evtl. verlorener Vollstreckungsbescheid

18. August 2006 Thema abonnieren
 Von 
avalon2006
Status:
Praktikant
(801 Beiträge, 100x hilfreich)
evtl. verlorener Vollstreckungsbescheid

Hallo Leute,

habe mich heute mit einem Bekannten unterhalten, bei dem auf dem Konto eine Pfändung liegt, seit ca. 4 Jahren. Er hat einen Gerichtsbeschluß, weil schon beim Arbeitgeber gepfändet wird. Die Pfändung stammt von einer ehemaligen Vermieterin der er seit 8 Jahren Geld schuldet, es aber auf Grund sehr hoher Schulden nicht zurückzahlen kann.

Er hat nun bei der Dame nachgefragt, ob Sie ihm eine Kopie des Vollstreckungsbescheides übersenden könnte, da er auch die Höhe der Forderung bezweifelt, da er der Meinung ist, die Forderung sei bei der Euroumstellung wohl 1 zu 1 von DM in Euro übernommen worden. Nun gibt die Dame an, den Vollstreckungstitel verlegt zu haben, sie würde aber nach ihm suchen, oder ggfls. einen neuen beim Amtsgericht holen.

Mein Bekannter macht sich jetzt Hoffnungen, daß beim Verlust des Vollstreckungstitels auch seine Schulden bei der Dame weg sind, und er die Kontopfändung aussetzen lassen kann, da die Dame ja nun keinen Vollstreckungstitel mehr besitzt. Ich bin hingegen der Ansicht, daß er trotzdem die Schuld begleichen muß, da die Kontopfändung ja mit einem Vollstreckungstitel erwirkt wurde, und man sich beim Gericht ja jederzeit eine Kopie des Titels holen kann.

Meine Frage nun: Wer hat hier recht?

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
avalon2006
Status:
Praktikant
(801 Beiträge, 100x hilfreich)

Weiß keiner, ob man einen Vollstreckungsbescheid noch einmal vom Gericht erhält, wenn man das Original verloren hat?



-----------------
"Das Leben ist eines der Härtesten."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
luDa
Status:
Lehrling
(1727 Beiträge, 343x hilfreich)

das gericht erstellt eine neue - gleichfalls vollstreckbare - ausfertigung des vollstreckungbescheids gegen zahlung von 15 eur und abgabe einer eidesstattlichen versicherung, dass der andere abhanden gekommen ist - der gegner erhält gelegenheit zu stellungnahme.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
avalon2006
Status:
Praktikant
(801 Beiträge, 100x hilfreich)

Danke für diese antwort. Dachte mir gleich, daß da was möglich sein muß.



-----------------
"Das Leben ist eines der Härtesten."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.038 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.261 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen