vertrag verbindlich abgeschlossen hat.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
vundaal76
Status:
Master
(4871 Beiträge, 1903x hilfreich)

Zitat:
Hallo , kann mir keiner weiterhelfen ?


Du zahlst so viel, wie Du kannst. Im Überweisungsbetriff schreibst Du noch "NUR HAUPTFORDERUNG".

Zitat:
Oder muss ich das jetzt aktzeptieren ? Lg


Nein, Du musst das nicht akzeptieren.
Warum? Zalando Payments hat der PAIR Finance nie diese EUR 88 bezahlt. Damit ist Zalando Payments kein ersetzbarer Schaden entstanden.

Zitat:
Ich weiß echt nicht was ich dem Inkasso da jetzt sagen soll ? Lg


Sagen tust Du dem Inkasso bitte nichts, da Du mit dem Inkasso nicht telefonieren solltest.

-- Editiert von vundaal76 am 27.05.2021 00:18

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16072x hilfreich)

Ich würde dem Inkasso zusätzlich folgendes schreiben: "Wertes Inkasso. Ihre Mandantin wurde von mir auf die Zahlungsprobleme hingewiesen, hat mir jedoch lediglich einen nicht einhaltbaren Zahlungsaufschub von 1 Woche gewährt. Ich stimme daher weder den Inkassokosten, noch einer Ratenzahlungsgebühr zu. Ich werde schnellstmöglich die Hauptforderung, etwaige Zinsen und Mahngebühren bezahlen. Für weitere Forderungen wenden Sie sich vertragsgemäß an ihre Mandantin."

Mehr nicht.

Es ist insbesondere juristischer Quatsch, dass der Gläubiger selbst erst eine Ratenzahlung oder einen Aufschub verweigert, dann aber das Inkasso im Auftrag des Gläubigers insgesamt für über 200€ Gebühren dann doch.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Mehr nicht.

Es ist insbesondere juristischer Quatsch, dass der Gläubiger selbst erst eine Ratenzahlung oder einen Aufschub verweigert, dann aber das Inkasso im Auftrag des Gläubigers insgesamt für über 200€ Gebühren dann doch.


Hallo , also die erste Rate am 01.06 konnte ich nicht zahlen . 60€ sind einfach viel zu hoch ! Es gab einen Rückläufer . Jetzt kam ne Mail das mit das zusätzlich auf meinen Ratenplan drauf gehauen wird . Ich weiß nicht den Verwendungszweck von Zalando , ich wollte morgen 30€ bezahlen aber wohin soll ich das schicken ? Und was soll ich dem Inkasso sagen ? Habe die nicht angerufen . Soll ich das Geld ans Inkasso überweisen und dann im Verwendungszweck „ nur Hauptforderung Anzahlung zalando „ schreiben ? Ich hab Angst das ich vors Gericht muss ! Wenn ich das mit der Verweigerung der Inkasso Gebühren und dem ratenplan Gebühren schreibe , flippen die bestimmt aus und hetzen mir gleich einen Anwalt auf den Hals oder nicht ? Lg

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Elsa@Elsa):
Ich weiß nicht den Verwendungszweck von Zalando , ich wollte morgen 30€ bezahlen aber wohin soll ich das schicken ?


Hallo ich hab doch den VZ gefunden . Soll ich das dann direkt an zalando überweisen oder an das Inkasso ? Lg

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16072x hilfreich)

Ob ans Inkasso oder an Zalando ist eigentlich egal. Hauptsache im Verwendungszweck steht "nur Hauptforderung" dabei. Ich würde es ansonsten an Zalando überweisen.

Zitat:
Ich hab Angst das ich vors Gericht muss

Die Angst ist eigentlich unbegründet. Denn die wollen ja was von dir und zwar Geld. Die müssten klagen, da sie aber genau wissen, dass das nicht so einfach wird, machen die das meistens nicht.

Zitat:
Wenn ich das mit der Verweigerung der Inkasso Gebühren und dem ratenplan Gebühren schreibe , flippen die bestimmt aus und hetzen mir gleich einen Anwalt auf den Hals oder nicht ?

Na und? Ein Anwalt kann nicht mehr machen als das Inkasso. Inkassos sind eigentlich bereits dasselbe wie Anwälte. Das ist also bereits eskaliert und mehr Eskalation geht nicht.

Und über 200€ Gebühren, nur um seine Ruhe zu haben, das würde ich jedenfalls nicht akzeptieren.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Na und? Ein Anwalt kann nicht mehr machen als das Inkasso. Inkassos sind eigentlich bereits dasselbe wie Anwälte. Das ist also bereits eskaliert und mehr Eskalation geht nicht.


Hallo Mepeisen , danke erstmal für deine Antwort ! Ich überweise dann einfach direkt an Zalando ! Und dem Inkasso schreibe ich denn das ich alles zurück weise weil zalando wusste das ich es nicht zahlen kann ? Kommt dann so ein gelber Mahnbescheid ? Wenn ich an zalando Zahle . Was für ein Mist ! Hält mich die ganze Nacht wach Lg

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16072x hilfreich)

Zitat:
Und dem Inkasso schreibe ich denn das ich alles zurück weise weil zalando wusste das ich es nicht zahlen kann ?

Ja

Zitat:
Kommt dann so ein gelber Mahnbescheid ?

Kann sein, ja. Das Inkasso wird aber vermutlich erst mal diskutieren wollen.

Wenn der Mahnbescheid kommt, melde dich nochmal. Dann muss man schauen, welchen Teilen man widerspricht. Auf jeden Fall wird es so deutlich günstiger als die 200€ Gebühren.

Zitat:
Hält mich die ganze Nacht wach Lg

Auf der einen Seite "gut so", denn Schulden sollte man immer vermeiden. Auf der anderen Seite kann so etwas aber auch krank machen. Für die Panik gibt es keinen Grund. Wichtig ist immer, dass du Miete und Co. nicht versäumst. Das geht immer vor. Alles andere ist, wie es ist.

Für die Zukunft hast du sicher gelernt, dass man so etwas (für andere bestellen) einfach nicht macht. Mache das nur bei Geldbeträgen, wo dir egal ist, ob du es zurückbekommst oder nicht. Wenn jemand nicht selbst bestellt, hat das immer einen Grund und meistens sind die erfunden. Meistens stecken Geldprobleme o.ä. dahinter. Wenn man einen gemeinsamen Haushalt hat, teilt man beispielsweise die Rechnungen auf. Der eine zahlt Miete, der andere Strom usw., oder man richtet ein gemeinsames Haushaltskonto ein. Wenn eine gute Freundin/ ein guter Freund Probleme hat, hilft man so, dass man die Kontrolle behält. Geht beispielsweise gemeinsam einkaufen und bezahlt dann an der Kasse o.ä.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Kann sein, ja. Das Inkasso wird aber vermutlich erst mal diskutieren wollen.


Danke für deine Hilfe . Ich schreib das dann erstmal so ans Inkasso wie du es oben formuliert hast . Ich hab nicht mal ne Woche bekommen . Eine Frage noch , können die so einen Titel bekommen ? Ich kenne mich null aus mit solchen Sachen . Wenn ich alles über die Raten beim Inkasso zahle , zahle ich über 250€ mehr und ich hab gelesen das dass Inkasso gern nochmal irgendwelche Summen drauf schlägt ! Raten Verlängerung gern sich und solche Geschichten ( Pair Finance ) Lg

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16072x hilfreich)

Je nachdem, wie lange du mit der Abzahlung brauchst und wie lange sie sich in eine Diskussion verzetteln lassen. Aber beim Titel kannst du ja dem Gebührenunfug widersprechen.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Je nachdem, wie lange du mit der Abzahlung brauchst und wie lange sie sich in eine Diskussion verzetteln lassen. Aber beim Titel kannst du ja dem Gebührenunfug widersprechen.


Hallo Mepeisen , wenn die einen Titel bekommen muss ich dann vors Gericht ? Also es Käme erst der Mahnbescheid und dem widerspreche ich und danach ? Oder dem Mahnbescheid nicht wieder sprechen ? Bei der Summe brauche ich ca 10 Monate wenn ich direkt an zalando zahle , plus Zinsen. Lg

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Kommt ganz darauf an, ob man damit nur das Dokument angefordert hat oder ob man damit den Vertrag verbindlich abgeschlossen hat.


Hallo Harry , wenn ich den Vorgang mit dem Button angeschlossen hab , komm ich da nicht mehr aus dem Vertrag raus ? Erste Rate hab ich nicht bezahlt an das Inkasso . Lg

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
vundaal76
Status:
Master
(4871 Beiträge, 1903x hilfreich)

EUR 60 wurden per SEPA Lastschrift abgebucht? Ich bin verwirrt. Hast Du Denen ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt?

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16072x hilfreich)

Zitat:
Hallo Mepeisen , wenn die einen Titel bekommen muss ich dann vors Gericht ? Also es Käme erst der Mahnbescheid und dem widerspreche ich und danach ? Oder dem Mahnbescheid nicht wieder sprechen ? Bei der Summe brauche ich ca 10 Monate wenn ich direkt an zalando zahle , plus Zinsen. Lg

Zuerst kommt der Mahnbescheid via Gericht. Dann kannst du widersprechen, also den Gebühren. Das, was dann wirklich noch korrekt ist, dem sollte man nicht widersprechen. Man muss also dann durchrechnen, wie viel man bis zu diesem Tag bereits überwiesen hat.

Und dann kommt normalerweise ein Mecker-Brief vom Inkasso, dass du den Widerspruch zurücknehmen sollst. Natürlich macht man das nicht. Dann muss das Inkasso entscheiden, ob es wegen den Gebühren klagt (und vermutlich verliert) oder nicht.

Ob das mit den 10 Monaten hinhaut, wird man sehen.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von vundaal76):
EUR 60 wurden per SEPA Lastschrift abgebucht? Ich bin verwirrt. Hast Du Denen ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt?


Hallo Vundaal , ja das hab ich . Da ich eine ratenvereinbarung mit denen hatte . Dann meinte meine mama das es Zuviel extra Kosten sind und ich mich erstmal irgendwo beraten lassen soll . Also hab ich mich hier angemeldet . Kenne mich null aus mit Inkassos . Das heißt ich bekomme doch Schwierigkeiten wenn ich nicht doch ans Inkasso zahle ? Lg

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
Und dann kommt normalerweise ein Mecker-Brief vom Inkasso, dass du den Widerspruch zurücknehmen sollst. Natürlich macht man das nicht. Dann muss das Inkasso entscheiden, ob es wegen den Gebühren klagt (und vermutlich verliert) oder nicht.


Hallo , ok danke für die Auskunft . Aber wann bekommen die denn einen Tiltel ? Oder besser was soll das bedeuten ? Sorry für die ganzen Fragen !

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105551 Beiträge, 37791x hilfreich)

Zitat (von Elsa@Elsa):
Hallo Harry , wenn ich den Vorgang mit dem Button angeschlossen hab , komm ich da nicht mehr aus dem Vertrag raus ?

Wenn es denn tatsächlich ein rechtlich gültiger Vertrag wäre, ist das nicht so einfach.

Man müsste also erst mal klären, ob das
Zitat (von Elsa@Elsa):
Jetzt hab ich mit dem Inkasso eine Ratenzahlung vereinbart

tatsächlich so ist.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16072x hilfreich)

Zitat:

Hallo , ok danke für die Auskunft . Aber wann bekommen die denn einen Tiltel ? Oder besser was soll das bedeuten ? Sorry für die ganzen Fragen !

In dem von mir geschilderten Szenario bekommen die erst mal keinen Titel über ihre Fantasie-Gebühren. Sie bekommen einen Titel (in dem Fall einen Vollstreckungsbescheid) über den Teil, dem du nicht widersprichst.

Das ist aber OK, denn Schulden hast du ja erst mal, solange du die Hauptforderung nicht abbezahlt hast.

Du verschiebst die Diskussion vor Gericht dann ausschließlich auf deren Gebühren. Den Rest erkennst du an.

-- Editiert von mepeisen am 10.06.2021 09:14

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
In dem von mir geschilderten Szenario bekommen die erst mal keinen Titel über ihre Fantasie-Gebühren. Sie bekommen einen Titel (in dem Fall einen Vollstreckungsbescheid) über den Teil, dem du nicht widersprichst.

Das ist aber OK, denn Schulden hast du ja erst mal, solange du die Hauptforderung nicht abbezahlt hast.

Du verschiebst die Diskussion vor Gericht dann ausschließlich auf deren Gebühren. Den Rest erkennst du an.

-- Editiert von mepeisen am 10.06.2021


Hallo Mepeisen , ich hab die erste Rate direkt an zalando bezahlt . Bis jetzt keine weitere Info . Jetzt hab ich grad einen Bericht gelesen , das zalando selbst in das Inkasso Unternehmen investiert hat. Sind dann diese Gebühren für Inkasso kosten und raten Vereinbarung überhaupt rechtens ? Über ne Antwort wäre ich sehr dankbar . Lg

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von mepeisen):
hast.

Du verschiebst die Diskussion vor Gericht dann ausschließlich auf deren Gebühren. Den Rest erkennst du an.

-- Editiert von mepeisen am 10.06.2021 09:14


Hier mal der Auszug ;

Schon vor drei Jahren gab es einen ungewöhnlichen Deal: Zalando investierte in das Inkasso-Startup Pair Finance. Nun legt der Berliner Mode-Händler nach. Zusammen mit dem Bestandsinvestoren Yabeo und dem Company Builder Finleap, der das Startup gegründet hat, steckt Zalando weitere zwei Millionen Euro in das Unternehmen.

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
vundaal76
Status:
Master
(4871 Beiträge, 1903x hilfreich)

Zitat:
Jetzt hab ich grad einen Bericht gelesen , das zalando selbst in das Inkasso Unternehmen investiert hat. Sind dann diese Gebühren für Inkasso kosten und raten Vereinbarung überhaupt rechtens ? Über ne Antwort wäre ich sehr dankbar . Lg


Wie wir Dir bereits mehrfach hier geschrieben haben: Inkassogebühren sind regelmäßig gerichtlich nicht durchsetzbar, d.h. Diese musst Du nicht zahlen.

Deine kuriose Ratenvereinbarung würde ich jetzt erst einmal vergessen und mich davon nicht verrückt machen.
Konzentriere Dich bitte darauf, jetzt so viel wie möglich zu zahlen.

Zitat:
Hallo Mepeisen , ich hab die erste Rate direkt an zalando bezahlt .


Und bitte stets darauf achten, dass Du im Überweisungszweck auch NUR HAUPTFORDERUNG mit reinschreibst.
Und bitte nicht direkt genausoviel überweisen, wie in der Ratenvereinbarung stand. Und bitte nicht im Monatszyklus!
Also bitte keine EUR 60 genau zahlen. Mach stattdessen so etwas: EUR 70 oder EUR 50; oder am besten EUR 100;

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16072x hilfreich)

Wenn hier inzwischen auch Konzerninkasso vorliegt, fallen Inkassogebühren sowieso weg.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

#28
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von vundaal76):
Und bitte stets darauf achten, dass Du im Überweisungszweck auch NUR HAUPTFORDERUNG mit reinschreibst.
Und bitte nicht direkt genausoviel überweisen, wie in der Ratenvereinbarung stand. Und bitte nicht im Monatszyklus!
Also bitte keine EUR 60 genau zahlen. Mach stattdessen so etwas: EUR 70 oder EUR 50; oder am besten EUR 100;


Hallo , ich hab nochmals eine Frage . Diesmal gehts um Klarna . Diesmal für meinen Bruder . Er hat Post vom Inkasso bekommen . Hatte auch Klarna nach Aufschub gefragt aber nicht bekommen . Die Rechnung ist was bei 120€ ( Inklusive Mahngebühren und Zinsen ) er hat für die Rechnung den VZ , aber kann das auch nicht aufeinmal zahlen . Er könnte jetzt 60€ und dann am 30.07 wieder 60€ zahlen . Kann er dann die beiden Beträge einfach in Raten an Klarna zahlen ? Was soll man da reinschreiben ? NUR HAUPTFORDERUNG 1 RATE PLUS ZINSEN ? Oder wie soll man das formulieren ? Ich habe bei zalando einfach nur 20€ HF gemacht , aber man liest ja das Klarna das Geld oft zurück schickt . Über antworten wären wir sehr dankbar ! Lg

0x Hilfreiche Antwort

#29
 Von 
guest-12328.08.2021 10:23:21
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo , ich hab nochmals eine Frage . Diesmal gehts um Klarna . Diesmal für meinen Bruder . Er hat Post vom Inkasso bekommen . Hatte auch Klarna nach Aufschub gefragt aber nicht bekommen . Die Rechnung ist was bei 120€ ( Inklusive Mahngebühren und Zinsen ) er hat für die Rechnung den VZ , aber kann das auch nicht aufeinmal zahlen . Er könnte jetzt 60€ und dann am 30.07 wieder 60€ zahlen . Kann er dann die beiden Beträge einfach in Raten an Klarna zahlen ? Was soll man da reinschreiben ? NUR HAUPTFORDERUNG 1 RATE PLUS ZINSEN ? Oder wie soll man das formulieren ? Ich habe bei zalando einfach nur 20€ HF gemacht , aber man liest ja das Klarna das Geld oft zurück schickt . Über antworten wären wir sehr dankbar ! Lg

0x Hilfreiche Antwort

#30
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105551 Beiträge, 37791x hilfreich)

Zitat (von Elsa@Elsa):
er hat für die Rechnung den VZ

Was soll VZ sein?



Zitat (von Elsa@Elsa):
Kann er dann die beiden Beträge einfach in Raten an Klarna zahlen ?

Ja



Zitat (von Elsa@Elsa):
NUR HAUPTFORDERUNG 1 RATE PLUS ZINSEN ?

Ja


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.442 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.471 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12