alphamusic.de

20. Juni 2004 Thema abonnieren
 Von 
Hol_ger
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
alphamusic.de

Hallo!
Ich habe vor mehreren Monaten bei alphamusic.de etwas per NACHNAHME bestellt. Als mir der Postbote die Sendung brachte zahlte ich artig den Nachnahmebetrag, den der Postbote verlangte, und alles schien OK zu sein.

Monate später erhalte ich am 28.05.04 von alphamusic.de plötzlich eine Mahnung über knapp 10 Euro. (4,90 Euro nicht geleistete Versandkosten und 5 Euro Mahngebühren).

Angeblich wurden die Versandkosten von dem Postboten nicht eingezogen, bzw Zitat "Wir gehen davon aus, dass die Portogebühren entweder auf dem Lieferschein nicht ausgewiesen wurden und dadurch der Nachnahmebetrag auf dem Paket nicht korrekt angegeben wurde, oder dass dieser Betrag zusätzlich, neben der Hauptforderung, auf dem Paket angegeben wurde,vom Postboten aber nicht ebenfalls eingezogen wurde."

alphamusic.de schrieb, mich am 17.05 über den fehlenden Betrag informiert zu haben - Ob das stimmt, weiß ich nicht, auf jedem Fall habe ich kein Schreiben erhalten, auf dass ich hätte reagieren können.

Daraufhin habe ich folgendes an alphamusic.de geschrieben:

"a) Mir die Gebühren nach so langer Zeit ( Bestellung vom 24.02 Ihr Schreiben vom 17.05) in Rechnung zu stellen und auch noch Mahngebühren zu berechen, obwohl ich als Kunde keine Schuld habe ist eine Frechheit!
Ich habe gezahlt, was der Postbote von mir verlangt hat!
b) Ich bin mir keiner Schuld bewusst!
c) Ich werde nicht zahlen"

Daraufhin bekam ich nun am 18.06 von Prodefacto-Inkasso ein Schreiben mit folgenden Textauszügen: "die gerichtliche Geltendmachung gegen Sie wird in den nächsten Tagen durch Rechtsanwälte eingeleitet. Sind sie sich wirklich über die Ernsthaftigkeit der Lage bewust." Drohung mit Vollsteckung durch Gerichtsvollzieher etc.
Die Forderung beläuft sich nun auf über 20 Euro!

Wie soll ich nun reagieren?
Nachdem ich diesen Bericht über alphamusic.de gelesen habe:

http://www.dooyoo.de/shops/online_shops/alphamusic_de/1009171

Noch ein Bericht:

http://www.yopi.de/erfahrungsbericht_135021__Alphamusic_AErger_ohne_Ende?sid=79b345b8573fa64055c722cdc501b781

zweifle ich an die Seriosität dieses Unternehmens!
alphamusic.de hat mal über ebay (alphamusic_de) verkauft. Schauen Sie sich auch das Bewertungsprofil an, dass sagt alles!

http://cgi2.ebay.de/aw-cgi/eBayISAPI.dll?ViewFeedback&userid=alphamusic_de

Wie soll ich mich am besten verhalten?
vielen Dank
Hol_ger


-- Editiert von Hol_ger am 20.06.2004 17:52:52

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

Die Drohungen sind nur Angstmacherei, wenn Du per Nachnahme bestellst und die Nachnahme bezahlst,ist das deren Bier, zur Sicherheit guck noch mal auf die Bestellung und auf die Bestellbedingungen, ich nehme an,daß steht im Internet

-----------------
" Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Friedrich Dürrenmatt)"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Hol_ger
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe noch mehrere Berichte über alphamusic.de gefunden. Unter anderem auch hier:

http://www.ciao.de/alphamusic_de__Test_2779064

Kann man gegen solche Firmen nichts unternehmen? und soll ich die Inkasso-Forderung einfach ignorieren?
Was ist bei den Bestellbedingungen den ausschlaggebend?
Vielen Dank
Hol_ger

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

Vergleich doch mal den Preis lt. Angebot mit
dem Preis für die Nachnahme, das muß doch übereinstimmen. Wie hast Du denn bestellt,ging das Online mit Warenkorb oder so ähnlich, Du hast doch nur angeklickt wahrscheinlich

-----------------
" Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Friedrich Dürrenmatt)"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Hol_ger
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
Vergleichen kann ich nicht mehr, da ich die Rechnung nicht mehr habe. Ich habe online mit Warenkorb bestellt, ging alles automatisch.

Wenn ich es nochmal überdenke ist es wirklich der Gipfel aller Frechheiten, die ich je erlebt habe.
Immerhin läßt sich alphamusic.de fast 3 Monate Zeit, um festzustellen, wir haben dem Kunden anscheinend keine Versandkosten berechnet und streben nun anscheinend wegen 4,90 Euro eine Gerichtsverhandlung an.
Wie krank ist das?

Mir wäre nur wichtig zu erfahren, wer nun im Recht ist.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

Ok, Warenkorb ist doch schon mal gut, dann mach doch mal eine Probebestellung (nicht abschicken) und guck mal, was das Ganze kosten soll, dann vergleichst Du mit der Nachnahme

-----------------
" Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Friedrich Dürrenmatt)"

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Hol_ger
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe ein Testbestellung zusammengestellt.
Nachnahme-Bestellung ist bei alphamusic.de nicht mehr möglich!!!

Die normalen Verpackungskosten werden aber automatisch zur Bestellung dazugezählt.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

Ich hab mir mal die Links angesehen, das scheint ja ein ziemlicher Saftladen zu sein,ich würde als Letztes kurz und knackig hin schreiben, daß Du wie bestellt bezahlst hast und für Dich damit die Sache erledigt ist und sie Dich aus der Kundenliste streichen sollen.


-----------------
" Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Friedrich Dürrenmatt)"

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Hol_ger
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Folgende E-Mail habe ich nun an alpamusic geschickt:

Guten Tag,
Sie haben wegen einem angeblichen Portobetrag von 4,90 Euro, ein Inkassounternehmen eingeschaltet.
Da ich als Kunde in diesem Fall nicht einmal Schuld an dem angeblich nicht berechneten Portokosten (es handelte sich um eine Nachnahmebestellung!) bin, weise ich, nach Rücksprache mit der Post und einer Rechtsberatung, sämtliche Forderungen von mir.

Ich appelliere an Ihren gesunden Menschverstand, und bitte Sie, die ungerechtfertigte Forderung sofort zurückzuziehen. Bitte streichen Sie mich auch aus Ihrer Kundenliste!

Sollten sie mich weiterhin belästigen, werden Sie meine persönlichen Erfahrungsberichte über alphamusic.de bei www.ciao.de, www.dooyoo.de , www.yopi.de und anderen Verbraucherforen lesen können. Dort kann man ja schon einiges über Ihr Geschäftsgebaren lesen!!!

Allein die Tatsache, dass Ihnen Aufgrund der Vielzahl an Negativen Bewertungen, Ihre Mitgliedschaft bei ebay gekündigt wurde, spricht gegen Sie.
Anscheinend sprechen Sie die Sprache des Kunden nicht.

Mit freundlichen Grüßen

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Nemo
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 44x hilfreich)

Halt uns auf dem Laufenden und spende die Reaktion der Öffentlichkeit.

-----------------
" Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zugang hat (Friedrich Dürrenmatt)"

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
guest123-276
Status:
Schüler
(183 Beiträge, 24x hilfreich)

Auf die Mail werden die höchstwahrscheinlich nicht reagieren. Alphamusic reagiert ebenfalls nicht auf Einschreiben mit Rückschein.
So war es bei mir jedenfalls.
Ich habe dem Inkassobüro mitgeteilt, dass es sich um eine bestrittene Forderung handelt.
Seitdem nichts mehr von denen gehört.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-276
Status:
Schüler
(183 Beiträge, 24x hilfreich)

@ Hol_ger

Wie ist die Sache mit alphamusic ausgegangen???

Ich habe nach nun ca. 8 Monaten ein Vergleichsangebot vom Geschäftsführer erhalten, indem sie mir die Inkassokosten gnädigerweise erlassen möchten, wenn ich den noch ausstehenden Betrag zahle.
Ansonsten wird der Fall seinem Anwalt übergeben. Bin ja mal gespannt ... ;)

-----------------
"Betrogen wird nur der, der es verdient.

"Vertraue!" spricht das Herz, "Misstraue!" der Verstand."

-- Editiert von spaghetti am 25.01.2005 12:09:34

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.155 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.318 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen